Skitour Grossstrubel 3243m, Mittelstrubel 3243m und Tierhöri 2894m


Publiziert von lila , 10. Juli 2012 um 17:29.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:17 März 2012
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2300 m
Abstieg: 2300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Seilbahn-Talstation Engstligenalp, Adelboden - underem Birg
Unterkunftmöglichkeiten:sehr empfehlenswerte Privatunterkunft: adelbed.ch an der Talstation der Engstligenalp-Seilbahn; Lämmerenhütte SAC
Kartennummer:Skitourenkarte Wildstrubel 263 S

sehr schöne Wochenend-Skitour:

1.Tag:  Engstligenalp - Grossstrubel - Mittelstrubel - Lämmerenhütte
Mit der Seilbahn bequem zur Engstligenalp. Da wir nicht ganz allein sind, ist die Orientierung sehr einfach. Spur am Frühstücksplatz sehr gut ausgetreten, es dauert trotzdem fast eine Stunde, bis wir passieren können, da eine größere Gruppe in Gegenrichtung unterwegs ist und im recht harten Schnee neben der Aufstiegsspur vorsichtig seitwärts abrutscht. Gedränge am Grossstrubelgipfel, dafür sind wir am Mittelstrubelgipfel ganz allein. Ein Schneeschauer und das Bewußtsein, auf dem Wildstrubel-Gipfel schon im Sommer 2010 gewesen zu sein, erleichtern uns die Entscheidung, direkt zur Lämmerenhütte abzufahren. Um wie an den Vortagen aufzufirnen ist es nicht sonnig genug, so genießen wir feinsten Kartoffelackerschnee.

2. Tag: Lämmerenhütte - Rote Totz Lücke -  Chindbettipass - Tierhöri - Engstligenalp
Obwohl die Hütte voll belegt ist, sind wir die Einzigen, die via Rote-Totz-Lücke zur Engstligenalp zurückkehren - oder hat jemand deutlich länger geschlafen?

Abfahrt von der Rote Totz Lücke bis auf ca 2540m, dann Aufstieg über den Chindbettipass 2623m, die letzten Meter auf das Tierhöri zu Fuß.

Abfahrt ins Skigebiet Engstligenalp: einfach zwischen den Felsen durch runter

Anzahl Tourengänger: 3

Tourengänger: lila


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT5 ZS-
WT4 WS
T4 L I
WT5
T4 L I
25 Jul 13
Wildstrubel Dreifach · JeanNicolas

Kommentar hinzufügen»