Rundtour Lucendro - Fibbia


Publiziert von adrian Pro , 27. Mai 2012 um 14:25. Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:27 Mai 2012
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo Lucendro   CH-UR   Gruppo Pizzo Centrale 
Aufstieg: 1220 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Gotthardpass
Kartennummer:265S Nufenenpass

Sobald der Gotthardpass öffnet machen sich viele Tüüreler auf, dem Pizzo Lucendro einen Besuch abzustatten. So machten auch wir uns auf, frühmorgens um 5.00h diese klassische Frühjahrestour unter die Ski zu nehmen. Wer jetzt noch auf Skitour gehen will kommt nicht drum herum ein Frühaufsteher zu sein, denn dann sind die Bedingungen optimal und die Abfahrt ein Genuss.

In der Morgendämmerung stiegen wir zügig auf zur Vallettalücke welche sehr hart war und einige dazu bewog zu Fuss aufzusteigen. Die kurze Abfahrt dann war ebenso hart und wir fuhren dafür gut und ohne Stockeinsatz unter den Lucendropass. Der darauffolgende Aufstieg ist was ich am Skitouren so schätze, Berge besteigen in der aufgehenden Morgensonne, Höhe gewinnen aus eigener Kraft, Landschaft geniessen und das Kopfkino mit Bildern füllen, Taten vollbringen und das früh am Morgen.  Dank der bereits wirkenden Sonne auf den Schnee, ist der Aufstieg gut griffig und wir gelangen flott zum Skidepot und von diesem in gutem Trittschnee bequem auf den Gipfel. Der Blick in die Runde betätigt uns das richtige Ziel ausgesucht zu haben, Galenstock oder Gross Schärhorn welche wir noch in der engern Auswahl hatten waren bereits in den Wolken. Wir genossen das hier sein mit vielen gleichgesinnten und fühlten und ausgesprochen gut.

Die Abfahrt war dank des frühen Starts prächtig, wir kurvten in bestem Firn zum Lucendropass runter. In Abfahrtsrichtung bald rechtshaltend in eine wunderbare Mulde, noch wenig verfahren und der Schnee genau richtig lind.

Es folgte der Aufstieg zur Fibbia welcher unschwierig zu meistern war, eine kurze Tragestrecke. Auch dieser Gipfel war gut besucht, sei es von Lucendrogängern oder direkt hochsteigenden. Auch diesen Gipfel genossen wir in vollen Zügen wäre da nicht die Sonne welche den Schnee aufweicht, man könnte meinen die Zeit steht da oben still. Wir gönnten uns eine ausgedehnte Gipfelrast mit dazugehörendem Znüni um dann zum Dessert eine nicht zu erwartende Abfahrt zu erleben.
Statt wie üblich direkt zum Pass runter zu fahren hielten wir uns eher Richtung Aufstiegsroute. Zuerst eine Mulde mit super Sulz und dann bis fast zum Pass gut tragenden Schnee zum runtersurfen.
Cool! 
 


Tourengänger: adrian, fricktaler, freak:-taler


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS-
14 Jun 14
Pizzo Lucendro + Fibbia · saldeg
WS
28 Mai 12
Pizzo Luccendro und Fibbia · kleopatra
ZS
5 Mai 11
Pizzo Lucendro 2963m · halux
ZS
ZS-

Kommentar hinzufügen»