Monte Carone


Publiziert von Max Pro , 13. Januar 2012 um 19:18.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 7 Januar 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 1150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Riva Richtung Ledro-Tal, kurz vor Biacesa links nach Pregasina, Parkplatz unterhalb der Kirche.
Kartennummer:Lagir Alpina No 12

Während der Norden im Schnee versinkt, gibt's im Süden des Alpenhauptkammes ein paar Landstriche, wo man ohne Wühlerei noch ordentliche Wanderungen unternehmen kann. Und man trifft kaum Menschen im ansonsten hoffnungslos überlaufenen Mountain-Biker-Paradies. 

In Pregasina laufen wir an der Kirche vorbei und steigen rechts den Weg Nr. 422 recht steil hoch, es wird uns dabei trotz der noch frischen Temperaturen schnell warm. Unterhalb der Cima della Nara gelangen wir auf einen Weg, dem wir nach links folgen. Bereits hier geniessen wir ausserordentlich schöne Blicke auf den See und das Monte Baldo Massiv. Kurz vor der Malga Palaer wird aus dem Weg wieder ein Steig und zieht Richtung Südwesten zum Passo Rochetta hoch.

Um zum Passo Guil zu gelangen wählen wir wieder den Steig Nr 422, der nun am Südhang des Monte Guil entlang verläuft. Am Passo Guil sehen wir dann unser heutiges Ziel. Das ist auch gut so, denn die Beschilderung wird knapp. Wir steigen hinunter in den Wiesensattel und folgen dem alten, schlecht markierten Militärweg, der am Südosthang in zahlreichen Serpentinen zum Gipfel hoch führt.

Schliesslich stehen wir am schmucken Gipfelkreuz und geniessen die herrliche Aussicht. Im Abstieg wählen wir den Sentiero Bertolotti. Hierzu folgen wir ca. 50 Hm unterhalb des Gipfels dem Wegweiser Baita Segala. Das Steiglein führt entlang des Kammes nach Südost, schneidet dann den Felsriegel Richtung Westen und windet sich recht kühn zum Almsträsschen hinab. Diesem folgen wir nach links und gelangen so wieder zum Passo Giul. Hier benutzen wir wieder den Weg 422 zum Passo Rochetta, dafür müssen wir einen kleinen Gegenanstieg in Kauf nehmen.

Da wir für den Rückweg nicht die gleiche Route nehmen wollen, steigen wir auf dem Pfad No 422b über Malga Palaer nach Pregasina ab. Hier ist man recht häufig auf Forststrassen unterwegs, der Fun-Faktor hält sich in Grenzen. Aber bald erreichen wir Pregasina und alle sind zufrieden.

Tourengänger: Max


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»