Schneeschuhwanderung am Brünig bei kritischen Lawinenverhältnissen


Publiziert von Lulubusi , 9. Januar 2012 um 10:34.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum: 6 Januar 2012
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-OW 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 240 m
Abstieg: 240 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Brünigpass
Unterkunftmöglichkeiten:Auf dem Brünig und im Tal vorhanden.
Kartennummer:LK 1:25000 BL1209 Brienz

Scheeschuhtour am Brünigpass

Grosse Lawinengefahr, intensiver Schneefall und starker Westwind schränken die Tourenmöglichkeiten in der Zentralschweiz sehr stark eine. Zudem ist der zeitliche Rahmen auf einen halben Tag beschränkt.

 

Ursprünglich wollten wir in die Schwarzwaldalp und zur grossen Scheidegg wandern. Auf Grund des vielen Schnees war bereits die Strasse in die Schwarzwaldalp wegen Lawinengefahr gesperrt. Deshalb entschieden wir uns in der Region Brünig eine einfache Schneeschuhtour zu machen.

 

Gestartet sind unterhalb des Brünigschwingplatzes P.988.

 

In südwestlicher Richtung hoch, bis zur Verzweigung. Hier sieht man etwas unterhalb wieder die Brünigpassstrasse. Nun der Strasse nach Westen die etwas steiler aufwärts führt und dem Wegweiser Wyler Vorsäss (Schäri) bis es flacher wird folgen. Ab hier dem Wegweiser Schäri folgen. Im Sommer führt hier eine befestigte Strasse über das Weideland. Durch die Lichtung weiter und langsam in nördlicher Richtung abdrehend erreicht man P.1188 im Schäriwald.

 

Nun wandern wir durch den Wald zur Schäri P.1227. Die Alphütten finden wir tief eingeschneit vor. Ich kann mich erst an ein Jahr mit so viel Schnee auf dieser Höhe erinnern. Der Lawinenwinter im 2005. Die nördlichste Hütte nutzen wir für eine Pause. Hier finden wir etwas Schutz vor Schneefall und Wind. Über die Alpweiden wandern wir schliesslich weiter nach Norden. Nach einem leichten Aufstieg führt nun der Weg abwärts immer den Waldlichtungen folgend bis zu einer erneuten Verzweigung. Hier trifft man auf die Alpstrasse die zum Sewli führt.

 

Ab Schäri bis vor den Abstieg sollte man sich auf der rechten Seite des Geländes halten, genau dem Wanderweg auf der Karte folgend. Es ist zwar sehr unwahrscheinlich aber von Westen dem Wilerhorn können bei sehr viel Schnee die Lawinen bis auf die Lichtung gelangen. (Auslaufzone)

 

Bei der vorhin besagten Verzweigung wenden wir uns nach Osten. Folgen der Strasse, an P.1181 vorbei, um den Nollen P.1228 herum bis unterhalb P.1194.

Jetzt verlassen wir die Strasse, wenden uns nach Süden und erreichen nach einem kurzen steileren Abstieg Gspann.

Der Abstieg führt ca. 50m über eine bis 30° steile Weide. Etwas Vorsicht ist hier schon angesagt.

Weiter in Süden, wieder zum Brünig zurück. Auf der Südseite der Gspannebene (im Sommer eine Hochmoorlandschaft) gilt es nochmals einen letzten Anstieg mit Passagen bis 30° zu bewältigen. Hält man sich erst links der Bauminsel und quert oberhalb dieser etwas nach rechts und hoch befindet man sich stets in relativ flachem, ohne Schwierigkeiten zu begehendem Gelände.

Oben angelangt halten wir uns nach Südosten und wandern auf der Waldlichtung südlich des Ochsen P.1152 vorbei.

Auf Höhe Älpeli trifft man wieder auf eine Strasse der man folgt. Kurze Zeit später trifft man auf die Spuren die man am Beginn der Tour hinterlassen hat, die einem wieder zum Ausgangspunkt zurück führen.

Startpunkt:

Brünigpass P.988 (Schwingerkurve)

 

Ziel:

Schäri – Brünigpass P.988 (Schwingerkurve)

 

Anforderungen:

Das Gelände stellt keine besonderen Ansprüche an den Schneeschuhwanderer.

 

Hangrichtung:

Nord, Südost

 

Lawinengefahr:

Grundlegende Kenntnisse der Lawinenbeurteilung von Vorteil. Heiklere Passagen können alle umgangen werden.

 

Material:

Übliche Schneeschuhausrüstung inkl. LVS, Sonde und Schaufel

 

Fazit:

*      Schneeschuhtour in sehr abwechslungsreicher, traumhafter Winterlandschaft.

*      Tour kann auch bei kritischen Lawinenverhältnissen unternommen werden.

*      Einfach Orientierung

*      Keine besonderen Ansprüche. Auch für wenig trainierte ohne Probleme absolvierbar.

*      Auf dem Brünig Einkehrmöglichkeiten.

*      Klassische Schneeschuhwanderung da meist Gehgelände.

 

Genaue Route:

Brünig P.988, Älpeli, Schäri P.1227, (Nollen), P.1194, Gspann, südlich Ochsen, Brünig P.988  

 


Tourengänger: Lulubusi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L
T3
T3+
WT5
T3
19 Nov 11
Wilerhorn (2005 m) · alpinos

Kommentar hinzufügen»