Brandberger Kolm(2700m) - Kühner Gipfel mit harmlosen Weg


Publiziert von trainman , 14. September 2011 um 20:06. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Zillertaler Alpen
Tour Datum:13 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1610 m
Abstieg: 1610 m
Strecke:Brandberg-Brandberger Kolm Haus-Gipfel-Brandberg(13km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW nach Brandberg
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:in Brandberg
Kartennummer:Kompass 37 Zillertaler Alpen 1:50000

Östlich des Dorfs Brandberg bei Mayrhofen ragt ein steiler, aus manchen Blickwinkeln schwer ersteigbar aussehender Gipfel 1600m in die Höhe.
Der Weg hinauf zum Gipfel ist technisch leicht, man könnte sogar sagen komfortabel.
Erst kurz vor dem Gipfel wird es leicht ausgesetzt, daher T3+, man hat aber überall guten Halt.
Ansonsten T3  und meist T2.

Start im sympathischen kleinen Ort Brandberg auf einem schmalen, aber guten Fussweg durch die steilen Wiesen nach oben.
Als Alternative gibt es auch eine Forststrasse, die ist aber eher für Mountainbiker interessant.
Man erreicht das schön gelegene Brandberger Kolmhaus(Einkehrmöglichkeit).
Dann durch das grüne Hochtal zwischen Torhelm und Brandberger Kolm  bis zur Abzweigung nach rechts auf ca.2200m.
Der Weg führt immer noch bequem durch Schutt und Schrofen bis zum steilen Schlusshang.
Jetzt in Serpentinen  hinauf mit kurzen Stellen, wo man die Hände einsetzen muss(kaum I), aber Schwindelfreiheit braucht es schon.

Oben hat man eine umfassende Sicht in alle Richtungen, vom Gipfelmeer der Zillertaler Alpen im Süden bis zum Karwendel, Rofan und Wilden Kaiser im Norden.
Bei guter Sicht wird man eine Weile oben bleiben...Abstieg auf demselben Weg.

Fazit: Ein relativ hoher Gipfel, der nur etwas Kondition für die 1600 Hm erfordert.

Tourengänger: ADI, trainman

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»