"Wilder" Aargau 2


Publiziert von ironknee , 23. Juli 2007 um 10:23.

Region: Welt » Schweiz » Aargau
Tour Datum:22 Juli 2007
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AG 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m

Die Wasserflue ist zwar DER Touristenhügel oberhalb Aarau aber seine Nord-, Ost- und Südflanke verlocken trotzdem zu einer Besteigung. Und es lohnt sich!

Start beim Parkplatz bei Asperchlus (P.489) an der Strasse zwischen Küttigen und der Staffelegg. Über den Bach, auf einer steilen Wiese aufwärts und bald nach rechts (Norden) auf den Grat des Acheberg. Der Acheberg wird offensichtlich sehr selten bestiegen. Ausser Rehpopel und Wildwechsel gibt es keine Hinweise auf anderes Leben. Wer also die Ruhe sucht oder auf der Flucht ist, ist mit diesem Hoger gut bedient.

Weiter über den Grat und später im Direktabstieg zu P.474 (Bänkerchlus). Ab hier gilt es irgendwie ins Felssturzgebiet in der Nordflanke des Brunnebergs zu gelangen. Das Gebiet ist ziemlich zugewachsen und es wimmelt nur so von Zecken.

Vom Felssturz gehts, in Richtung Westen ausholend, im direkten Aufstieg Richtung Wasserflue. Die Felsen sind schon von Weitem zu sehen und wirken ziemlich abweisend. Im oberen Teil wird das Gelände immer steiler (Stellen T5) und es müssen zwei Felsstufen bis zum Gipfel überwunden werden (Kletterei max. II).

Auf dem Gipfel (P.843.7) angekommen, wird man zuerst mal komisch angeglotzt und man hört die Gedanken der Wanderer: "Wo chömmed dänn die Spinner här????" . Tja, wir sind halt im Aargau.

Nun gehts weiter zum höchsten Punkt der Wasserflue bei P.866. Ab hier Direktabstieg Richtung norden (steil und rutschig) via P.783 ins Bänkerjoch.

Vom Bänkerjoch gehts am Brunnen vorbei auf den Aspersrihen (P.838) (was für ein langweiliger Hoger!). Weiter über dessen Grat und wieder runter in die Scharte zwischen Asperstrihen und Mittlisberg. Rauf auf den Mittlisberg (P.748) und auf den Herzberg (P.750.7).

Vom Herzberg gehts runter zum Bauernhof nördlich von P.622, zur Staffeleggstrasse und auf dem Geo-Wanderweg zurück zum Ausgangspunkt.

Highlight dieser Tour ist eindeutig der Aufstieg durch die Südostflanke der Wasserflue. Der Rest ist ziemlich langweilig. Geht man jedoch abseits der Wanderwege bringt man trotzdem etwas Würze in die Wanderung.

Tour mit Put.

Good hike,

ironknee


Tourengänger: ironknee

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T2
4 Okt 08
Aargauer Wölfe · ironknee
T3
19 Mär 13
Aargauer Haute Route · kopfsalat
T3
15 Mär 13
Hügelwandern in Aargauer Jura · chaeppi
T2

Kommentar hinzufügen»