Senda Val Müstair


Publiziert von chamuotsch , 19. Oktober 2010 um 22:57. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Val Müstair
Tour Datum:19 Oktober 2010
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 200 m
Abstieg: 900 m
Strecke:Süsom Givè - Alp da Munt - Alp Champatsch - Lü - Craistas - Sta. Maria
Zufahrt zum Ausgangspunkt:RhB und Postbus
Kartennummer:1239 Sta. Maria

VR101 und ich starteten eher spät, liefen um 12:00 Uhr in Süsom Givè, Ofenpasshöhe, los nach Norden auf die Senda Val Müstair. Auf schneebedecktem und teils gefrorenem Wegli entlang des Südhangs im Föhrenwäldchen spazierten wir über die Plaun da l'Aua und weiter nach Alp da Munt. Die Sonne strahlte und die umliegenden Berge, Ortler, Piz Dora und Piz Daint leuchteten in schönstem Winterkleid. Wir liefen auf einem breiten Weg weiter bis Pt. 2245, wo wir "unser" Traumbänkli zur Rast fanden.

Weiter ging es vorbei am Lai da Juata zur Alp Champatsch, wo das Beizli La Posa noch offen war. Ein feiner Punsch, ein Kaffee Luz und wärmende Sonnenstrahlen liessen uns verweilen. Dann ging es aber weiter hinunter nach Lü, wo wir weiter nach Urschai aufstiegen. Über Liberpox verlief die Senda Val Müstair dann über einen Fahrweg, der uns nach Craistas, eine kleine Siedlung oberhalb von Sta. Maria, führte. Von dort ging es dann steil, in Serpentinen, auf einer Teerstrasse, die letzten 700 Höhenmeter ins Münstertal.

Wir haben viele neue Touren und Gipfel entdeckt und werden wieder kommen!

Tourengänger: chamuotsch, VR101


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»