Acheberg - Kurztour zwischen zwei Regenfällen


Publiziert von joe , 16. August 2010 um 21:48.

Region: Welt » Schweiz » Aargau
Tour Datum:15 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AG 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Haltestelle "Grossmatt" oder Parkplatz bei Asperchlus.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Haltestelle "Grossmatt" oder Parkplatz bei Asperchlus.

Für das Wochenende war an beiden Tagen schlechtes Wetter vorher gesagt. Die geplante Hochtour haben wir abgesagt. Ich konnte endlich mal meine private Post erledigen. Als es in der Wohnung immer heller wurde (die Sonne schien), war der Tatendrang in mir mal wieder geweckt. Ich wollte eine Kurztour ohne lange Anreise unternehmen. Doch was tun? Nach langem Überlegen sind mir meine Touren im Kanton Solothurn und Aargau in Erinnerung gekommen. Etwas neues sollte es schon werden. Wieder grübeln. Bei meinen Rennvelotouren zur Staffelegg oder Bänkerjoch, die ich aus Konditionsgründen von Süden her im Anstieg nehme, fällt mir oft ein bewaldeter Gipfel auf. Ein Kartenstudium hat dann als Namen Acheberg gefunden. Danach schliesst sich bei mir immer öfters eine Suche im Hikr an. Tatsächlich fand ich hier zwei Einträge von ironknee. Kurzentschlossen wollte ich diese Tour wiederholen.

Der Start war am Parkplatz bei Asperchlus (P489). Ich bin sodann direkt runter zu der kleinen Asphaltstrasse. Diese direkt überqueren und runter zum Bach absteigen. Sodann bin ich irgendwie in Richtung Grat aufgestiegen. Auf diesem direkt dem Gratverlauf folgend zum höchsten Punkt. Der Acheberg mit einer Höhe von 709m war erfolgreich bestiegen. Bis hier her hat man den Eindruck, dass dieser Gipfel eher sehr selten bestiegen wird. Es sind am Gipfelgrat und im Abstieg nach Norden einige alte Wegspuren zu erkennen. Nun direkt hinunter zur Schiefergrube. Jetzt fing es wieder an zu regnen. Da ich seit meinem Schottlandaufenthalt genügend Regentouren unternehmen durfte, habe ich generös auf die "Wölfe" verzichtet. Der Rückweg erfolgt nach Osten über die rote Strasse zur Hauptstrasse und weiter zurück zum Ausgangspunkt.

Schöne Kurztour. Bei Regen nicht zu empfehlen.

Hinweis: Der Aufstieg zum Grat war rutschig und am Grat nicht zu weit rechts halten, da hier Absturzgefahr besteht.

Anmerkung: Ich würde die Route mit T3 bewerten, da an gewissen Stellen es die Hände zum Vorwärtskommen braucht.


Tourengänger: joe


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
22 Jul 07
"Wilder" Aargau 2 · ironknee
T2
4 Okt 08
Aargauer Wölfe · ironknee
T3
19 Mär 13
Aargauer Haute Route · Kopfsalat
T3
15 Mär 13
Hügelwandern in Aargauer Jura · chaeppi
T2

Kommentar hinzufügen»