Oberalpstock 3328m


Publiziert von Elju , 4. Juli 2010 um 21:12.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum: 4 Juli 2010
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Aufstieg: 1450 m
Abstieg: 1450 m
Strecke:Disentis-CaischavedraSeilbahnstation-Brunnipass-Cavadirashütte-Oberalpstock-Brunnipass-CaischavedraSeilbahnstation-Disentis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Auto oder Bahn bis Disentis, Talstation Bergbahn Caischavedra
Unterkunftmöglichkeiten:Cavardirashütte SAC

Nach langem Stau auf der Autobahn sind wir viel verspätet als geplant in Disentis angekommen. Laut unserem Führer gibt es die Variante mit dem Auto bis Plaun Tir (1988m) zu fahren oder mit der Bergbahn bis Caischavedra (1862m) hoch zu fahren. Da Plaun Tir höher ist, haben wir uns für diese Variante entschieden. Die Strasse Via Run haben wir gefunden und sind diese eingebogen. Nach 500m kommt eine Fahrverbotstafel, ausser für Forstarbeiter und Bewilligungen.MMMhhh! Wir können ja kein Romanisch und haben die Tafel "übersehen" und sind weitergefahren. Nach 10 min fahren wird die Strasse immer steiler und schmaler und  bedenkenkommmen auf, da auch der Unterboden des Autos einigemale verdächtig laut den Boden gestreift hat. Wir entschieden uns zur Umkehr, da der weitere Weg noch 4 mal so weit wäre. Ich glaube das war eine gute Entscheidung, nur haben wir dadurch noch mehr Zeit verloren und habe letztentlich die 3Uhr Bahn erreicht. Am Himmel haben sich schon einige hohe Quellwolken gebildet und erste Grollen sind zu hören, aber zum Glück noch nicht aus unserer Richtung. Bis Lag Serein geht es relativ Flach los und ab da wird der Weg etwas wilder mit Bäche überqueren und der Weg wird bedeutend steiler. Von weitem sieht man schon den Brunnipass. Der Übergang zum Pass ist sehr gut zu finden mit blauen Markierungen und Pfeilen. Der Aufstieg ist mit einer Kette gesichert, ebenso der Abstieg, der zuerst links über den Grat führt und eine Leiter die die Sache vereinfacht. Auf dem Gletscher stehen "Verkehrsdöggel", die den Weg zur Hütte zeigen. Wir hatten Glück, dass sich das Gewitter nicht über uns gezogen hat und es auch nicht zu regnen angefangen hat.

Am Morgen war das Wetter nicht so schlecht, aber die Berge rundum waren noch verhangen. Über den Gletscher der anfangs nur flach ist, geht es in einem Rechtsbogen hoch bis zum Ende des Gletschers rechts unterhalb des Gipfels.  Von da geht es durch Steine und kleiner Blöcke noch bis zum Gipfel hoch. Oben angekommen ist die Sicht nicht optimal, aber von Minute zu Minute immer besser. Wenn es Wolkenfrei ist gibt es eine super Rundsicht. Der Abstieg ist der Gleiche wie der Aufstieg.




Fazit: - Aufstieg mit Bergbahn Caischavedra verkürzen und nicht mit Strasse nach Plaun Tir (mit Bewilligung erlaubt,die auf der Gemeinde erhältlich ist)
- Wenn man die 3Uhr Bergbahn nimmt, ist das günstiger als normal und es gibt noch ein Bon für ein Kaffee ( auch genannt Kaffeefahrt  ;-))
- eine Gletschertour ohne grosse Schwierigkeiten, aber die Spalten sind bei wenig Schnee nicht zu vernachlässigen.
- Option wäre von Caischavedra mit dem Trottinett ins Tal rauschen.

Tourengänger: Elju


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
WS-
T4 I
23 Aug 06
Cavardirashütte 2649 m · schwarzert
T4- L
30 Jul 11
Cavardirashütte · gurgeh
T4-

Kommentar hinzufügen»