Pic de l'Estanyo 2915 m Andorra Pyrenaeen


Publiziert von andorra77 , 18. Januar 2007 um 14:36.

Region: Welt » Andorra
Tour Datum: 2 August 2006
Wegpunkte:
Geo-Tags: AND 
Aufstieg: 1115 m
Abstieg: 1115 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt: Strasse Canillo-Coll d'Ordino auf 1800 m Hoehe, Abzweigung nach Bordes de l'Armiana.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:gleich
Kartennummer:Karte 1:40'000 Editorial Alpina, "Andorra", ISBN 84-8090-229-9

2. Aug. 2006 Pic de l'Estanyo 2915 m    Andorra    Pyrenaeen

Ausgangspunkt und Ankunft: Strasse Canillo-Coll d'Ordino auf 1800 m Hoehe, Abzweigung nach Bordes de l'Armiana.

Andorra, Kleinstaat in den Pyrenaeen, zwischen Frankreich und Spanien.

Height Gain 1115 m
Height Loss 1115 m

Karte 1:40'000 Editorial Alpina, "Andorra", ISBN 84-8090-229-9


Die Angaben in Tourenbeschreibungen entsprechen den Bedingungen des jeweiligen Tages. Wetterbedingte und andere Umstaende koennen die Bedingungen und Schwierigkeitsgrade sehr schnell veraendern. Jeder Berggaenger muss sich ueber seine Faehigkeiten und sein Koennen im Klaren sein und seine Touren entsprechend planen und anpassen. Fuer den Tourenbeschrieb wird keine Haftung uebernommen.

 



Naturstrasse bis in die Naehe von Bordes de l'Armiana, dann Fussweg fast ebenaus ins Tal "Val del Riu" hinein, ueber eine Bruecke zur anderen Talseite, zur Berghuette de la Val del Riu auf 2165 m, bis grossen See Val del Riu 2534 m, (Wegmarkierung nicht mehr so gut)zum Grat 2729 m zwischen Pic de la Cabaneta und Pic de l'Estanyo, auf Grat bis Pic de l'Estanyo 2915 m, auf oder in der Naehe des Grates 

Vorsicht, heikel, nur bei gutem trockenen Wetter,

bis Coll d'Arenes 2539 m, hinunter nach Montaup, auf der linken Seite des Baches, zu Borda de Janramon, dann auf Strasse zum Ausgangspunkt zurueck.

Fuer Gruppen, z.B. Car-Reisende  ist eine Wanderung zum Pic de l'Estanyo 2915 m mit Anfangspunkt Strasse Canillo-Coll d'Ordino, bei Abzweigung Bordes de l'Armiana,  und Endpunkt Parkplatz Natur-Zenter Val de Sorteny (Strasse El-Serrat-Arcalis, Abzweigung Sorteny) oder umgekehrt zu empfehlen.

Das Tal Val del Riu ist neben dem Tal Val Madriu das unberuehrteste Tal Andorra's. In Andorra sind die Bergwiesen nicht so gruen wie im Norden Europas. Es regnet wenig im Sommer, Herbst. Sonst ist die Natur aber ganz huebsch. Wenn der letzte Schnee weg ist, so Ende Mai/Mitte Juni entfaltet sich die Blumenpracht: Alpenrosen, blaues Enzian, Blaudisteln usw. Grosse Raubvoegel ziehen ihre Kreise ueber den Gipfeln.

Empfohlene Karte 1:40'000 Editorial Alpina, im 3-sprachigen Fuehrer (spanisch, katalanisch, franzoesisch) Andorra www.editorialalpina.com ISBN 84-8090-229-9

Andorra, Kleinstaat in den Pyrenaeen, zwischen Frankreich und Spanien. In Andorra sind die Bergwiesen nicht so gruen wie im Norden Europas. Es regnet wenig im Sommer, Herbst. Sonst ist die Natur aber ganz huebsch. Wenn der letzte Schnee weg ist, so Ende Mai/Mitte Juni entfaltet sich die Blumenpracht: Alpenrosen, blaues Enzian, Blaudisteln usw. Grosse Raubvoegel ziehen ihre Kreise ueber den Gipfeln.

Eichhoernchen, Hasen, Rehe, Murmeltiere, Gaemsen kann man sehn. Das Tal Val Madriu ist angemeldet als Monument der Menschheit. Die Gaemse wird im September waehrend einer Woche gejagt. Sind ausgenommen die Schutzonen: Enclar (oberhalb Santa Coloma/Andorra la Vella), Pal (Gemeinde La Massana)...

 

 

Webcams

http://andorrawebcams.andorramania.com/mapaandorra.php



Tourengänger: andorra77

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»