Mineras [ Val Minor ]


Publiziert von Minor , 25. Oktober 2009 um 18:07.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum: 8 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 400 m
Strecke:Ospizio Bernina - Fuorcla Minor - Felsplateau am Piz dals Lejs, Flanke des Piz dals Lejs - dort Minenbegehung
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW
Kartennummer:1278 und 1258

Auf den Spuren der Erzgräber des späten Mittelalters

Ungefähr 20 Jahre nach der Teilnahme an einer öffentlichen Führung mit Stollenbegehung:
Suche nach dem zugänglichen Stollen oberhalb des Lej Minor unterhalb des Piz Dals Lejs.
Los geht es am Parkplatz des ehemaligen Skiliftes "Bügliet" nahe des Ospizio Bernina.
Danach durch das ehemalige Skigebiet "Paradiso Bianco" zur Fuorcla Minor und dann auf die Suche....

Der "Bergbauhistorische Lehrpfad Val Minor" macht heute einen unbenutzten Eindruck.
Hinweistafeln wurden keine vorgefunden. Lediglich einige Markierungen und Fragmente eines Weges sowie eine vereinsamter Metallpfosten nahe der Fuorcla Minor.
Befindet sich der Pfad im Verfall?
Der Weg ist bereits größtenteils zugewachsen und scheint stellenweise abgerutscht zu sein.
Die Seilversicherungen sind aber noch brauchbar.
Trotz der Markierungen ist der Zugang zum Stollen nicht ganz einfach zu finden .
Zunächst halte ich mich von der Fuorcla Minor an den Markierungen, die an der Flanke des Piz Dals Lejs hinauf zu einem Falsplateau führen.
Dort verlor sich dann die Martkierung.
Beim Abstieg entdeckte ich dann den Ansatz eines etwa höhengleichen Wegleins in der Südwestflanke des Berges.
Nach einigem "herumirren" in den leicht regannassen Grashängen entdeckte ich dann eine Seilversicherung.
Fragmentweise war ein Pfad erkennbar, der schlussendlich zum Eingang der Mine oberhalb des Lej Minor führt.
Taschen-, Stirnlampe oder sonstige Beleuchtung sind zum Besuch des Stollens unerlässlich.
Früher waren am Mineneingang Fackeln zum allgemeinen Gebrauch deponiert.  Aber dieses Angebot gibt es (vermutlich bereits sehr lange) nicht mehr.
Zurück bei 4° in Sturm und peitschendem Regen.
Tour allein gegangen.

Hinweis zur Klassifizierung:
Ansich wäre T3 passend. Für den offensichtlichen Verfall und die etwas schwierige Auffindbarkeit habe ich T3+ vergeben.
Die 400hm werden durch die Summe aller Anstiege inc. dem zum Felsplateau erreicht.

Tourengänger: Minor

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+
4 Aug 10
Piz dals Lejs 3044 m · chamuotsch
T4+ I
T4 I
T2
T3
1 Sep 10
Piz Alv mt 2975 · turistalpi

Kommentar hinzufügen»