Rinderstock 2464 m


Publiziert von Ursula , 2. Oktober 2009 um 05:06.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:29 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Aufstieg: 1485 m
Abstieg: 1485 m
Strecke:Schwandi 1113, Ronen, Öfeli, Ziegerweg Richtung Seewli, Rinderstock, Stich, Öfeli, Restabstieg wie Aufstieg.
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Luzern, Erstfeld, mit der Gondel nach Schwandi 1113 m.
Kartennummer:1192 Schächental

Mystisch, märchenhaft, schaurig schön, wie aus 1001 Nacht: Vom Mädchen das ausging, das Fürchten zu lernen.

Von Erstfeld mit der Gondel nach Ob. Schwandi 1113 m. Auf gutem Weg Richtung Ronen, man kann vor dem Plattibach die Wiese hoch, nach ca. 70 Hm den Bach überqueren und seilgesichert die nassen Felsstufen überwinden. Automatisch gelangt man wieder auf den obligaten Wanderweg zum Öfeli 1754 m. Etwas oberhalb der Alp zweigt der Ziegerweg (grüne Markierung auf grossem Stein) östlich ab. Zuerst über Schutthalde, Steilgrashänge zur Nasen und dann: In stetem Auf und Ab jene Felskessel durchquerend, Grasrippen hoch und wieder runter in steter Ausgesetztheit bis zu P 1938. Ab dort passabler Pfad Richtung Seewli. Ich bin nicht bis zur Alp, sondern vorher hangrauf zum rot-weiss markierten Wanderweg nach Lang Biel (östlich). Irgendwann wechselt die Farbe des Gesteins von braun auf grau, die Markierung von rot-weiss auf blau-weiss. Der Letztgenannten kann man folgen und unschwierig (vereinzelt können die Hände zum Hochkommen benützt werden)auf den aussichtreichen Rinderstock 2464 m steigen. Abstieg bis zum Farbenwechsel gleich, dann Richtung Stich und Lang Biel (westlich) auf unüblichem "Weg", sprich weglos zum See bei Bödmer, Öfeli und Restabstieg wie Aufstieg.

Viel Spass beim Bilderbuch-Lesen wünsche ich allen. Der Rinderstock als solches ist ein vorzüglicher Aussichtsberg, verschiedene Zustiegsmöglichkeiten sind möglich.

Meine Variante ist mit Vorsicht zu geniessen, jegliche Haftung wird abgelehnt. Bei BG-Touren bestehen bekanntlich kaum Sicherungsmöglichkeiten.

http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/38539

Routenbeschreibung, Einzelheiten zur Bahn, alles zu finden gleich obenan.


Tourengänger: Ursula

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt: jenseits meiner Möglichkeiten ...
Gesendet am 1. Oktober 2009 um 20:06
und doch: du präsentierst hier, liebe Ursi, einen Bericht mit tollen Fotos einer ausserordentlichen Tour im vielfältigen Urnerland! Wenn's nicht gar so arg wäre: anregend; überaus detailliert und gekonnt schilderst du hier einen Zugang zu einem zwar naheliegenden, doch etwas unbeachteten Urner Voralpengipfel, welcher es "in sich hat" - Bravo!

glg Felix

Zaza hat gesagt: bravo...
Gesendet am 1. Oktober 2009 um 20:09
...das sieht ja nach einer tollen Tour aus; muss ich auch mal probieren! Ich bin gespannt, wie die Grantigkeit im Vergleich mit Engstligenalp-Lohnerhütte ist.

Dem Vernehmen nach soll sich die Reise schon für die kuriose Seilbahn lohnen.

Gruess, Manuel

Ursula hat gesagt: RE:bravo...
Gesendet am 1. Oktober 2009 um 20:34
Sälü Manuel

Danke Du! Du Spezialist von T6 Touren!

Die längste Zeit studiere ich an vergleichbaren Touren - Gemsgrätli, Leissiggrat, normaler Zustieg Silberhornhütte, die Weissen Zähne vor der Sanierung zum Fromberghorn, vom Hochstollen zum Glogghüs, Haupt... Vergleichbares habe ich nicht.

Der Brünnelistock ist im Führer ebenfalls ein T5. Dies im Alleingang. Der luftige Grat war im Vergleich relativ kurz und ein Stück mit einfacher Kletterei. Das Tannhorn ebenso.

Tia, vermutlich hätte ich diese Tour in Begleitung bestens geniessen können, so war es mehr substanzkostend. Macht nix, es war schaurig-schön. Der An-, die Ein- und Tiefblicke sind ungemein anregend....!

Der Gochtweg ist im Führer als BG- taxiert. Nach vorgestern gönne ich mir diesen Gochtweg bei Gelegenheit , weil liebäugeln tu ich mit dem schon seit Jahren.

Viel Spass dann!

Herzliche Grüsse,
Ursula

Anna hat gesagt: Bericht
Gesendet am 1. Oktober 2009 um 20:53
>Ich schreibe für mein Leben gerne, für heute lass ich es jedoch bleiben. Wollt Ihr meinen Reisebericht sehen, dann bitte sehr.

Und warum?

Auf hikr.org soll ein Bericht informativ sein! und deine waren immer so, warum jetzt keinen Bericht darf ich fragen?

Gruss
Anna

PS:Die leeren und nicht informativen Berichte werden von den Admins gelöscht.

Ursula hat gesagt: RE:Bericht
Gesendet am 1. Oktober 2009 um 20:59
Liebe Anna

Du meinst, die grosszügigen Bildlegenden reichen für heute nicht?
Wenn nicht, bitte ich um etwas Zeit, einen noch spannenderen Text zu kreieren.

Herzliche Grüsse,
Ursula

Anna hat gesagt: RE:Bericht
Gesendet am 1. Oktober 2009 um 21:04
Es gibt die Entwurf-Funktion, du könntest sie benutzen und den Bericht nur wenn fertig publizieren. Von deinen Text hatte ich verstanden dass du den Bericht niemals schreiben wirst.
In allen Falle immer besser die Entwurf Funktion zu benutzen, viele sagen dass der Text folgt später und dann nach etwas Monaten ist immer noch nicht gefolgt.

laponia41 Pro hat gesagt: Sagenhafte Tour
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 20:51
Eine sagenhaft schöne Tour, und auch so fotografiert. Erinnert mich an die Zeiten, als ich auch noch so wild unterwegs war (unterwegs sein konnte).
Gratuliere!

Herzliche Grüsse
Peter

Ursula hat gesagt: RE:Sagenhafte Tour
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 21:18
Guten Abend Peter

Danke für die Komplimente. Sagenhaft oder schauderhaft.... speziell für die Wahrnehmung!

Und bis bald am Hohgant!

Herzliche Grüsse,
Ursula

alpstein Pro hat gesagt: Super !
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 22:42
Hallo Ursula !

Gratuliere Dir zu dieser tollen Tour und zu Deiner spannenden Schilderung !

Die Fotos mit den Kommentaren sind einfach Extra-Klasse.

Mach weiter so !!!

Grüße
Hanspeter


Ursula hat gesagt: RE:Super !
Gesendet am 3. Oktober 2009 um 05:15
Danke Hanspeter!

Ist das eine schöne Morgenbegrüssung.

Auf beiderseitige gelungene, inhaltsreiche, spannende und beglückende Bergerllebnisse!

Herzlichst,
Ursula

Henrik hat gesagt: Also ich finde du hast mächtige
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 23:28
Zacken zugelegt: beeindruckend und eine Leistung auf allen Ebenen. Gratulation.

Herzlich

Henrik

Ursula hat gesagt: RE:Also ich finde du hast mächtige
Gesendet am 3. Oktober 2009 um 05:30
Guten Morgen Henrik

Danke für Deine Worte!

Solotouren haben es in sich. Das Empfinden, die Eindrücke sind um ein Vielfaches intensiver.

Das Endorphin findet sich zwischen den Zeilen der Bildlegenden... ;-)

Herzliche Grüsse,
Ursula


Kommentar hinzufügen»