Mittaghorn 2561 m - Bergeinsamkeit oberhalb von Splügen


Publiziert von Ivo66 Pro , 6. September 2009 um 21:14.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Hinterrhein
Tour Datum: 5 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1080 m
Abstieg: 1080 m
Strecke:Splügen - Surettaseen - Westflanke
Kartennummer:1:25000 Splügenpass

Herrliche Frühherbstwanderung in einer einsamen Gegend. Das Mittaghorn wird offenbar im Sommer eher selten bestiegen; es wehrt sich mit am Schluss recht mühsamen Geröllbrocken gegen einen zu grossen Ansturm. Unglaublich, dass man nur wenig entfernt von der San Bernardino-Reiseroute in derart einsames Gelände gelangt.

Von Splügen aus (kleiner Parkplatz an der Splügenpassstrasse kurz vor dem Ortsausgang) folgt man bei P. 1492 m dem Bergwanderweg zu den Surettaseen. Allein diese idyllisch gelegenen wunderschönen Bergseen sind einen Ausflug wert. Vom Oberen Surettasee erreicht man bald einmal weglos in östlicher Richtung etwas östlich von P. 2302 (ganz kurzer Abstieg mit geringem Höhenverlust) eine kleine zum Teil etwas sumpfige Fläche mit fast stillstehenden Bachläufen. Von dort aus geht man zu Beginn ziemlich steil über Rasenhänge nach Südosten und gelangt später auf Viehpfaden weiter nach oben. Bald erblickt man einen nicht übersehbaren grossen Steinmann auf einem Fels; dies ist aber noch nicht der höchste Punkt des Massivs. Diesen erreicht man z. T. ziemlich mühsam über Geröll und grössere Felsblöcke mit etwas harmloser Kletterei. Der höchste Punkt ist seit heute mit einem stolzen Gipfelsteinmann gekrönt...

Wir waren überrascht, dass auch die einfache Wanderung zu den wirklich sehr schönen Surettaseen offenbar nicht überlaufen ist - wir trafen dort heute auf 3 Wanderer... Das Tourismusbüro Viamala hat am Oberen Surettaseen ein kleines Ruderboot mit 3 Plätzen zur Verfügung gestellt (offiziell!). Dieses ist gratis benützbar. Eine absolut tolle Idee! Leider fehlte uns heute die Zeit, ein paar Runden zu drehen. Wir werden aber wieder in diese schöne Berggegend zurückkehren und die offenbar ebenfalls leichte Besteigung des Seehorns vom Oberen Surettasee aus mit einer Bootsfahrt abschliessen. 

Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»