Hohsandhorn-Turbhorn-Ob. Rappehorn


Publiziert von Zaza , 17. August 2009 um 17:11.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:14 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1850 m
Abstieg: 2150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo binn brunnebiel Alpine Ticket zu CHF 6.-
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo binn dorf
Unterkunftmöglichkeiten:Binntalhütte oder Mittlenbärghütte (letztere geniesst den besseren Ruf)
Kartennummer:1270

Interessante Grenzwanderung über hohe Gipfel im Binntal

Route:
Brunnebiel - Mittlebärghütte - Mittlebärgpass - Hohsandhorn - Strählgrat - Turbhorn - Ob. Rappehorn - Fäldbachtal - Fäld

Verhältnisse:
Schönes, warmes Sommerwetter. Stellenweise noch erstaunlich viel Schnee in den Tälern, auf den Graten jedoch praktisch nichts mehr.

Hinweise:

  • Der Alpentälerbus nach Brunnebiel ist für Tagestouren in der Gegend sehr praktisch, die Talfahrt nach Binn ist leider etwas arg früh (kurz vor 16 Uhr). Für den Aufstieg zum Mittlebärgpass ist der Weg über den Mittlebärg viel schöner als derjenige durch das schuttige Tal weiter südlich.
  • Die Grate sind nicht sonderlich schwierig, aber der Fels ist meist sehr brüchig. Am anspruchsvollsten ist der Abstieg vom Turbhorn Richtung Westen sowie zwei schmale Gratabschnitte beim Ende des Strählgrates und kurz vor dem Ober Rappehorn. Auch die letzten paar Meter zum Mittlebärgpass verlangen Vorsicht, denn der Firn reicht nicht mehr ganz bis in den Pass.
  • Eine Fortsetzung der Gratwanderung wäre in beide Richtungen gut machbar, also Ofenhorn - Hohsandhorn oder Holzjihorn - Eggerhorn. In diesem Fall ist aber eine Übernachtung in der Region notwendig.
  • Steigeisen und Pickel mitgeschleppt, aber nicht eingesetzt.

 


Tourengänger: Zaza

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Gelöschter Kommentar

Zaza hat gesagt: RE:Reppehorn
Gesendet am 18. August 2009 um 11:59
Hallo,

über die Grate kann man den Gletscher vermeiden, also vom Turbhorn her kommend zum Ober Rappehorn oder vom Chummehorn her zum Mittaghorn/Rappehorn. Beides etwa T5. Zwischen den beiden Gipfeln ist ein kurzer Abschnitt auf dem Gletscher unvermeidlich. Er ist allerdings hier recht flach, so dass man vor allem auf Randspalten achten muss.

Gruess, zaza


Kommentar hinzufügen»