Val Grande: von Malesco nach Premosello


Publiziert von BADU , 2. August 2009 um 15:08.

Region: Welt » Italien » Piemont
Tour Datum:21 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 3 Tage
Strecke:von Malesco nach Prmosello
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von Domodossola mit der Ferrovia Domodossola-Locarno nach Malesco
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Zug von Premosello nach Domodossola
Unterkunftmöglichkeiten:Bivaco Scaredi, Bivaco Alpe della Colma

Mit der (überfüllten) Centovallibahn fuhren wir von Domodossola nach Malesco. Bis Fondo li Gabbi im Valle Loana führt ein kleines Bergsträsschen. Wir entschlossen uns nach eine Mitfahrgelegenheit ausschau zu halten und fanden diese auch leicht in der Bar an der Hauptstrasse. Von Fondo li Gabbi bis zum Bivaco Alpe Scaredi sind es etwa 600 Höhenmeter. Da noch sehr viel Schnee lag und es allgemein in den Reisebüchern empfohlen wird, begannen wir vor dem Anstieg Holz zu sammeln. Die Hütte war noch tief eineschneit und seit einer Woche offen. Das Holz in der Hütte war ziemlich nass und mehrheitlich unbrauchbar. Das Bivak ist nicht sonderlich gemütlich und macht eher einen "versifften" Eindruck. 
Da wirklich sehr viel Schnee lag waren wir nicht sicher, ob wir unsere Tour am nächsten Tag fortsetzen können.
Nach etwas Beratung (es waren auch noch zwei andere Tourengänger mit gleichem Vorhaben dort) entschlossen wir weiter zu gehen. Bis La Balma war viel Schnee, dann wurde es relativ schnell "südlicher" und bis an den Bach vor In la Piana war der Schnee vergessen. Die Brücke hat etwas Schieflage. In la Piana ist eine kleine lauschige Waldlichtung mit ein Paar Steinhäusern, die als selbstversorger Bivak dienen (sehr schön). Wir gingen aber weiter  duch das Val Gabbio richtung Alpe Val Gabbio und stiegen dann auf richtung Colletta, Alpe Serena (wunderschöne Alp) bis hinauf auf die Krete zur Alpe della Colma. Die Hütte ist ausgesprochen gemütlich und hat eine wunderschöne Aussicht richtung Süden und ebenso richtung Norden (weit in der Ferne sieht man im Sattel die Alpe Scaredi).
Der Absieg nach Premosello war sehr abwechslungsreich. Kurz vor dem Dorf sollte man die kühlenden Badeteiche nicht verpassen.
Im Parco Nazionale Val Grande liessen sich noch sehr viele schöne Wanderungen unternhemen. Wir waren dieses Jahr etwas früh, sodass die höher gelegenen Routen nicht in Frage kamen.

Tourengänger: BADU

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»