Auf deutschem Vulkangebiet ;-)


Publiziert von MunggaLoch , 29. Juli 2009 um 18:58.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum:29 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Hegau Vulkanschlote   D 
Aufstieg: 200 m
Abstieg: 200 m
Strecke:jeweils Parkplatz bis "Gipfel" ;-)

Gerade Hausberge sind es nicht, aber von Schaffhausen aus auch nicht weit. Und nun ist meine Zeit in Schaffhausen abgelaufen. Doch vorher wollte ich den Rest diese fünf prähistorischen Vulkane noch besteigen.

Hohenkrähen
Aus dem Bericht von Groeberman (www.hikr.org/tour/post6622.html) habe ich gewusst, dass der Weg zum Gipfel gesperrt oder lebensgefährlich ist. Wobei, was heisst schon das eine oder das andere. Über die Strasse gehen kann auch lebensgefährlich sein. Ich war auf alle Fälle auf alles gerüstet und mit einer guten Portion Wille gewappnet.
Parkiert habe ich an der K6125, bei der Winterhalde, südlich des Hohenkrähen. Dort hat es einen grossen, offiziellen Parkplatz. Und der Weg von dort bis unter die Burg ist mehr oder weniger eben.
Dort angekommen erschrak ich kurz. Stand doch dort ein Kastenwagen der Polizei. Super, verhaften die wohl einer, der die Abschrankung umlaufen hat? ;-) Eher weniger, aber dafür nicht besser. Irgendeine Polizei-Einheit ist auf einem Ausflug und trinkt hier Bier bei diesem "Gasthof". Der Fahrer wohl nicht, aber die Mehrheit der anwesenden Leute ;-)
Ich studiere etwas die Tafeln mit der Geschichte des Hügels und entdecke sie dann: Die ominöse Tafel an der Abschrankung. Eben, Durchgang verboten und Lebensgefahr. Wind, Kälte, dieses Schild und die doch recht gute Abschrankung hätten mich nicht davon abgehalten, mal schauen zu gehen, was so gefährlich sein sollte.
ABER vor den Augen von zwei Duzend Polizisten über eine Abschrankung zu klettern getraute ich mich nun doch auch nicht... Aber ich komme wieder! Halt etwas in einer Randzeit ;-) Und mit einem Abenteurer-Gehilfen ;-)

Hohenhewen
So ging es weiter zum Hohenhewen. Ich parkte etwas westlich, unterhalb vom Hewenhof, selbstverständlich wieder auf einem offiziellen Parkplatz. Ja, ich meine, wenn es schon Parkplätze hat, dann sollte man sie auch benutzen. So halb-grau parken kann man dann wieder ein ander Mal ;-)
Da gings aufwärts, am Hewenhof vorbei, immer auf dem Weg bis zum Gipfelchen. Die Aussicht und die Ruine selber waren sehr schön. Natürlich ist es hier oben nicht so gross wie auf Hohentwiel.
Es gibt einen Aussichtsturm, Bäume für den Schatten und Feuerstellen, alles was das Herz begehrt. Dazu Aussicht bis in die Alpen und zum Bodensee.

Tourengänger: MunggaLoch

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 975.gpx Hohenkrähen
 976.gpx Hohenhewen

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»