Spritztour auf den Haindorfer Berg


Publiziert von 619er , 13. März 2019 um 21:29.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Chiemgauer Alpen
Tour Datum:12 März 2019
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 493 m
Abstieg: 493 m
Strecke:ca. 5,7 km

Eigentlich war die heutige Tour als Schneeschuhtour geplant, aber auf Grund der übersichtlichen Schneelage konnten die Schneeschuhe getrost im Auto bleiben.

Aufstieg:

Vom Parkplatz im Aschauer Ortsteil Kohlstatt gings  durch den Lochgraben über eine asphaltierte Forststraße hinauf zur Maisalm. Diese ließ ich links liegen und stieg die Straße noch wenige Minuten aufwärts zu einem Sattel (ca. 935 m). An der dort befindlichen Wegkreuzung nahm ich den linken Weg, der unbeschildert in einigen Schleifen zur Samer Alm führt. Hier endet der Weg. Über den breiten, freien, nicht all zu steilen Gipfelhang gings weglos hinauf zum höchsten Punkt des Haindorfer Berges, der mit einem Steinmann gekennzeichnet ist.

Abstieg:

Vom Gipfel stieg ich über die freien Hänge direkt zur Maisalm ab und folgte von dort dem Aufstiegsweg durch den Lochgraben zurück zum Parkplatz.

Die Straße zur Maisalm war teilweise noch schneebedeckt.  Auch auf der restlichen Aufstiegsroute lag noch Schnee. Bis zum Gipfel waren jedoch Trittspuren vorhanden und der Schnee war auch nicht besonders tiefgründig, so dass Schneeschuhe für die Tour nicht erforderlich waren. Insgesamt eine leichte und kurze Tour auf einen bescheidenen kleinen Gipfel. Bei ungünstiger Lawinenlage könnte v.a. der Lochgraben lawinengefährdet sein.

Tourengänger: 619er


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»