Crap Furo Mittelpunkt Graubündens


Publiziert von 3614adrian , 14. Juni 2009 um 18:21.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Albulatal
Tour Datum: 9 Juni 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2:30
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Start in Surava oder Alvaneu.

Der Crap Furo ist ein Felszacken und ragt ca. 60 Meter in die Höhe. Er befindet sich nur unweit des geografischen Mittelpunktes von Graubünden. Die Erstbegsteigung dieses löchrigen Felszackens gelang bereits 1930. Holzkeile und Schlingen zeugen noch heute von dieser Erstbesteigung. Die Route ist mit V+ A1 bewertet.
Der Crap Furo ist nur eine von vielen Sehenswürdigkeit des "Pfad der Pioniere" im Parc Ela. Der Wanderweg führt durch märchenhaften Wald, entlang der Albula und vorbei an Schwefel- und Eisenquellen.

Wir starteten in Surava. Bei der Brücke über die Albula findet sich eine Informationstafel und ein Parkplatz. Nach Punkt 7 der Rundwanderung kürzten wir ab und gelangen via der Schwefelquelle wieder zum Ausgangspunkt.

Kids and hike
Bis zum Crap Furo müssen ca. 300Hm überwunden werden, der Weg ist gut (T2). Wir  hatten den Kleinen in einer Bauchtrage. Kinder, welche selber laufen sollten an exponierten Stellen an die Hand genommen werden, da keine Geländer vorhanden sind. An mehreren Orten befinden sich Rastplätze mit Feuerstellen. Alles in Allem sehr empfehlenswert!

Tourengänger: 3614adrian

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
28 Mär 10
Crap Furo, das "Herz" Graubündens · Alpin_Rise
T2

Kommentar hinzufügen»