Vom Gros Mont über den Galère-Grat.


Publiziert von poudrieres , 27. Oktober 2018 um 10:31.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:20 Oktober 2018
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR 
Zeitbedarf: 7:30
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW.
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Galère (2143m).
Von den Gipfeln um das Vallon des Morteys sind nur zwei von Wanderwegen erschlossen - abseits davon ist nur wenig los. Der Galère-Grat verbindet Vanil Noir und Tête de l'Herbette mit der Dent de Folliéran und erlaubt eine stellenweise luftige Ännährung an diesen emblematischen Berg der Freiburger Voralpen über die Sonnenseite.
Selle des Morteys und Dent de Folliéran.
Die Route von der Selle de Morteys zur Tête de l'Herbette scheint deutlich beliebter zu sein, als die Route von der Selle de Morteys zur Dent de Folliéran.

Bemerkungen: Die Schwierigkeiten nehmen in Begehungsrichtung zu. Bis zur Selle des Morteys bewegen sie sich (von einer ausgesetzten Stelle abgesehen) im Bereich T3-T4, danach nehmen Sie zu. Die eigentliche Schlüsselstelle liegt im Sattel unter der Dent de Folliéran beginnt an den Bohrhaken.

Route: Haut du Mont - Oussana - Chalet Les Marindes - Galère - Morteys de Folliéran - Haut du Mont.
Variante: Weiter über die Dent de Folliéran.
Orientierung: Überschreitung des Galère-Grats weglos bzw. auf Spuren, ansonsten markierte Wanderwege.
Schwierigkeit: T6(II) für die Schüsselstelle auf dem Galère-Grat.
Bedingungen: Trocken.
Ausrüstung: Bergwanderausrüstung.
Parkmöglichkeit: Haut du Mont.
Literatur: Freiburg; Daniel Anker; Manuel Haas; SAC-Verlag.


Tourengänger: poudrieres


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»