Munteres Gipfelsammeln


Publiziert von eldo , 11. Mai 2009 um 13:05.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum: 9 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-LU   CH-OW   Entlebucherflühe - Fürstein 
Aufstieg: 1900 m
Abstieg: 1900 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW oder Poschti nach Finsterwald

Ziemlich lang Gipfelsammel-Tour.
Start in Filnsterwald 1060m. Mit Wanderschuhen und Rucksack aufs Bike und runter nach Gfelle 1007m und weiter via Gründli auf den Glaubenbergpass 1543m. Hier Bike-Depot im Wald.
Zu Fuss hoch auf Wegspuren zum Glaubenstock 1690m. Ich folge dem Schlierengrat in stetigem auf und ab NW über den Schlierengrat-Gipfel 1748m zur Schrotenegg 1612m. Der Weg über den ganzen Schlierengrat ist meist einfach, einige steilere Stellen im Abstieg (T3). Zurzeit gibt’s noch etliche Altschneefelder.
Von der Schroteregg zur Chrüzliegg 1547m und weiter Richtung Ällgäu. Beim ersten Bach steige ich direkt über Alpweiden hoch zum P.1668 und über den flachen Grat zum First 1682m. Wunderbare Ruhe und Aussicht in die Berge!
Nach kurzer Gipfelrast steige ich Richtung NW zu P.1667 und P.1594 ab. Links (westlich) an P.1641 vorbei dem Bachlauf folgend weiter zunehmend steil durch stacheliges Gestrüpp hoch zum Grat, den ich letztlich wenig westlich von Stäfeliflue 1922 erreiche (T4). Kurzer Abstecher zur Stäfeliflue. Auf dem Grat retour und weiter zur Blaue Tosse 1802m. Auf der Nordseite der Riseteflue liegt noch einiger Schnee, was für den geplanten Direktabstieg zur Alp Risete 1334m nichts Gutes heisst. Ich entscheide mich aber trotzdem, die ersten Spuren in den Schnee zu legen und zum Risetestock abzusteigen 1759m (T4 mit Schnee). Den weiteren Abstieg traue ich mir nicht mehr zu – und habe auch nicht Lust, viel weiter unten umzukehren. Deshalb steige retour hoch zur Blaue Tosse und auf der Südseite runter via Alpeli, P.1509 und P.1340 zur Mittlisthütte 1230m (T2). Weiter dem Kiesweg entlang bis nach dem Skilift, dann weglos über Alpweiden und durch Wald zur Rossweid ca.1280m. Nun folge ich dem Kiesweg Richtung Risete, zweige dann aber nordwärts ab. Bald schon stehe ich auf dem Gipfel Ober Heubode 1394m, der einfach erreicht wird. Schöne Sicht zu Risetestock und Stäfeliflue… der direkte Abstieg wäre wohl doch möglich gewesen.
Vom Ober Heubode geht’s immer der Höhe nach weiter zu P.1375. Da ich keine Lust verspüre, im dunkeln, steilen Wald verloren zu gehen, entscheide ich mich für den Abstieg über die Alpweiden nordwärts zu P.1167.
Der letzte Aufstieg zur Wissenegg 1285m, der eigentlich nicht wirklich steil ist, verlangt mir dann noch alles ab. Ich folge dann dem Moorpfad zur Alpiliegg 1280m, die bald erreicht ist. Kurzer Abstieg zu P.1187 und zurück nach Finsterwald 1053m.
Jetzt noch mit dem Auto hoch zum Glaubenbergpass, um das Bike zu holen.
 
Fazit:
Eine Rundtour, mit schöneren und weniger schöneren Abschnitten. Der ganze Schlierengrat ist sehr empfehlenswert, auch einsam. Auf dem First wunderbare Sicht, ohne extrem hoch aufsteigen zu müssen. Der direkte Aufstieg zur Stäfeliflue ist nur was für Leute, die es lieben, sich in steilem Gestrüpp hochzukämpfen und zerkratze Schienbeine und Arme zu kriegen. Im Weiteren sind die weglosen Abschnitte um diese Zeit noch nicht allzu sehr mit Stacheldraht versperrt – dies wird sich aber bald ändern. Und zu guter letzt – lieber wäre ich mit dem Bike hinuntergesaust, als mit Wanderschuh und Rucksack hoch zu strampeln.
Bike:    13km   aufwärts 550m
Fuss:    ca.22km   aufwärts 1350m / abwärts 1900m
Alleine unterwegs

Tourengänger: eldo

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»