Anwil - Schafmatt - Lostorf


Publiziert von kopfsalat Pro , 29. April 2009 um 20:07.

Region: Welt » Schweiz » Basel Land
Tour Datum:26 April 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BL   CH-SO 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 790 m
Abstieg: 850 m
Strecke:Anwil Talweiher - Schafmatt - Leutschenberg - Walmattberg - Änggistein - Rebenflue - Lostorf
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus von Gelterkinden nach Anwil Talweiher
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus von Lostorf nach Olten
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels in Gelterkinden und Olten
Kartennummer:1068 Sissach, 1069 Frick, 1088 Hauenstein, 1089 Aarau

als teil eines feldornithologiekurses, nahm ich letzten sonntag an einer exkursion im naturschutzgebiet der talweiher bei anwil teil. die exkursion dauerte von 06:45 bis 11:00. somit stellte sich die frage, was machen mit dem angebrochenen tag. ein gemütlicher spaziergang auf die schafmatt lag auf der hand. im dortigen naturfreundehaus bei bier (alkoholfrei) und suppe hat mich dann aber doch der hafer gestochen und ich musste noch eine kleine herausforderung haben. also karte raus. wo hats keine eingezeichneten wege, da gehts hin.


Schafmatt, pt 840, Naturfreundehaus, T1

tal bei anwil pt 525 - pfaden und feldwegen entlang zu pt 698 SE fridhag - gelben rauten entlang

Leutschenberg, 925m, T2

über die wiese nach rotmatten, pt 793 - wanderweg folgen bis auf 870m - rechts auf zugewachsenem weg zum gipfel pt 929 - grat entlang zu pt 909.5

Walmattberg, 910m, T2


abstieg in der direttissima und auf dem hosenboden der kantonsgrenze entlang (T3) oder zurück auf den wanderweg (T2) - durch den sattel pt 853 und am waldrand gegenüber leicht W ausholend auf gutem pfad zum gipfel

Änggistein, 764m, T3


auf gutem pfad dem grat entlang nach E bis auf 680m - auf weg nach W bis falketenboden pt 695 (T2) - aufstieg zum änggistein in einer schlaufe W ausholend auf wildwechseln und im oberen teil mit handeinsatz über ein paar felsen kraxeln (T3)

Rebenflue, 688m, T2


dem E grat entlang bis ca 700m - weglos den höhenlinien entlang nach SW in den sattel ob weid auf ca 650m (T3) - nach S der gemeindegrenze entlang bis zum waldrand - auf teilweise schlecht sichtbarem pfad E ausholend zur rebenflue (T2)

Lostorf, 443m, T2

abstieg auf gutem pfad dem W-grat entlang über die reitiflue

Tourengänger: kopfsalat

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 2141.xol Anwil-Lostorf

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»