Vorsass > Niederhorn > Burgfeldstand - mit bekannter Prachtskulisse


Publiziert von Felix Pro , 30. Dezember 2017 um 14:53. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:25 Dezember 2017
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 625 m
Abstieg: 625 m
Strecke:Beatenberg Vorsass - (Schmockenallmi) - P. 1933 - Niederhorn - P. 1917 - (P. 1978) - Güggisgrat - Burgfeldstand > P. 1917 - Berghaus Niederhorn > Beatenberg Vorsass
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW via Grünen - Konolfingen - Oppligen - Heimberg - Steffisburg und Oberhofen nach Beatenbucht; Standseil- und Gondelbahn nach Vorsass
Kartennummer:1208 - Beatenberg

Das abendliche Weihnachtsessen bei meiner Schwester und Familie in Steffisburg wollen wir - herrscht heute doch üppig Sonnenschein - verbinden mit einer Tour in der Umgebung. Dafür bietet sich der Güggisgrat an - ist doch die Aussicht, die Kulisse mit höchsten Berner Gipfeln, hier eine fantastische.
 

Durch den Nebel bringt uns die Standseilbahn (in welcher wir unerwartet LaGazelle antreffen - schön war's, dich wiederzusehen!) nach Beatenberg, wo bereits eitel Sonnenschein herrscht; dieser begleitet uns nun während unserer gesamten Tour. So denn auch ab Beatenberg Vorsass, wo wir von der Zwischenstation der Gondelbahn loslaufen.
So spät der Vormittag bereits ist, so überraschend gut begehbar ist der (für den Skibetrieb nach wie vor offene) Abschnitt - unterhalb Vorsass ist ans Skifahren nicht mehr zu denken, zu viel Gras ist bereits zu sehen … Zumeist auf tragender Unterlage, teilweise noch leicht gefroren wirkt die Schneedecke, so dass wir - oft in der Direttissima unterhalb der Gondelbahn über (Schmockenallmi) hochlaufend - gut vorankommen und bald einmal P. 1933 erreichen. (Dabei wählen wir meist eine eigene Route, waren die wenigen vorhandenen Spuren doch bereits zu tief und zu ruppig.) Hier ist der beste Blick Richtung Gemschiflue zum Nebelmeer über dem Thunersee sowie zum Underbärgli hinüber zu gewinnen. Oberhalb des Berghauses stapfen wir direkt hoch zum höchsten Punkt des Niederhorns.
 

Nicht nur erscheint bereits hier der Blick zu EMJ und Gefolge ein herrlicher - was uns hier oben stets aufs Neue begeistert, ist die Ansicht der gegenüber aufragenden Bergkette ums Sigriswiler Rothorn bis zu Burst und Sichle sowie der Tiefblick ins (schattige) Justistal.
Dem Güggisgrat entlang - bis P. 1917 auf dem breiten Winterwanderweg - steigen wir sanft ab, und beginnen, nun entlang einiger Schneeschuh- und Skispuren, den Aufstieg zum Gipfelziel. Dabei ist im zweiten Streckenabschnitt eine etwas grössere Steigung zu meistern; sie bietet jedoch keine Schwierigkeiten.
Auch wenn nun der Wind etwas auffrischt, stellt der Schlussgang zum Burgfeldstand ein gediegen-schönes Winterschneeschuhwandern dar: immer flacher der Weg, stets weiter die Aussicht Richtung  Gemmenalphorn und  Hohgant - Steinigi Matte. Auf der windmässig etwas angenehmeren Südostseite lassen wir uns zur Gipfelrast und zur BO-Schau nieder - bereichert wird diese mit dem weitreichenden Nebelmeer über dem Thunersee bis Richtung Bern.
 

Auf demselben Weg steigen wir wieder ab zum P. 1917, wo wir doch bereits wieder ein erhöhtes Verkehrsaufkommen feststellen können - und wie wir uns dem Berghaus Niederhorn nähern, wird das Gewusel (Fussgänger, Schlittler, einige Gleitschirmflieger, und zahlreiche Skifahrer) ein grosses …
Auf der sehr gut besetzten Sonnenterrasse gönnen wir uns Kaffee und Bier [ein Bügel-Spez für Fr. 8.00 :-(], bevor wir uns aufmachen auf den Schlussabstieg. Gespannt sind wir für einen kurzen Moment, wie sich denn nach der nun längeren Sonneneinstrahlung die Schneeunterlage präsentiert. Erneut staunen wir, wie gut sich diese halten konnte: über weite Strecken nach wie vor tragend, selbstverständlich leicht stärker einsinkend, doch auch gegen das Ende auf Beatenberg Vorsass hin nur mit wenigen echten „Löchern“, können wir doch eine überaus zügige „Abfahrt“ vornehmen - unsere Ziel- und Routenwahl hat sich als überaus gut erwiesen.
 


Tourengänger: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»