Mixedklettern in der Hölltobel Arena - Sektor Halb und Halb


Publiziert von pete85 , 23. November 2017 um 10:24.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:20 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: VII+ (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 380 m
Abstieg: 380 m

Momentan gibt es noch zu wenig Eis fürs Eisklettern. So bietet sich heute der Besuch der Hölltobel Arena bei Gerstruben an. Hier gibt es Eis-, Mixed- und Drytooling-Routen in verschiedenen Sektoren.
Normalerweise würde ich das Eis im Sektor Halb und Halb wachsen lassen, aber da jetzt wieder eine Warmfront vor der Tür steht, kletterten wir gern in diesem Sektor. Bohrhaken sind dort keine vorhanden (für den Vorstieg braucht es also entsprechend dickes Eis). Bei den heutigen Verhältnissen wär auch kein Absichern mittels KK oder Haken möglich gewesen. In allen Bereichen kann man aber an Bäumen topropen - diese sind gut zu Fuß erreichbar.
Nachdem ich mich abgeseilt und das Eis soweit abgeschlagen hatte, dass man sicher und ohne großes Eisschlagrisiko klettern konnte, kletterte ich alle 3 Routen in diesem Sektor.
Zur Wegbeschreibung und Beschreibung der Routen siehe Bilder.
Aufgrund des Eismangels kann ich die ursprünglichen Bewertungen heute nicht immer teilen. Die Route C4.3 viel mir am schwersten (war auch kaum Eis vorhanden), C4.4. war da doch deutlich leichter.

Routen:
C4.3                              M6 (heute schwerer, ca. M7/7+)
C4.4 "Auch cool"       M7 (passt)
C4.5                              M6 (heute etwas schwerer, ca. M6+ / 7-)

Tourengänger: pete85


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»