Ostwärts 1; Koppigen - Langenthal


Publiziert von Baeremanni Pro , 30. März 2009 um 12:04.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Emmental
Tour Datum: 1 März 2009
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 205 m
Abstieg: 459 m
Strecke:Koppigen - Burgäschisee - Herzogenbuchsee - Langenthal
Zufahrt zum Ausgangspunkt:BLS-Bus ab Kirchberg Post oder Burgdorf
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bahn ab Langenthal
Kartennummer:1:50000 T233 Solothurn + T234 Wiilisau

Zuerst ein paar Worte zu dieser und den folgenden "Ostwärts"-Wanderungen. Angefangen hat es mit der Sonntagmorgenwanderung der SAC Sektion Kirchberg BE von Koppigen nach Herzogenbuchsee. Nach dem ausgiebigen Mittagessen fanden einige von den Teilnehmern, wir könnten die Gelegenheit nutzen, und noch etwas weiterwandern. So errreichten wir schlussendlich Langenthal.
Da wir etwas abseits der "Heerstrassen" und über die Ausläufer der Emmentaler Höhen wanderten kamen wir in den Genuss für uns neuer Landschaften. Dabei reifte bei mir der Entschluss, den Weg weiter, allgemeine Richtung Ost, fortzusetzen. Inzwischen sind schon einige Etappen daraus geworden.
Es sind keine dramatische Wanderungen, von denen ich berichte. Doch zu sehen gab es allerhand und Höhenmeter kann man auch machen, wenn man "einfach" quer über alle Mittelland Höhen und Täler wandert. Schnell war den auch ein Name für diese Weitwanderung gefunden. Ganz einfach "Ostwärts", denn das Endziel wissen wir noch nicht.

Nun zum Tourenbericht:
Es war nicht gerade ein Sonnentag, aber zur Eröffnung der Wanderssaison reichte es. Da es ja eine Sektionstour war, war ich für diesmal nicht alleine, sondern es gesellten sich einige Kameradinnen und Kameraden dazu.
Ab Herzogenbuchsee dann nur noch zu Dritt, trotzten wir den letzten "Eisblatteren" auf den Waldwegen.
Da eine kräftige Bise blies und sich die Nebeldecke auch nicht auflösen wollte, waren wir so ziemlich einsam als Wanderer unterwegs. Dennoch fanden die Wanderung trotz allem lohnend und für einen Start in die neue Wandersaison geeignet.

Es würde mich interessieren, was Du als Leser zu dieser Art Wanderung findest? Soll ich auch die weiteren Etappen hier veröffentlichen oder ist Hikr.org der falsche Ort?

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

ABoehlen Pro hat gesagt: Gute Idee
Gesendet am 31. März 2009 um 06:20
Hoi Baeremanni

Finde ich eine gute Idee, denn Wanderungen quer durchs Mittelland sind immer reizvoll, gerade jetzt im Frühling (wenn er dann endlich kommt...) Ich freue mich auf die weiteren Etappen.

Liebe Gruess
Adrian

Baeremanni Pro hat gesagt: RE:Gute Idee
Gesendet am 1. April 2009 um 21:52
Danke für die aufmunternden Worte. Habe nun noch eine persönliche Frage? Bis Du einst in Aefligen an der Neuhofstrasse zuhause gewesen?
Wenn ja, Gruss an Deine Eltern Ernst + Edith

Walter Diener

Fenek hat gesagt: das Mittelland....
Gesendet am 31. März 2009 um 07:09
salü Baeremanni
ich finde deine Wanderungen auch interessant und würde mich sehr freuen über weitere Berichte! Es heimelet halt auch ab und zu wenn du oder Adrian schreibt und es gibt tatsächlich auch Wanderungen oder Gebiete im Bernbiet die ich nicht kenne. Also los..... und viel Spass!

Gruess
Christoph

Baeremanni Pro hat gesagt: RE:das Mittelland....
Gesendet am 1. April 2009 um 21:53
Danke für die aufmunternden Worte. Habe gerade wieder eine Etappe eigetragen

Gruess

Walter Diener v/0 Baermanni


Kommentar hinzufügen»