Grassen


Publiziert von kleopatra , 22. März 2009 um 20:12.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum:22 März 2009
Ski Schwierigkeit: SS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-OW   CH-UR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1860 m
Abstieg: 1860 m
Strecke:Talsation Fürenalpbahn - Firnalpeli, Firnalpeli Gletscher - Biwak am Grassen - Grassen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto zur Talstation Fürenalpbahn.
Kartennummer:LK 5008 - Vierwaldstättersee

Tourenbeschreibung: SAC-Führer Alpine Schitouren Zentralschweiz, Tour Nr. 266c

Der Grassen vom Engelberger Tal gilt als eine der anspruchsvollsten und lohnendsten Abfahrten der Zentralschweiz und stand bei uns bereits vorigen Winter auf der Wunschliste. Damals konnten wir die Tour  wegen Schneemangel leider nie antreten. Nachdem wir gestern auf bergtour.ch einige brandaktuelle Einträge über den Grassen gefunden hatten, mussten wir es einfach versuchen, auch wenn die Beine vom Vortag noch schwer waren ... und unsere Entscheidung wurde mehr als belohnt :-)

Um 06:30 starteten wir bei der Talstation der Fürenalpbahn, da die Strase weiter noch nicht geräumt war. So trotteten wir ca. 30 Minuten ins Tal, bis es rechts zum Bach hinunterging und von da an eigentlich nur noch schnurgerade bergauf. Ein wirklich beieindruckendes Tal, das in einer derart Diretissima auf den Gipfel führt. Zuerst mussten wir durch etwas Strauchwerk hindurch auf das Finralpeli und entgegen der Beschreibung im Tourenführer hielten wir dann über Laucheren auf die Ostseite des Firnalpeli-Gletschers zu. Im Tourenführer wird noch vor einem Eisbruch gewarnt, aber dieser entpuppte sich als harmloser 'Eishügel', aus dem wohl wenn überhaupt nur mehr ganz selten im Sommer etwas rauskullert. Da der Aufstieg konstant steil war machten wir super Höhenmeter und fanden uns nach 4h vor dem Grassenbiwak wieder, hinter diesem sich imposant die Titlis Ostwand erhebt. Dort geht es nochmals eine steile Schupfe rauf und dann über die letzten wieder etwas flacheren Hänge in einem Linksbogen zum Gipfel.

Am Gipfel blies leider ein unangenehmes Lüftchen, weswegen wir leider das Bewundern der imposanten Wand des Titlis bald beenden mussten und vorerst einmal bis zur Hälfte abfuhren. Die Abfahrt bis dorthin war einfach unglaublich, ein Schwung nach dem anderen, in recht konstanter Steilheit und in noch sehr gut zu fahrendem Pulver. Nach einer kurzen Pause stürzten wir uns dann die zweite Hälfte ins Tal und auch dort fanden wir noch super Schnee. Der Schluss war dann pistenmässig ausgefahren, aber die müden Beine waren darüber auch nicht böse. Nach dieser grandiosen Abfahrt wussten wir, warum diese zu einer der lohnensten der Zentralschweiz gehören.

Fazit: lange Tour, die mit einer unglaublichen Abfahrt belohnt!!!


Tourengänger: kleopatra, Muellix

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 II
31 Jul 09
Grassen · Raphi
S
S
26 Mär 05
Titlis-Rundtour (Grassen) · Delta
T4- ZS- 3
WT5
4 Mai 12
Grassen-Traverse · Zaza

Kommentar hinzufügen»