Gaggio 2267m


Publiziert von Bombo , 27. November 2016 um 20:20.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum:27 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo Cima dell'Uomo   CH-TI 
Aufstieg: 980 m
Abstieg: 980 m
Strecke:siehe GPS-Datei
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit ÖV oder PW bis zur Talstation der Seilbahn Monte Carasso - Mornera, gratis PP vorhanden
Kartennummer:LK 1:50'000, Bl 276T "Val Verzasca"

Musche magge di Gagge!


Erster Advent und die Sonne brennt - und zwar richtig warm und schön, genau so, wie man sich es vom Tessin gewohnt ist. Unser Entscheid, heute in die Sonnenstube der Schweiz zu fahren, wurde mehr als belohnt - eine fantastisch schöne Herbstlandschaft präsentierte sich seelenruhig und fast von unberührter Natur. Herrlich, wenn man den schönen Herbst nochmals um einige Tage verlängern kann. 

Gestartet sind wir in Mornera 1347m, nachdem wir mit der Seilbahn von Monte Carasso für CHF 19.00 (retour) hochgefahren sind. Die gesamte Route ist markiert und übersteigt ein T2 nirgendwo - auch heute nicht, wo in den obersten 150 Höhenmeter noch ein wenig Schnee auf der Oberfläche lag. 

Noch bevor wir jedoch zum Gipfelsturm blasen, geniessen wir eine sonnige, lange Pause bei der Alpe Albagno 1867m - ein unglaublich schöner und verträumter Ort. Der Gipfel des Gaggio 2267m ist schnell erreicht (Wegweiser 1h 10min, wir ca. 45 bis 50min), die Bise jedoch lädt nicht zum langen Verweilen ein. Die Aussicht - vor allem auf den magischen Pizzo di Clara - ist atemberaubend, einfach schön. 

Der Abstieg geht zügig voran, bereits nach einer guten halben Stunde sind wir wieder zurück bei der Alpe Albagno 1867m, wo wir erneut die Sonne geniessen und unsere Seele baumeln lassen. Die Capanna Albagno 1864m übrigens ist aktuell unbewartet, jedoch offen, inkl. Toilette und Wasser. 

Auch die Schlussetappe zurück nach Mornera 1347m legen wir auf dem selben Weg zurück, wie wir aufgestiegen sind, zügige 50min zeigt die Uhr an. Mit der automatisch betriebenen Seilbahn lassen wir uns somit wieder zu Tale nach Monte Carasso bringen - der Abschluss eines perfekten und vollständig ausgenutzten Herbsttages. 


Fazit: 

Wenn's im Norden mal wieder grau und düster ist oder wie heute zu wenig Schnee für eine Skitour hat, dann bietet sich der Sonnenbalkon Mornera nur so an. Der Gaggio 2267m wird das ganze Jahr über besucht - weshalb man meist auch eine Spur vorfindet. Der Weg ist markiert, Schlüsselstellen gibt es keine

Gemäss Internet-Recherche ist der Klettersteig "Tre Signori" beim Sasso Torrasco seit 31.10.2016 in der Winterpause. Bei der heutigen Besichtigung waren jedoch die Stahlkabel noch drin (vermutlich bleiben diese sogar das ganze Jahr über im Fels), entsprechend wäre eine Besteigung vermutlich möglich gewesen. Das Wetter bleibt gut und warm, entsprechend bietet sich Mornera auch weiterhin als Top Spot für Sonnenanbeter an. 


Durchlaufzeiten:

Mornera - Alpe Albagno: 1h 15min (inkl. kleineren Pausen)
Alpe Albagno - Gaggio: 50min
Gaggio - Alpe Albagno: 35min (zügig)
Alpe Albagno - Mornera: 50min (zügig)


Tourengänger: Bombo, Schusli

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
T2
27 Okt 16
Gaggio 2267m · chaeppi
T2
T2 SS
17 Sep 16
Via Ferrata auf den Gaggio · D!nu
T4+

Kommentar hinzufügen»