Bächenstock


Publiziert von 3614adrian , 26. Dezember 2008 um 16:25.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:26 Dezember 2008
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m

Der Bächenstock bietet vom Meiental aus eine prächtige, steile, südseitige Tour.

Aufstieg
Wir starten kurz nach 08.00 als erste bei Gorezmettlen (P. 1560, Strasse bis hierher geräumt). Es hat über Nacht gut 5cm Neuschnee gegeben. Entlang dem Wanderweg geht's durch den Färnigenwald nach Rieter. Bereits hier bläst ein starker, ungemütlicher Ostwind. - Was wird das wohl für die Gipfelregion bedeuten? Bei der Sewenalp überwinden wir leicht die erste Steilstufe. Hier werden wir von einem einheimischen Turbo überholt, so dass wir den zweiten Teil gemütlich seiner guten Spur folgen konnten. Der Wind hat nicht weiter zugenommen und so ist es sehr angenehm.

Gipfel
Vom kleinen Gletscher aus sieht man den Gipfelaufbau. - Steil sieht's aus. Wo es da wohl hochgeht? Wahrscheinlich links haltend auf den Grat oder etwa doch direkt die Schneefelder in der Gipfelfalllinie hinauf und dann nach links? Lange müssen wir uns nicht gedulden, denn der Turbo steigt direkt die steile Gipfelflanke hoch, macht weit oben ein Skidepot und geht dann zu Fuss links haltend auf den Gipfelgrat. Vor Ort meint er dann dass dies nicht das "Original" sei. An einer Stelle war es dann auch etwas heikel und abschüssig. Vom Grat noch einige Meter einfach entlang dem Grat auf den Gipfel. Hier tolles Panorama, der Wind lässt eine gemütliche Pause jedoch nicht zu.

Abstieg/Abfahrt
Beim Abstieg nochmals volle Konzentration bis zum Skidepot (Picke hilfreich, Steigeisen blieben heute im Rucksack). Es folgt der schöne Hang auf dem Gletscher. 10cm Pulver auf harter Unterlagewar. Ein Traum! Bis Seewen super zu fahren, dann harte Unterlage bis Rieter. Die Waldabfahrt dann etwas ruppig.
Und so sind wir rechtzeitig um 13.00 Uhr wieder beim Auto, so dass es noch gut zu "familiären Weihnachtsverpflichtungen" reicht.

Verhältnisse
Der neue Pulverschnee auf harter Unterlage war prächtig zu fahren, im Aufstieg jedoch rutschig. Der starke Wind liess aber rasch frische Triebschneeansammlungen entstehen, welche einfach auszulösen waren. Die Menge des in steilen Hängen abrutschenden Schnees war aber klein und somit (noch) ungefährlich.

Schwierigkeit
SS- laut SAC-Führer Zentralschweiz-Tessin (streng bewertet). Verglichen mit anderen SAC-Führern eher S.


Tourengänger: 3614adrian

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

S
30 Dez 08
Bächenstock 3011m · adrian
T4 ZS 5b
18 Jul 15
Bächenstock, SO-Sporn 3'011m · markus1968
T4 ZS 5b
31 Aug 14
Bächenstock 3011m via SO-Sporn · Lulubusi
T4 WS II
S-

Kommentar hinzufügen»