Viamala und Burg Hohenrätien


Publiziert von CampoTencia Pro , 26. Dezember 2008 um 14:17.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Domleschg
Tour Datum:11 Juni 2006
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 1330 m
Abstieg: 810 m
Strecke:Thusis - Burg Hohenrätien - Sant Albin - Traversinasteg - Viamala - Verloren Loch - Thusis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Thusis
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Thusis
Kartennummer:Andeer 1235, Thusis 1215

Die Veia Traversina als Teil des Weitwanderweges nach Chiavenna führt von Thusis nach Zillis durch die etwa 7km lange Viamala-Schlucht. Ein Besuch der Burg Hohenrätien am Anfang der Wanderung darf dabei nicht ausgelassen werden, da einerseits der Mehraufwand nicht ins Gewicht fällt, zum anderen aber wirklich lohnenswert ist, bietet er doch Kultur und Aussicht gleichzeitig.
Hoch über der Schlucht, durch die sich der Hinterrhein zwängt, bewegt man sich durch schönen Wald im teilweise sehr steilen Hang. Hier habe ich zum erstenmal Langblättrige Waldvögelein, Cephalanthera longifolia, eine einheimische Orchideenart gesehen. Leider wurden die Fotos nichts! Nach Sant Albin gelangt man bald einmal in das Traversiner Tobel, wo der Traversinasteg II als Hängebrücke über den Abgrund führt. Der erste Steg ist bei der Schneeschmelze 1999 durch einen Felssturz zerstört worden. Charakteristisch am neuen Steg ist, dass er wie eine hängende Treppe angelegt ist.
Bald haben wir die Viamala-Strasse erreicht und betreten durch den kostenpflichtigen Zugang die Schlucht. Steile schroffe Felswände, kühle Luft und interessante Formen wie etwa eine Gletschermühle faszinieren. Wie es hier wohl tost und rauscht bei Hochwasser?
Auf dem Rückweg folgen wir eine Zeitlang dem Weg, den wir gekommen sind, bis eine Brücke über den Rhein nach Rongellen führt. Wir biegen bald auf die alte Landstrasse ab, die durch das Verloren Loch führt. Diesmal marschieren auf der linken Seite des Tales abwärts.

Tourengänger: CampoTencia

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 602.xol Swissmap Overlay

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»