Respekt gegenüber HIKR


Publiziert von 83_Stefan, 29. Oktober 2014 um 15:18. Diese Seite wurde 8059 mal angezeigt.

Hallo liebe Mit-HIKRs! Mich persönlich ärgern Berichte, die nur zu Werbezwecken - etwa um seinen Bericht auf einer eigenen Homepage zu verlinken - hier zu Teilen präsentiert werden. Mit Sätzen wie "Ihr könnt hier auf meiner verlinkten Homepage weiterlesen" kann ich nichts anfangen, ich halte dies gegenüber HIKRn, die sich die Mühe machen, hier schöne, vollständige Berichte zu publizieren, sogar für respektlos. Wie seht ihr das?
Den Stein ins Rollen hat kempfi mit seinem Bericht *1st Skitour Saison 2014/15: Wildspitze gebracht, der mir auch einfach meinen Kommentar

>Hallo! Bericht oder kein Bericht... ein halber Bericht zu eigenen Werbezwecken ist kacke! Auf deine heldenhafte Verlinkung hat die Community sicherlich nicht gewartet. Einfach nur copy-paste eines Textteils und dann den Link zum Rest - HIKR hat mehr Stil verdient. Solltest stattdessen vielleicht lieber bei Google Ads inserieren... oder eben vollständige Berichte hier veröffentlichen. Ciao und etwas mehr Respekt bitte!
 
zu seinem unvollständigen, nur der Werbung dienenden Bericht prompt wieder gelöscht hat.

Was ist eure Meinung zu dem Thema? Stört euch ein derartiges Verhalten auch oder bin ich zu pingelig?



Kommentare (72)


Kommentar hinzufügen

Gelöschter Kommentar

83_Stefan hat gesagt: RE:zur Info - da es mich ja auch betrifft
Gesendet am 29. Oktober 2014 um 15:31
>Reden lässt sich grundsätzlich über alles.

Dann solltest du meiner Meinung nach kritische Kommentare nicht einfach löschen.

Gelöschter Kommentar

83_Stefan hat gesagt: RE:zur Info - da es mich ja auch betrifft
Gesendet am 29. Oktober 2014 um 15:38
Man kann auch gleich vollständige Berichte schreiben, dann ist das nicht nötig ;-) . Schön übrigens, dass du den Text ergänzt hast, der vor meinem Community-Eintrag nach der Hälfte einfach in einem Link geendet hat!

Gelöschter Kommentar

83_Stefan hat gesagt: RE:zur Info - da es mich ja auch betrifft
Gesendet am 29. Oktober 2014 um 15:58
Ich möchte gerne, dass du meinen Standpunkt verstehst. Die Leute hier teilen auf dieser Plattform ihre Bergerlebnisse, schauen sich gegenseitig ihre Berichte an, tauschen Lob aus und verfolgen die Unternehmungen der anderen. Das ist das, was man eben als Community versteht. Du hattest hingegen ganz oben deinen Link positioniert und deinen Bericht bei der Hälfte sinngemäß mit "wie es weitergeht, könnt ihr hier nachlesen" abgebrochen. Das ist ganz klar ein Zeichen, dass dich HIKR eigentlich überhaupt nicht interessiert und du nur den "Traffic" (wie du so schön sagst) anzapfen willst. Das finde ich nicht in Ordnung. Warum schreibst du nicht heir einfach vollständige Berichte mit Fotos etc. und beteiligst dich an HIKR? Sicherlich würde dann auch ein Link nicht mehr stören. Damit wäre doch allen gedient, was meinst du? Dann würdest du hier bestimmt auch Lob für deine Mühe bekommen, wenn du auch auf andere Berichte eingehst. Kannst du das nachvollziehen?
Ich finde es jedenfalls gut, dass du deinen Bericht ergänzt hast - jetzt hat man auch ohne Klick auf den Link etwas davon. Beste Grüße!

Gelöschter Kommentar

83_Stefan hat gesagt: RE:zur Info - da es mich ja auch betrifft
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 15:30
>Dein Standpunkt ist durchaus nachvollziehbar. Einen Bericht in der Hälfte abzuschneiden ist wohl nicht der richtige Weg und es lässt sich sicherlich ein anderer finden.

Vielen Dank! Ich denke, wenn der Bericht vollständig ist, wird sich wohl auch niemand über einen Link beschweren. Zumindest ich mich nicht. Dein ergänzter Bericht ist mir deutlich lieber als die Version davor.

Schneemann hat gesagt: RE:zur Info - da es mich ja auch betrifft
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 17:36
Wenns nur darum geht einen Link zu setzen damit man die Infos im Blog bekommen kann, dann reichts einen Kurzbericht zu erstellen.

Becks hat gesagt: Tjo
Gesendet am 29. Oktober 2014 um 16:30
Ihr dürft gerne weiter kämpfen, für mich als Mod in einem Forum ist jedoch eins klar:

Wenn jemand nur einen Hinweis postet "schaut her auf meine Homepage, hier steht ein Bericht" dann wird dieser Eintrag bei uns im Forum gelöscht, egal ob kommerziell oder nicht.

Kommerzielle Werbung wollen wir nicht und im anderen Fall stellt sich mir als Mod die Frage: warum überhaupt verlinken wenn wirklich keinerlei "Interessen" mit dem Link verbunden sind?

Ist immerhin auch aufwendig, extra einen Eintrag auf hikr zu verfassen. Warum also die Zeitverschwendung?

Daher bei ODS: egal ob aus Egogründen oder sonstwie begründet, reine "Appetithäppchenbeiträe" mit dem Ziel, Leute woanders hin zu lenken werden gelöscht.

Entweder man nutzt die eine Plattform oder die andere, oder parallel beide. Aber man nutzt nicht die eine Plattform aus um Leute auf eine andere Plattform zu lotsen.


Gelöschter Kommentar

Equinox hat gesagt: RE:Tjo
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 11:04
> auch keine kommerzielle Werbung im Spiel

Deine Webseite alpin-blog.com ist kommerziell und enthält Werbung. Da musst du ehrlich sein:
Du lässt dich mit Produkten von den Herstellern bezahlen und schreibst Werbung (sog. "Testberichte") für Sie. Wenn du ausdrücklich nicht kommerziell sein willst, musst du solche Geschenke ablehnen und die Ausrüstungsgegenstände kaufen. Oder zumindest im Blog ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Testartikel gesponsert ist.

Damit hat der Link für mich auch keine Berechtigung auf hikr und verstösst gegen die Nutzungsregeln
> keine Werbung auf der Website oder auf eigenen Accounts zu publizieren.

Ausserdem ist dein Bericht eine copy-paste Leistung und hat nicht mal Bilder mit Legenden - diesen Aufwand müsstest du schon auf dich nehmen. Für mich sind Berichte ohne Bilder sowieso weniger Interessant.

Grüässle,
Equinox

Gelöschter Kommentar

Equinox hat gesagt: RE:Tjo
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 11:57
Scheinbar hast du dir Gedanken gemacht, inwiefern die Testerei kommerziell ist oder nicht.

Ich wünsche mir dennoch vollständige Berichte auf hikr und nicht gleich auf der ersten Zeile einen Link zu deiner Seite. Um dir Traffic zu generieren, wie du oben selber schreibst. Und um die Hersteller von Bergsportarikel zu befriedigen, damit du weiterhin gratis Material zugestellt bekommst.
Nun, jeder muss selbst wissen, mit wem er sich ins Bett legt und was er bereit ist, dafür zu tun.

Versteh mich nicht falsch: ich freu mich über jeden guten, vollständigen Tourenbericht auf hikr. Von mir aus auch mit diskretem Verweis auf private Blogs. Aber Teasers und unvollständige Berichte stören mich persönlich stark.

Gruässle,
Equinox

Grimbart hat gesagt: RE:Tjo "kommerziell"
Gesendet am 1. November 2014 um 12:00
Kommerziell ist ja nichts anderes als ein Synonym für berufsmäßig oder unternehmerisch. Und der Begriff des Unternehmers ist rechtlich klar definiert:

Unternehmer ist, wer eine gewerblich oder berufliche Tätigkeit selbständig ausübt.Gewerblich oder beruflich ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen.

Diese Kriterien erfüllst du mit deinem Blog jedenfalls, bietest du dort ua. ja auch deine Dienste als Tourenführer an.

Der Administrator hat's akzeptiert. Ich hätte es nicht akzeptiert und dich aufgefordert die Setzung des Links auf deinen Blog zu unterlassen, da dieser eindeutig deinen unternehmerischen Zwecken dient.

Mit freundlichen Grüßen
Erwin

Gelöschter Kommentar

Grimbart hat gesagt: RE:Tjo "kommerziell"
Gesendet am 1. November 2014 um 16:05
Erzähl mir nicht, dass du vom AV keinen einzigen Cent siehst. Die Teilnehmer zahlen immerhin nicht ganz unerhebliche Beträge für solche Touren. Dabei wird vom AV noch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mit dem angeführten Preis lediglich die Kosten für Führung und Organisation abgegolten sind. Für so uneigennützig halte ich dich nach deinen Einträgen im Forum bei weitem nicht.

Der schale Beigeschmack bleibt.

Mfg
Erwin




Gelöschter Kommentar

denali2002 hat gesagt: RE:Tjo "kommerziell"
Gesendet am 1. November 2014 um 21:01
...einfach mal so als Nebenbemerkung: lies bitte Deine Beiträge durch bevor Du sie postest. Es wimmelt nur so von Rechtschreibefehlern. Das macht nicht so einen überlegten und profesionellen Eindruck.. Aber wie gesagt: das war nur so eine Nebenbemerkung

rihu Pro hat gesagt: RE:Tjo "kommerziell"
Gesendet am 5. November 2016 um 17:17
profesionell??

Gelöschter Kommentar

Grimbart hat gesagt: RE:Tjo "kommerziell"
Gesendet am 4. November 2014 um 19:37
Kostenersätze stellen einen Zufluss von Zahlungsmitteln dar und sind somit Einnahmen, dass ihnen auch ein Abfluss gegenübersteht ändert nichts an deren Charakter als Einnahmen.
Als Betriebswirt solltest du die Unterschiede zwischen Einnahmen, Ausgaben, Gewinn und Verlust kennen.

Gruss
Erwin

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:"selbst wenn ich kommerziell werben wuerde, wir leben in dieser welt. "
Gesendet am 2. November 2014 um 01:36
Nur so zur freundlichen Erinnerung: www.hikr.org/post78283.html

""Keine Werbung" heisst Keine Werbung.

If your sponsors wants to place ads on hikr.org, they should go to adwords.google.com and follow instructions. It's the only way to place ads on hikr.org. If your sponsors don't want to use Google AdWords but place the ads for free, they should not go on hikr.org, but somewhere else.

We are not a charity for free ads."

Obiges wurde gesendet am 3. April 2014 um 15:10 von Stani (Admin)


Hikr.-FAQ Auszug:
„Hikr.org ist eine non-Profit Website, auf der die Benutzer Berichte ihrer Bergtouren publizieren, um diese in Erinnerung zu behalten und um Erfahrungen, Eindrücke und andere nützliche Informationen mit der Community zu teilen..... Hikr.org ist eine Gemeinschaft, wo Du Leute treffen kannst, die sich genauso für die Berge interessieren wie Du selbst....Der Benutzer verpflichtet sich: ….keine Werbung auf der Website oder auf eigenen Accounts zu publizieren."

Wer das alles nicht akzeptieren möchte, braucht Hikr. nicht zu nutzen. Da hast Du selbst schon den richtigen Satz ausgesprochen! Hikr. ist nun mal nicht dazu da, dass einige Leute mit ihren Berichten und Fotos hier direkt oder indirekt Geld verdienen, egal in welchem Maße! Das Argument "dann schaut es halt nicht an" ist unsinnig, da diese Leute meinen, sich gegenüber den anderen, die sich an die Regeln halten, Vorteile verschaffen zu dürfen. Das ist meine persönliche Meinung.

Weiter hat Stani damals dazu noch gesagt:
"Please remove all links and other advertizement, otherwise we will remove your reports. Deleted reports are deleted forever, also from backups and Google search.

We're really getting tired of this stuff. We cannot spend the whole week in this.

Danke für dein Verständnis."

Das ist ein Beispiel, wie hier auch verfahren werden kann, wenn es zu dreist wird!
> selbst wenn ich kommerziell werben wuerde, wir leben in dieser welt.

Kommerzielle Werbung eben nicht auf diesem Forum, so ist es zumindest zu hoffen!

Gelöschter Kommentar

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:"selbst wenn ich kommerziell werben wuerde, wir leben in dieser welt. "
Gesendet am 2. November 2014 um 10:59
Du hast meinen Kommentar nicht richtig gelesen! Er bezieht sich ausschließlich auf Deinen Satz weiter oben, gesendet am 1. November 2014 um 12:31

> Abgesehen davon, selbst wenn ich kommerziell werben wuerde, wir leben in dieser welt.

Ich hoffe, wir leben auf Hikr. nicht immer noch mehr "in dieser Welt"!



Becks hat gesagt: RE:Tjo
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 12:07
Ich habe jetzt die erste Version des Berichts nicht mehr erleben dürfen, aber der zweite Abschnitt der Antwort bestätigt meine Aussage im ersten Beitrag zur Motivation:

"In der Diskussion mit Herstellern für zB Testequipment zählen immer die harten Besucherzahlen. Ergo macht es Sinn, Traffic zu generieren."


Randanmerkungen:
Ich habe auch ein paar gesponsorte Dinge in Gebrauch, aber weder wirst Du davon hier noch sonstwo im Detail etwas erfahren oder irgendwelche Links finden, die Traffic generieren.

Zudem tauchen meine Berichte in ähnlicher Form zumindest zum Teil auch woanders auf oder es sind woanders andere Berichte auffindbar - aber ich verlinke diese in der Regel nicht gegeneinander auf den Seiten, ausser es finden sich Kommentare etc. die ich nicht einfach übernehmen kann.

Interessanterweise bekomme ich so auch recht wenig Kritik zu hören.

tricky Pro hat gesagt: Werbung?
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 11:57
Hört doch auf mit diesem Quatsch. Werbung gibt es überall. Man kommt nicht drumherum. Wem es stört darf sich gerne aufregen und jeden Tourenbericht durchforschen der gemäss Nutzungsregelung keine Werbung haben darf. Ich gehe liebe nach draussen und ärgere mich höchstens über eine Steinchen im Schuh... Sehe das so wie kempfi. Für alle anderen dürfen gerne meinen garantiert Werbefreien Bericht lesen: http://www.hikr.org/tour/post78415.html

Becks hat gesagt: RE:Werbung?
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 12:08
Ich habe jetzt die erste Version des Berichts nicht mehr erleben dürfen, aber der zweite Abschnitt der Antwort bestätigt meine Aussage im ersten Beitrag zur Motivation:

"In der Diskussion mit Herstellern für zB Testequipment zählen immer die harten Besucherzahlen. Ergo macht es Sinn, Traffic zu generieren."


Randanmerkungen:
Ich habe auch ein paar gesponsorte Dinge in Gebrauch, aber weder wirst Du davon hier noch sonstwo im Detail etwas erfahren oder irgendwelche Links finden, die Traffic generieren.

Zudem tauchen meine Berichte in ähnlicher Form zumindest zum Teil auch woanders auf oder es sind woanders andere Berichte auffindbar - aber ich verlinke diese in der Regel nicht gegeneinander auf den Seiten, ausser es finden sich Kommentare etc. die ich nicht einfach übernehmen kann.

Interessanterweise bekomme ich so auch recht wenig Kritik zu hören.

Gelöschter Kommentar

Stani™ Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 14:29
Well, technically, this is not advertizement. For us admins, the advertizement is like: "buy my product" or "look at this product from my sponsor".

Also, other people massively linked their website or blog in their reports and nobody complained, like for example: here or here.

So we have to be coherent. Just linking the website is generally well accepted by people, so why this one is not?

There are maybe some valid arguments, like security: "if the report on hikr is incomplete and the author's website is offline then somebody can miss important info and this can be dangerous" (<- this is just an example)

georgb Pro hat gesagt: Alle haben recht
Gesendet am 30. Oktober 2014 um 19:10
Trotzdem stimme ich Stefan zu. Wer Lust hat (wie Mario), seine eigene Seite zu eröffnen und zu pflegen, hat meinen höchsten Respekt, braucht doch aber hikr gar nicht. Außer als Trittbrett oder Werbetrommel. Dafür ist hikr fast zu schade, denn etwas Gleichwertiges findest du nirgends. Wenn Mario nicht an Werbeeinnahmen gelegen ist, genügt doch seine hikr-homepage vollkommen. Mit seinen Einträgen ist er eine Bereicherung, schöner wärs natürlich komplett und mit Bildern.
Nur so nebenbei, Georg

MicheleK hat gesagt:
Gesendet am 31. Oktober 2014 um 14:58
as long as useful tour information is shared in a report with text/pics on hikr itself, I think it is ok to hyperlink to ones own homepage. But clearly the report has to have hikr users in mind first and users do not have to click somewhere else to get potentially biased information.

However, the slightest arguing that some of these hyperlinks would not be made for commercial purposes is disturbing (wether testing of equipment or guiding services). Of course they are - hikrs massive user base is mis-used to generate traffic!

Happy sharing!
Michele


gero Pro hat gesagt: Grauslich !
Gesendet am 1. November 2014 um 17:01
Ich MUSS mich hier auch zu Wort melden - allein der Klick auf kempfis Homepage verleidet mir jede Lust, dort weiterzulesen. Gleich auf der Frontseite wird massiv und namentlich für alle möglichen Produkte Werbung gemacht.

Neben einer gehörigen Portion Idealismus ist auch genau DIES der Grund, warum ich bei hikr PRO-Nutzer bin: verschont mich mit Werbung aller Art. So wie in früheren Fällen (wir hatten leider das Thema schon) muß ich sagen: keinerlei Versuch, unser schönes hikr durch Werbung zu verschandeln. Auch nicht durch Schleichwerbung. Und auch der Versuch, durch Links auf andere Homepages und deren Werbebanner zu verweisen, hat hier nichts zu suchen und gehört durch unsere Admins stani und anna rigoros unterbunden.

Wehret den Anfängen - wo kommen wir hin, wenn ab jetzt jeder nach Anmeldung unser hikr-Forum als Sprungbrett zu irgendwelchen anderen Homepages mißbrauchen kann.

Wir sind ein ausschließlich individuell orientiertes Bergportal mit schönen, persönlich orientierten Berichten voller individueller Emotionen, und so muß es auch bleiben. Wenn wir es zulassen, auch nur indirekt in die Werbeecke gedrängt zu werden - dann gehts dahin.

Ich bitte deshalb eindringlichst unsere geschätzten Admins, solchen Tendenzen in unser aller Namen einen ganz klaren Riegel vorzuschieben. Werbung in irgendeiner Form auf eigenen homepages - ja, aber NICHT in irgendeiner Verbindung mit hikr!

Gruß, gero

kempfi - www.alpin-blog.com hat gesagt: Byebye
Gesendet am 5. November 2014 um 09:08
Liebe Hikrs!
Nachdem in dieser Diskussion nach jedem Argument wieder der Versuch eines Aushebelns entstand und das einigermaßen frustrierend ist habe ich gestern sämtliche meiner Anmerkungen entfernt und klinke mich aus.

Gerne werde ich weiterhin den HIKR-Usern meine Toureninfos zukommen lassen - und zwar in einer aus meiner sowie Sicht der Admins adäquaten Weise. Die Erfahrung wird zeigen, welcher Weg für die User und Ziele stimmig ist.

Ich wünsche jedenfalls allen eine entspannende, schöne Zeit in den Bergen und verbleibe mit Grüßen aus Vorarlberg,
Mario

maxl hat gesagt:
Gesendet am 9. November 2015 um 21:27
sagt mal, bin ich der einzige, der sich darüber aufregt?

Ich finde Links auf eigene HPs völlig ok, besonders wenn sie schön gemacht sind.

Aber die eigene Homepage als Usernamen verwenden??
Und Berichte ganz offensichtlich zu dem einzigen (!) Zweck schreiben, seine Homepage verlinken zu können???
[und dann nicht mal mehr hikr auf der eigenen Homepage verlinken]

ich finde das alles außergewöhnlich geschmackvoll:(

schuhlos hat gesagt: RE:
Gesendet am 10. November 2015 um 10:11
Servus Maxl,

aufregen nutzt nix, wenn man sich dabei aufregt.
Ich dagegen habe mich gerade bei Klempfi äußerst freundlich für seinen neuen Bericht bedankt und versucht einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag zu machen, vielleicht hilft´s ja.

> Servus Bergkamerad,
> vielen herzlichen Dank für diesen wiederum außergewöhnlichen Bericht.
>Besonders interessant ist vor allem Deine Mitteilung, dass es auf dieser Welt auch nette Buschauffeure gibt.
>Was Du vielleicht noch verbessern könntest wäre die Beschreibung der Bergtour als solcher.
>Äußerst positiv dagegen empfinde ich Deine hervorragende Bildauswahl. Beschränkt sie sich doch wirklich auf das Wesentliche und verführt nicht dazu sich allzu viel Zeit mit Deinem Bericht zu verprassen.
>Sonnige Herbstgrüße
>Schuhlos"

Euch allen sonnige Herbstgrüße
Schuhlos



Alpin_Rise hat gesagt: Kommentar gelöscht, darum repost hier:
Gesendet am 9. Dezember 2015 um 16:37
Im jüngsten "Bericht" von Kiempfi hat sich gestern und heute eine durchaus konstruktive Diskussion über seine Teaser-artigen Anrisse und das Verlinken zu seinem persönlichen Blog entwickelt - genau das Thema dieses Fadens.
Nun wurden alle Kommentare heute Nachittag wieder gelöscht.

Ich halte darum hier meine Wortmeldung und meinen Unmut über seinen werbegeladenen Usernamen nochmals fest:

> Leider sind deine "Berichte" auf hikr.org, Kempfi, ziemlich nutzlos.

> Das ginge ja noch, doch das Verlinken auf deinen Blog hat bereits eine Kontroverse ausgelöst. Mit dem Namen deines Blogs im Usernamen gibtst du noch mal einen drauf, warum nur?

> Dass du gute Berichte schreibst, beweist du ja auf deinem Blog, aber auf hikr.org bekommen wir nur unschöne Bruchstücke zu sehen?

> G, Rise

Darüber hinaus möchte ich mit meinem Re-post hervorheben, dass es mir persönlich wichtig ist, dass hikr.org auf User-Seite werbefrei bleibt. Das funktioniert bis jetzt erstaunlich gut, die Admins haben bisherige Versuche schnell unterbunden. Hoffen wir, dass es so bleibt.

G, Rise

schuhlos hat gesagt: RE:Kommentar gelöscht, darum repost hier:
Gesendet am 9. Dezember 2015 um 16:49
hab meinen Kommentar wieder reingestellt:

schuhlos hat gesagt: schade alle Komentare weg, copy & paste
Gesendet am 9. Dezember 2015 um 16:45
Servus Bergkamerad,

und wieder ein Bericht, der durch seinen essentiellen Informationsgehalt aus der Masse hervorsticht.

Das Highlight diesmal sicher Deine Anmerkung über die anscheinend unvermeidliche Umstellung Deiner Selbst in den Skitourenmodus. Gäbe es nicht seit einigen Jahren sogar Armbanduhren, die sich autonom auf die Sommer- oder Winterzeit einstellen, könnte ich diesen Automatismus wohl nicht fassen.

Auch die erneute Dezimierung auf nur ein einziges Bild ergänzt Deinen äußerst übersichtlichen Bericht.

Danke

P.S. Ich hoffe Du verstehst auch, dass ich mir den hier gewonnen Eindruck nicht durch die Betrachtung des verlinkten Berichtes verderben möchte.

Schneemann hat gesagt: RE:Kommentar gelöscht, darum repost hier:
Gesendet am 9. Dezember 2015 um 18:06
..mich stört der User-Name eher weniger.

Dafür finde ich es aber nicht in Ordnung "Berichte" zu veröffentlichen, die aus einem Link und einem Bild bestehen. Und das eine Bild ist wohl auch nur deshalb drin, damit mehr Leute den Bericht anklicken. Das ist ein Kurzbericht, denn kürzer geht gar nicht mehr. So bleibt dagegen der Eindruck, dass dieses Forum einzig dazu dient, auf seinen Blog aufmerksam zu machen. Und das ist wohl nicht im Sinne der Erfinder...

orome hat gesagt: RE:Kommentar gelöscht, darum repost hier:
Gesendet am 9. Dezember 2015 um 20:26
Lasst ihn doch. Klickt man sich ein bisschen durch den Blog bleibt doch nichts weiter als für den betriebenen Aufwand uninspirierende Touren kombiniert mit Tests, die noch weniger interessieren als Tests aus Zeitschriften. Da macht sich also jemand viel Mühe für kaum Feedback. Den Schaden scheint dabei nicht die Seite hier zu haben. Also, who cares ...

Andy84 Pro hat gesagt:
Gesendet am 14. Dezember 2015 um 17:43
Der Blog von Kempfi muss ja wirklich sehr gut laufen wenn man neben Hikr auf jeder Bergsport-Facebookseite Werbung machen muss.. ;-)

Und sobald man einen Kommentar dazu unter den Bericht schreibt wird er gelöscht.
Schade das hier nicht mal die Admins eingreifen..

Alpenorni Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Dezember 2015 um 17:58
Hallo Andi,
ich habe Deinen von Kempfi gelöschten Kommentar noch gesehen.
Wird wirklich Zeit, dass das aufhört.
Eine Frechheit gegenüber allen Hikr`s, die sich viel Mühe geben mit ihren Berichten !

83_Stefan hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Dezember 2015 um 18:31
Ich staune über die hartnäckige "Beratungsresistenz" dieses Benutzers. Ein großer Teil des Forums tut seinen Unmut offen kund, Leute schreiben böse Kommentare unter seinen Bericht und ein Thread, der sich exklusiv um ihn dreht, boomt. Ich persönlich hätte an dieser Stelle meinen Standpunkt schon längst überdacht. Aber es gibt offenbar Leute, die dermaßen Ich-zentriert sind, dass sie die Meinung anderer überhaupt nicht kümmert. Mir wäre die Sache in seiner Stelle mittlerweile schon dermaßen peinlich, dass ich in der Erde verschwunden und bereits in Australien wieder heraus gekommen wäre.
Klug ist dieses Vorgehen jedenfalls nicht, denn wenn man nur "in aller Munde" ist, weil man den Leuten "auf den Sack geht", dann ist das sicherlich keine gute Werbung für eventuelle Geldgeber. "Traffic generieren" ist eben doch nicht alles - auch die Titanic hatte nach ihrem Untergang bekanntlich sehr viel davon...

Andy84 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Dezember 2015 um 10:07
Anscheinend hat es diesesmal doch eine Auswirkung gegeben.
Kempfi hat den Bericht rausgenommen und auch seine anderen Berichten zu Kurzberichten umgeformt.

Gesendet am 15. Dezember 2015 um 15:26
Servus miteinander,
schön, wenn über jemanden gesprochen wird und dieser jemand das recht spät mitbekommt... Aber gut, daran hat ja niemand Schuld...

Ich finde die ganze Entwicklung und eingemeiselten Meinungen sehr schade. Wenn es der Wunsch dieser Community ist, dass das ein Ende findet dann werde ich dem gerne nachkommen. "Arme Sau" genannt zu werden wenn man seine Informationen mit der Welt des WWW teilt ist ein starkes Stück und werde ich so nicht im Raum stehen lassen.

Es ist ganz einfach: Mein persönlicher Blog ist mir wichtig und dort investiere ich Zeit. Gerne teile ich meine Erfahrungen mit Portalen wie alpenvereinaktiv.com oder hikr.com in abgespeckter Form und Link. Das parallele Verfassen 2er Berichte je Tour ist zeitlich für mich nicht machbar.

In diesem Sinn möchte ich ein klares Bekenntnis der Admins (das es aus meiner Sicht eigentlich schon gab, aber vielleicht hat sich zwischenzeitlich etwas geändert) zu der Art und Weise wie ich vorgehe. Das werde ich gerne respektieren und ersuche im Gegenzug auch darum, dass die HIKR User die Entscheidung der Admins respektieren und diese ganzen Diskussionen und Kommentare ein Ende finden.

Bis dato hatte ich die Ansicht, dass die positiven Rückmeldungen von HIKR Usern bzw. der Besucherstrom von HIKR-Lesern auf meinen Blog ausreichen, die negativen Aussagen hinantzustellen. Mittlerweile sehe ich das etwas anders bzw. möchte eine klare Entscheidung. Und zwar nicht nur von den Leuten, die sich um ihrer eigen Willen über dieses Thema aufregen bzw. die Welt gerne anders hätten als sie ist...

In diesem Sinne, sportliche Grüße und auf das der Schnee bald kommt,
Mario

PS: Nachdem der ganze Eintrag das Wort "Respekt" in sich trägt. Vielleicht überlegen sich hier einige Mitdiskutanten ob das, was sie schreiben nicht ebenfalls etwas respektvoller sein könnte... Damit man sich auch selber treu ist...

Anna Admin hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Dezember 2015 um 17:25
No,

Nothing changed in the admin point of view since the previous discussion.
As we already said you last year, it's not a problem to have a link on your blog, but all information about the hike, for a numerous number of reasons, should be on hikr and not on an external website. Now, you don't want to put them here because of duplicate content. So, there is no place on hikr for your reports.
That's why we have put all your reports as kurzbericht and deleted the last one.

Thank you for your understanding
admin

Tef Pro hat gesagt: copy paste
Gesendet am 15. Dezember 2015 um 19:32
Ein kommentar zu diesem Satz:

Das parallele Verfassen 2er Berichte je Tour ist zeitlich für mich nicht machbar.

Mit copy paste deinen bercihtes in hikr ist dein zeitlicher Mehraufwand sehr überschaubar und dem werten hikr leser sparst du einen weiteren klick zu diener werbungsseite.
Was spricht dagegen, wenn du es ehrlich meinst?

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Dezember 2015 um 08:28
"don't feed the trolls"

;-)

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. Dezember 2015 um 21:24
Kann jemand das wesentlich aus Annas Stellungsname bitte auf Deutsch übersetzen?

boerscht Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. Dezember 2015 um 22:03
Gerne, hier die Übersetzung des Posts:

"Nein,

aus Sicht der Admins hat sich seit der vorherigen Diskussion nichts geändert. Wie wir es bereits letztes Jahr sagten, ist es kein Problem einen Link zu einem eigenen Blog im Bericht zu haben, aber es sollten alle Informationen über die Tour, aus diversen Gründen auf Hikr und nicht nur auf einer externen Webseite vorhanden sein.
Sie wollen diese jedoch hier aufgrund des doppelten Inhaltes nicht posten.
Es gibt also keinen Platz auf Hikr für Ihre Berichte.
Deshalb haben wir alle Ihre Berichte als Kurzbericht umgewandelt und den letzten gelöscht. " - Anna

silberhorn Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 16. Dezember 2015 um 15:52
boerscht, sehr freundlich von Dir. Vielen Dank!

Lese ich Deinen Hikr-Name kommt mir immer das Boretschkraut mit seinen hübschen blauen Blüten in den Sinn. Stets ein willkommener Gedanke. Und da die Blüten bei Sonnenschein am schönsten sind Dir

e sunnige Gruess
maria

Gesendet am 16. Dezember 2015 um 08:16
Alles klar, ich ziehe die Konsequenz. Es ließe sich noch viel schreiben und rechtfertigen aber die Meinungen sind gebildet.
Salü

xaendi hat gesagt: Schade!
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 08:12
Ich finde es schade, wie sich die Diskussionskultur auf Hikr in den letzten Jahren immer mehr verschlechtert hat. Neid und Eifersucht scheinen immer mehr Überhand zu nehmen. Und das Gebahren von den Admins, Content der User zu verändern oder gar zu löschen, entspricht nicht meinen Vorstellungen einer Community.

stkatenoqu Pro hat gesagt: Hallo Xaendi!
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 11:10
Zu Deinem dritten Satz möchte ich anmerken, dass es geradezu die Aufgabe der Admins ist, Verstösse gegen die Rahmenbedingungen (hier: Werbeverbot) mit geeigneten Massnahmen abzustellen. Bei offenbarer Uneinsichtigkeit des Nutzers müssen die Admins auch zu drastischen Mittel greifen (dürfen).

Ich will die Gelegenheit auch nutzen, um allen hikrn Frohe Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches Neues Jahr mit vielen schönen Touren zu wünschen.

Gerhard


xaendi hat gesagt: RE:Hallo Xaendi!
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 14:24
Genau das ist es, was mich stört: "Verbot", "Massnahmen", "zu Mitteln greifen". Ich wähne mich manchmal in einem Polizeistaat, in dem man ständig mit der Angst lebt, von einem anderen Hikr schräg angeschaut oder gar angepöbelt zu werden und, falls man den Ordnungshütern zu fest auffällt, gleich auf die Polizeiwache genommen wird.

Ich stelle mir Communities eher so vor, dass die Macht bei mehreren als bei wenigen liegt. Und Mechanismen, um Konflikte selber zu reglen, statt gleich die Polizei auf den Plan zu rufen. Es gibt heutzutage verschiedenste Möglichkeiten, wie so etwas zu bewerkstelligen sein kann:
- Kommentare up-/downvoten. Stark downgevotete Kommentare werden weniger präsent, weniger oft, oder gar nicht mehr angezeigt.
- Aktive Mitglieder belohnen mit Badges oder Credits, und mehr Mitspracherechten.
- Entscheidungen bei Verstössen gegen die Netiquette an eine Gruppe von Powerusern delegieren.

Ich will nicht den schwarzen Peter an die Wand malen, sondern lediglich aufzeigen, dass in Sachen Weiterentwicklung der Community noch sehr viel möglich wäre und ich etwas frischen Wind in diesen Belangen begrüssen würde.

dominik hat gesagt: RE:Hallo Xaendi!
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 16:52
Die Gemeinschaft bei Hikr hat Spielregeln, welche schon seit Jahren praktisch unverändert existieren. Wer mitspielen will, sollte sich daran halten. Schon damals im Sandkasten gabs einen auf den Deckel, wenn jemand den anderen permanent geärgert hat. 99.9% der User haben mit den aktuellen Regeln kein Problem, und von den verbleibenden 0.9% sind wohl mindestens 80% als putzige Trolle zu betrachten und werden mehr oder weniger von den Mitgliedern ignoriert. Es ist aber auch das gute Hausrecht von Anna und Stani, die Regeln wo nötig durchzusetzen. Hier von Polizeistaat zu reden dünkt mich etwas gar dick aufgetragen.

Die Gemeinschaft hat mehrfach versucht, Kempfi ins Gewissen zu reden; leider ohne Erfolg :-( Irgendwann wird dann eine Sanktionierung notwendig. Und allzuschlimm ist jene nicht, mit Stand 2015-12-17 16:50 ist er immer noch ein aktiver User auf Hikr!

stkatenoqu Pro hat gesagt: RE:Hallo Xaendi!
Gesendet am 18. Dezember 2015 um 12:56
Wenn man - glaube ich unbestrittenermassen - davon ausgeht, dass alle hier frewillig Mitglieder sind, anerkenne ich mit dem Erwerb der Mitgliedschaft zumindest konkludent die Bedingungen oder "Spielregeln". Die funktionieren aber nur, wenn deren Einhaltung effizient überprüft wird. Hier von Polizeimethoden und Polizeistaat zu reden, scheint mir nicht nur übertrieben, sondern schlicht falsch.

Deine Vorschläge im zweiten Absatz sind dazu angetan, Probleme zu schaffen, wo es sonst gar keine gibt:

a) wer entscheidet, was stark "downgevotete" Kommentare sind?
b) wer sind aktive Mitglieder?
c) wer sind "Poweruser"? Richtet sich das nach der Zahl der Veröffentlichungen?

Im übrigen würde ich es sehr begrüssen, wenn Du Dich unter Hintanstellung des grässlichen Werbe- und Soziologen-Denglisch der deutschen Sprache bedientest (neudeutsch: bedienen würdest).

Gerhard

mong Pro hat gesagt: RE:Hallo Xaendi!
Gesendet am 19. Dezember 2015 um 17:25

Hallo stkatenoqu

>Im übrigen würde ich es sehr begrüssen, wenn Du Dich unter Hintanstellung des grässlichen Werbe- und Soziologen-Denglisch der deutschen Sprache bedientest (neudeutsch: bedienen würdest).

"Soziologen-Denglisch" ➙ Was ist denn das für ein Wort? Kannst du das bitte ins Deutsche übersetzen?

Gruss
mong

stkatenoqu Pro hat gesagt: Hallo Mong!
Gesendet am 19. Dezember 2015 um 18:06
Mit "Denglisch" bezeichnet man heute den Kauderwelsch von Deutsch und Englisch, wie er im deutschen Sprachraum immer mehr mit Missmut zu bemerken ist. Dabei kann es sich um Wörter wie "upvoten", "downvoten", "badges", "credits", "Poweruser" und viele andere oder auch um stumpfsinnig übersetzte, dem Deutschen bislang fremde - und auch unnötige - Redewendungen oder Grussformeln handeln, wie zum Beispiel "seh Euch später, folks". Ich glaube, niemand im UK oder in den USA würde sagen: " see you later, Freunde". Dieser klägliche Zustand der deutschen Sprache wird uns doch täglich vorgeführt, wenn jetzt wieder die Zeit des "Sale" kommt (Ausverkauf ist "megaout"). Dem Gast setzt man nach dem "job" kein "uncooles" Essen mehr vor, sondern nur mehr "food". Entsetzlich, ich glaube, ich würde ein solches anlässlich einer Einladung ablehnen.

Diese traurige Entwicklung zeigt ihre schimmsten Auswüche im Bereich der Werbung und eben leider auch an den Universitäten, wo man zum Beispiel auch um "credits" kämpft. Ich hab es noch mit Noten geschafft.

Zur Demonstration, was ich hier meine, sind moderne Bücher der Sozialwissenschaften sehr geeignet.


Viele Grüsse

Gerhard


mong Pro hat gesagt: RE:Hallo Mong!
Gesendet am 19. Dezember 2015 um 18:48

Danke für deine souveräne Antwort auf meinen etwas "bösen" Kommentar. Aber hör mal, du kannst doch nicht gegen die Vermischung der Sprachen ankämpfen. Das wäre doch ein Kampf gegen die Windmühlen, so wie bei Don Quijote. Das ergibt zwar super Literatur, aber die Sprache wird sich nicht um gute Literatur kümmern. Die Sprache lebt und ist lebendig, und sie wächst und verändert sich.

Erdinger hat gesagt: RE:Hallo Mong!
Gesendet am 19. Dezember 2015 um 19:55
Aber es stimmt schon, was er schreibt. Auch ich finde diese unnötige Vermischung einer schönen Sprache mit einer anderen schönen Sprache grässlich. Dass im Laufe der Geschichte Fremdwörter aus anderen Sprachen ins Deutsche (z.B. portemonnaie usw.) eingeflossen sind, ist ja ganz normal und auch schön. Auch das Deutsche hat in andere Sprachen Einzug genommen (Zeitgeist, Kindergarten etc.). Das war aber eine natürliche Entwicklung meiner Meinung nach. Diese unschön anmutenden Denglisch-Auswüchse sind aber nicht natürlich, sondern künstlich generiert. Freilich ist die (Rück???-) Entwicklung einer Sprache nicht aufzuhalten, aber gut heißen muss man sie deswegen noch lange nicht.
LG - Alex

mong Pro hat gesagt: RE:Hallo Mong!
Gesendet am 19. Dezember 2015 um 22:05

Das sehe ich nicht so. Die Sprache ist dazu da, um sich mit anderen Leuten zu verständigen. Das ist alles.

Wenn man versteht, was der Andere sagt, dann ist das genug. Egal, in welchem Kauderwelsch das passiert.

stkatenoqu Pro hat gesagt: Hallo Mong!
Gesendet am 20. Dezember 2015 um 13:27
Deinem zweiten Satz stimme ich mit 100% zu; jeder, der schon ein bisschen auf der Welt unterwegs war, wird wissen, dass man nicht perfekt die englische, französische, arabische, russische, japanische, spanische, portugisische, schwedische Sprache usw können muss, um sich im jeweiligen Sprachgebiet verständigen zu können.

Beim Werbe- und Neusprechkauderwelsch geht es aber nicht um die Verständigung mit anderssprachigen Personen. Jeder, welcher der deutschen Sprache mächtig ist, versteht den Begriff Ausverkauf; dieser wirtschaftliche Vorgang muss daher nicht "Sale" heissen. Zudem dienen auch falsch gebildete oder mit einem falschen Begriffsinhalt versehene englische Begriffe eher zur Verwirrung der der deutschen Sprache nicht kundigen Person als einer Verständigung mit derselben. Ich verweise hier auf die klassischen Fehlbildungen "handy", "public viewing" "und "body bag".

Ich will noch darauf hinweisen, dass wir uns bereits "off topic" bewegen (den eigentlichen Diskussiongegenstand bereits verlassen haben).

Gerhard

stkatenoqu Pro hat gesagt: Hallo Alex!
Gesendet am 20. Dezember 2015 um 13:31
Da bin ich zu 100% Deiner Meinung!


Gerhard

xaendi hat gesagt: RE:Hallo Mong!
Gesendet am 21. Dezember 2015 um 10:10
Keine Angst, Gerhard, Noten gibt es an Schulen und Universitäten nach wie vor. Credits (dt. Leistungspunkte) sind eine Folge der Bologna-Reform, die zum Ziel hatte, Studienleistungen innerhalb Europas besser vergleichbar zu machen. Ich sehe die Verwässerung der Sprache als Folge der Globalisierung und zunehmenden Vernetzung über das Internet. Netzwerke wie Twitter (dt. Zwitscherer), Facebook (dt. Gesichtsbuch) oder Instagram, bei denen Menschen aus der ganzen Welt teilnehmen, sorgen aus meiner Sicht für einen schnelleren Wandel der Sprache. Und dieser Wandel ist unaufhaltbar - neue Wortschaffungen lassen sich nicht verbieten. Was bringt es, sich über den Wandel aufzuregen und der Sprache nachzutrauern?
Gerade im Bereich der Technologie (v.a. Programmieren) ist es sogar hilfreich, wenn man dieselbe Sprache spricht.

xaendi hat gesagt: RE:Hallo Xaendi!
Gesendet am 21. Dezember 2015 um 09:25
Hallo Gerhard,

a) ein Algorithmus: z.B. könnte ein Kommentar ausgegraut oder gar ausgeblendet werden, wenn er massiv mehr Abwertungen als Aufwertungen erhielte; im Gegenzug würden Kommentare mit sehr vielen Aufwertungen und wenigen Abwertungen als besonders wertvolle Kommentare ausgezeichnet.
b) Mitglieder, die sich durch ein aktives Verhalten auf der Plattform hervortun, erhalten dafür Punkte; z.B. einen Punkt für das Favorisieren eines Fotos, zwei Punkte für das Kommentieren eines Beitrags, 10 Punkte für das Verfassen eines Tourenberichts, zusätzliche Punkte für das Verfassen einer Routenbeschreibung, und so weiter. Natürlich unterstünde ein solcher Algorithmus einer regelmässigen Überprüfung und Überarbeitung.
c) siehe Punkt (b); mit den beiden Begriffen meinte ich dasselbe.

Ich denke nicht, dass man damit Probleme schaffte. Vielmehr könnte man damit dem Umstand gerecht werden, dass sich viele etablierte Nutzer über die Trolls unter den Neuzuzügern der Gemeinschaft (neudeutsch: Community) ärgern.

stkatenoqu Pro hat gesagt: Hallo Xaendi!
Gesendet am 25. Dezember 2015 um 10:32
Vielen Dank für Deine Antwort. Dass es in gewissen Berufen eine Hilfe ist, wenn alle eine Sprache sprechen, stelle ich nicht in Abrede, kann mir aber nicht vorstellen, dass diese eine Sprache Denglisch ist, eher wohl englisch. Im übrigen danke ich Dir für die Neufassung Deiner Anregung auf deutsch, was aber nichts daran ändert, dass ich diesen Gedanken nicht nähertreten kann. Wir haben ein funktionierendes System mit den admins, warum sollte man daran etwas ändern? Reformen um der Reformen willen lehne ich ab.

Viele Grüsse

Gerhard

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Hallo Xaendi!
Gesendet am 18. Dezember 2015 um 14:02
hikr ist, im vergleich zu anderen internet-foren (z.b. outdoorseiten), extrem liberal. eingriffe von moderatoren oder administratioren sind dort an der tagesordnung, während hier wirklich nur im absoluten extremfall eingegriffen wird.

Alpin_Rise hat gesagt: RE:Schade!
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 11:12
Die Diskussionskultur ist das eine. Die Nutzungsbedingungen sind das andere.

Soweit ich das beurteilen kann, löschen oder verändern die Admins keinen Content ohne vorherige, mermalige Ermahnung. Wenn ein User die Nutzungsbedingungen, Warnungen der Admins oder der Usercommunity wiederholt ignoriert oder gar noch einen draufsetzt, muss er/sie die Konsequenzen tragen.

Fakt ist: wenn niemand handelt, dann degeneriert hikr über kurz oder lang. Und damit jegliche Diskussionskultur. Ein aktuelles Beispiel war der Ex-User/Troll mit dem wortwörtlichen Nagerhirn.

Die Admins habe ich bislang als tolerante, umsichtige Menschen erlebt. Dank Ihnen und wachen Usern lebt diese Platform seit über 12 Jahren - und wie!

G, Rise

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Schade!
Gesendet am 17. Dezember 2015 um 14:16
> Die Admins habe ich bislang als tolerante, umsichtige Menschen erlebt. Dank Ihnen und wachen Usern lebt diese Platform seit über 12 Jahren - und wie!

dem kann ich mich nur anschliessen!


Kommentar hinzufügen»