Belchen von Schönau aus


Published by Makubu , 18 August 2015, 22h29.

Region: World » Germany » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Date of the hike:16 August 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:45
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Access to start point:Zug Basel - Zell im Wiesental / Bus Zell im Wiesental - Schönau
Maps:F508 Freizeitkarte 1:50000 / Lörrach

Der Beginn war harzig: die Bushaltestelle "Schönau Sparkasse" gibt es nicht mehr, sie heisst jetzt "Schönau Zentrum". Das hatte eine Zusatzschlaufe bereits am Anfang zur Folge. Den Zugang zum Philosophenweg fand ich dann aber gut. Es geht hinauf in Richtung Letzberg. Am Wegrand gibt's geistige Nahrung auf Holztafeln von Dalai Lama und Einstein bis Weizäcker. Wohl wegen dem schlechten Wetter lag der gefühlte Nordpol aber bald nicht mehr in Richtung des magnetischen. Wo ich eine Abzweigung erwartet habe, gabs keine! Zu meinem Glück kam ein einheimischer Wanderer des Wegs (begegnet bin ich heute nicht vielen!) der mir verlässlich den Weiterweg angeben konnte!

Wir wandern ein rechtes Stück zusammen, fast bis Mittelbühl. Hier trennen sich unsere Wege. Er will nach Pilzen und deren Gedeihen Ausschau halten, ich wende mich der Oberen Stuhlsebene und dem Belchen zu. Einen kleinen Abstecher zu den Rabenfelsen mache ich noch. Den schönen Aussichtspunkt habe ich erreicht, von den Felsen habe ich allerdings nichts gesehen. Bald komme ich zu der Stelle, wo es nach oben in Richtung Belchenhaus ansteigt. Ich wähle den steilen Weg. Nach dem steilen Stück wechselt der Weg auf die Südflanke des Belchen. Dann mündet er in die Teerstrasse die zum Belchenhaus führt. Zuerst geht's aber noch ganz zum Belchen hinauf. Das Panorama findet heute nur auf der Orientierungstafel statt, die Stimmung und die (fast alpinen) Gerüche gefallen mir trotzdem ausserordentlich.

Nun geht's ins Belchenhaus. Suppe und ein Bierchen fürs Erste, anschliessend zum Kartenstudium ein Glas Rotwein. Ich habe alle Zeit, um den Abstieg zu planen: ich nehme mir vor, den Weg durch die Rosenfelsen hinunter zum Böllener Eck zu nehmen und danach in der Südflanke der Oberen Stuhlsebene in Richtung Schönenberg und Schönau zu wandern. Schönau erreiche ich rechtzeitig, so dass ich vor der Busfahrt nochmals einkehren kann.

Fazit:
- Geregnet hats heute eigentlich nur einmal. Trotzdem wars eine schöne Wanderung!
- Das meiste ist T1, auf breiten Feldwegen, nur Auf- und Abstieg vom Belchen kann mit T2 bewertet werden.
- Für den Schlussaufstieg würde ich das nächste Mal nicht den steilen, sondern den längeren Weg wählen. Der Abschnitt auf der Teerstrasse war nicht so erhebend.
- Besonders gefallen hat mir der Abstieg durch die Rosenfelsen und die anschliessende Wanderung auf dem Weidbuchenweg.
- Achtung: die ehemalige Bushaltestelle Schönau Sparkasse heisst jetzt Schönau Zentrum!

Hike partners: Makubu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»