Ben Nevis über den CMD-Grat


Published by madu , 27 July 2015, 22h04.

Region: World » United Kindom » Scotland
Date of the hike:25 March 2015
Mountaineering grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: GB 
Time: 10:00
Height gain: 1700 m 5576 ft.
Access to start point:Von Fort William ins Glen Nevis bis zur Jugendherberge. Nur wenige Parkplätze für Nicht-Gäste. Mehr Parkplätze gibt es im Visitor Center.
Accommodation:Jugendherberge im Glen Nevis
Maps:www.streetmap.co.uk

CMD steht für Carn Mor Dearg. Ein Munro, der mit dem bekannten Ben Nevis über eben diesen CMD-Grat verbunden ist. Den Ben Nevis über den CMD-Grat zu besteigen ist etwas weiter und anspruchsvoller, aber lohnender als über die Normalroute.

Der Wetterbericht verspricht für heute eine "chance of cloud free munros" von 90%. So ist es auch kein Wunder, dass auch an einem Mittwoch viele Berggänger unterwegs waren. Dank der Übernachtung in der Jugendherberge, können wir mit dem ersten Morgenschimmer starten. Gleich zu Beginn steht ein Kässeli, das Geld für den Wegunterhalt sammelt. Tatsächlich ist der Weg sehr gut ausgebaut mit Steinplatten und es steigt sich angenehm hoch. Beim sogenannten "half-way Lochan", dem Seelein Lochan Meall an t-Suiche auf ungefähr halber Höhe, treffen wir auf die ersten anderen Menschen.
Statt nun dem Normalweg weiter zu folgen, umrunden wir den Ben Nevis ungefähr höhehaltend und gelangen so zur privaten CIC-Hütte. In der Nordwand sind bereits zahlreiche Seilschaften auf zahlreichen Routen unterwegs.

Wir steigen jedoch weglos in östlicher Richtung zum kleinen Sattel nördlich vom Carn Mor Dearg auf. Da die Flanke steil und teilweise mit hartem Schnee bedeckt ist, ziehen wir noch bei der CIC-Hütte die Steigeisen an. Wir werden sie anbehalten, bis auf den Ben Nevis und auch noch für den obersten Teil des Abstiegs auf der Normalroute.
Etwas eintönig und streng sind die 500Hm durch die Flanke hoch schon. Aber für den CMD-Grat lohnt es sich allemal. Bevor wir zur Gratüberschreitung ansetzen, besuchen wir noch den Vorgipfel Carn Dearg Meadhonach. Da kommt sogar ein Alleingänger von der anderen Seite (Ostflanke) hoch und geht uns auf dem CMD-Grat voraus.

Nach einer Mittagspause auf dem Vorgipfel starten auch wir zur Gratüberschreitung und schon bald ist der Carn Mor Dearg erreicht. Der CMD-Grat präsentiert sich noch winterlich, aber Felsbrocken ragen häufig aus dem Schnee heraus. Auch dank der Spur unseres Vorgängers kommen wir gut vorwärts und geniessen diese Passage einfach. Leider wird der Blick zu Schottlands höchstem Gipfel mittlerweile von immer mehr Wolken verdeckt. Viel zu schnell ist der schmale und kraxelige Grat zu Ende und warten noch einmal 300Hm in der Südflanke des Ben Nevis. Auch hier ist noch alles schneebedeckt, aber gute Zickzackspuren erleichtern den Aufstieg.

Auf dem Ben Nevis ist wie erwartet viel los. Leute kommen und jubeln, machen Photos, einige sitzen in der Steinhütte. Da die Wolken sich nicht mehr verzogen haben, halten wir unsere Gipfelrast eher kurz, da ja auch keine Aussicht lockt. Aber schon nach wenigen Metern Abstieg sind wir wieder unter den Wolken und geniessen nochmals ein Picknick, während noch immer Menschen hochlaufen. Der weitere Abstieg ist nicht mehr zu verfehlen, da sich im Schnee eine Art Autobahn gebildet hat und dort wo der Schnee schon weggeschmolzen ist, liegt wieder der Steinplattenweg.

Gut, dass wir noch einmal eine Nacht in der Jugendherberge verbringen. So müssen wir uns nicht noch ins Auto setzen, sondern könne auf's Bänkli sitzen und noch einmal hinauf schauen.

Hike partners: madu


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4
23 Jun 11
Ben Nevis 1343m über den CMD · bulbiferum
T5 I
T3
T3
T2

Comments (2)


Post a comment

pame says: Tolle Bilder...
Sent 28 July 2015, 08h11
...und schoen die Tour auch mal unter winterlichen Bedingungen zu sehen. Hat was!

Gruss
Patrick

Linard03 Pro says:
Sent 29 July 2015, 08h50
coole Tour! da müssen wohl die Bedingungen passen, will man eine Winterbegehung machen. Das Wetter ist ja schon im Sommer oder Herbst zuweilen "schwierig" ... ;-)

Auf jeden Fall tolle Fotos!


Post a comment»