Calnègia - Passo della Sandèla


Published by Tom_the_Hiker , 14 May 2015, 20h48.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike:11 May 2015
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo Biela   Gruppo Pizzo Solögna 
Time: 4:00
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Access to start point:Foroglio

Das war mein 5. Besuch im Val Calnègia und bestimmt nicht der letze. Die Splüia Bèla und Gera kannte ich bereits. Diesmal war Calnégia und der Passo della Sandèla angesagt.
 
Seit Herbst 2014 wurde der Weg Foroglio - Puntid kontinuierlich erneuert. Für meinen Geschmack wurde er beinahe 'vergoldet'. Es gibt viele neue Treppenstufen, Felsplatten mit alten Tacche wurden mit dem Presslufthammer 'geglättet'. Puntid lässt sich nun bequemer erreichen. 
Zwischen Puntid und Gera begegnet man den jährlichen Lawinenschäden. Viele Bäume sind geknickt. Auch im Tal des Ri della Rèbia scheint immer wieder eine Lawine loszugehen.
Gegenüber von Gera wurde ziemlich stark gerodet, alles ist luftiger geworden. 20 Min später erreichte ich Calnègia. Dieser malerische Maiensäss liegt verstreut in der Landschaft.
Nach einer längeren Pause ging ich wieder runter nach Puntid. Dort gerade mitten in der Lichtung hoch Richtung Passo della Sandéla. Im Buchenwald kann man den Pfad erahnen. Es sind leichte Spuren auszumachen. Oberhalb der 3 markanten älteren Buchen beginnt die Kraxlerei. Der Aufstieg ist mit Drahtseilen gesichert. Tacche und Handgriffe finden sich genau dort, wo man hinstehen / hingreifen will, einfach perfekt. Oben auf dem höchsten Punkt lässt sich gut pausieren und fotografieren. Auf der anderen Seite Richtung Vald sind nur noch die Haken für die Seile vorhanden. Das stört nicht wirklich, da die Felsspalte zwischen den zwei Haken gerade bereit genug ist, um seitwärts durchzukommen. Richtung Vald begegnet man einer grossen Splüia. Runter gehts bekanntlich schneller. 30 Min später sass ich im 'La Froda'.

Auf der Heimfahrt besuchte ich in Cavergno noch das Grab von Arnoldo Dadò. Er war über 60 Jahre als einer der letzten Älpler auf Formazöö, Calnègia und der Splüia Bèla tätig.

Hike partners: Tom_the_Hiker


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4
13 Aug 13
Passo della Sandèla · saentis55
T4
T4
T4
T5
14 Jun 14
Passo della Sandèla - Auènn · valser

Post a comment»