Großer Schober - Umkehr im Sturm auf ca.1700m


Published by mountainrescue , 25 January 2015, 14h52. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Seckauer Tauern
Date of the hike:25 January 2015
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 2:15
Height gain: 577 m 1893 ft.
Height loss: 590 m 1935 ft.
Route:7,789 km / Parkplatz Reichenstaller - Richtung Großer Schober
Access to start point:Durch das Liesingtal Richtung Liezen. Bei Kammern abfahren auf die alte Bundesstraße und bis Unterwald fahren. Dort nach links in den Graben abzweigen. Nicht zum Jansenberger auffahren, sondern ca. 1,5km vorher nach rechts abzweigen und ca. 600m der Forststraße folgen. Bei einem großen Parkplatz bleibt das Auto zurück.
Accommodation:Der Alpengasthof Jansenberger ist geschlossen!
Maps:Amap Digital, F&B WK Blatt WK 212

Fast die gesamte Nacht hat der Sturm um das Haus "georgelt" und die eventuell anbrandenden Schneewolken "verblasen". Durch den Schneefall im "Oberland" war die Lawinenwarnstufe heute hinaufgesetzt worden und oberhalb der Waldgrenze herrschte LWS 3; daher hatte heute defensives Verhalten oberste Priorität!

Heute stand eine Tour auf den Großen Schober am Programm und ich war überrascht, als sich mich der Gegend um Kammern näherte, dass hier der tiefste Winter, mit Schneetreiben und Sturm, herrschte. Die Zufahrt von Vorderwald bis zum Parkplatz vor dem Gehöft Reichenstaller gestaltete ich mir "stressfrei", indem ich am Grabenanfang bereits Schneeketten montierte. Am Parkplatz angelangt war ich doch einigermassen überrascht, denn trotz des unfreundlichen Wetters herrschte emsiges Treiben und Tourengeher waren in alle Richtungen unterwegs.
Emsiges Treiben am Parkplatz, trotz Schlechtwetter

Gemütlich starteten wir unsere Tour; zuerst über Forststraßen und danach Abschneider durch den Wald. Wo der Weg auf den Silberling abzweigt folgten wir der Forststraße und stiegen über die große Wiese, vorbei an der Haggenalm 1301m, auf einen Hohlweg Richtung Schober weiter.
Aufstieg vorbei an der Haagenalm
Durch einen breiten Hohlweg geht es Richtung Großen Schober
Je höher wir kamen, desto mehr wuchs die Schneemenge an. Wo sich der Weg schließlich aufzusteilen begann, bemerkte ich massive Verfrachtungen durch den anhaltenden Sturm.
Massive Verfrachtungen auf den freien Flächen
Auf einer pickelhart gefrorenen Harschschicht glitt der Schnee, auf den freien Flächen, großräumig ab.
Umkehr auf ca.1700m Seehöhe
Schnell stand der Entschluss fest und wir kehrten im Waldbereich noch um. 

Die Abfahrt in diesem Bereich war vom Feinsten und entschädigte für das nichterreichen des Gipfels.
Herrliche Verhältnisse im Waldbereich
Auch über die große, freie Wiese im Bereich der Haggenalm konnte ich in höchsten Abfahrtsfreuden schwelgen!☺
Herrliche Verhältnisse auf der Wiese im Bereich der Haagenalm
Der Rest der Abfahrt erfolgte über die Forststraße zurück zum Ausgangspunkt der Tour!


Fazit der Tour: Der Berg steht noch länger da und die Abfahrt im Waldbereich hat vollauf entschädigt!

Twonav Aventura 3*/CGPSL 7*
Dauer: 2:05
Zeit in Bewegung: 1:55
Zeit im Stillstand: 0:10
Strecke: 7,789km
Maximale Höhe: 1723 m
Maximale Höhendifferenz: 580 m
Kumuliertes Steigen: ↑ 577 m
Gesamt Abstieg: ↓ 590 m

Hike partners: mountainrescue


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

29 Dec 18
Skitour Großer Schober · Matthias Pilz
PD+
14 Jan 17
Skitour Großer Schober · Matthias Pilz
PD+
4 Feb 16
Skitour Großer Schober · Matthias Pilz
PD
D+
27 Feb 15
Skitour Großer Schober von Norden · Matthias Pilz

Post a comment»