Östliche Oberbachernspitze


Published by kleopatra , 31 March 2014, 14h39.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike:13 March 2014
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 1220 m 4002 ft.
Height loss: 1220 m 4002 ft.
Access to start point:Mit dem PKW zum Campo Fiscalino

Für die letzte Übungstour steht heute die Oberbachernspitze auf dem Plan. Wir starten am Campo Fiscalino und ich darf den ersten Teil des Aufstiegs durch das lange Tal bis zur Talschlusshütte ins Fischleintal führen. Dafür hält man sich am besten direkt auf der Langlaufloipe, das ist die bequemste Variante. Dort biegen wir nach Westen ins Altensteiner Tal ein, wo wir bis zum markanten Talschluss gehen. Da es die Bedingungen heute erlauben, folgen wir der Spur am linken Talrand haltend Richtung des Sees auf der Bödenalpe und dann weiter durch eine flache Mulde ins Büllelejoch.

Hier müssen wir uns erst mal neu orientieren, da wir in der Planung über diesen Aufstieg wenig Info hatten. Vorerst folgen wir dem Kamm am Büllelejoch nach Nord-Ost. Dort müssen wir auf einem Schneeband über eine Art Holzbrücke queren. Hier sind mal eindeutig kleine Leute klar im Vorteil, da bei den Schneemengen der Durchschlupf schon etwas niedrig werden kann. Unmittelbar dahinter kommen wir an der urigen kleinen Büllelejochhütte vorbei. Von dort queren wir einige stark durchweichte Südosthänge und stehen wenig später auf der Oberbachernspitze.

Wie jeden Tag genießen wir das Panorama von den drei Zinnen bis zum Zwölferkogel, beides Kalkmassive, die sich blicken lassen können. Nach einer kurzen Rast geht es dann direkt über den Gipfelhang zur Zsigmondy-Hütte, die allerdings noch gut eingeschneit ist. Von dort in einen beeindruckenden Kessel über das Bacherntal wieder zur Talschlusshütte, wobei die Hänge links und rechts bzgl. Nasschnee mit Vorsicht zu genießen sind. Von dort auf der Langlaufloipe scatend retour zum Parkplatz.

Fazit: interessanter Alternativaufstieg auf diesen Modeberg! Wählt man den Aufstieg über die Zsigmondy-Hütte, so bieten sich diverse Aufstiegsvarianten Richtung Giralba-Joch und Monte Popera an.

Hike partners: kleopatra


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»