Skitour Himmeleck und Silberling


Published by Matthias Pilz , 28 February 2014, 15h41.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
Date of the hike:28 February 2014
Ski grading: D-
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 4:00
Height gain: 1353 m 4438 ft.
Height loss: 1353 m 4438 ft.

Schon seit langem haben wir geplant, durch die Nordflanke des Himmelecks abzufahren. Heute hat´s perfekt gepasst, die Ostflanke hat nicht aufgefirnt. Der Aufstieg über den langen Rücken über den Griesmoarkogel war heute bei Windstille ein Genuss! Die Abfahrt durch die Nordflanke war dann großteils pulvrig, an manchen Stellen schnittig. Im Spurbereich ist das Gelände wohl nie steiler als 37°, die Einflussbereiche sind aber sehr groß und steiler. Man fährt auf der Ostseite in die Flanke ein und verlässt sie unten am Westende. Die Abfahrt ist mit Sicherheit eine der lohnendsten in diesem Gebiet.
Am Silberling fanden wir Richtung Leckensattel noch tollen Pulver, weiter unten Firn und im Holweg vom Schober Blankeis!

AUFSTIEG: Vom P Reichenstaller der Forststraße bis zur ersten Gabelung folgen. Hier links und nach wenigen Metern rechts durch einen Hohlweg. Einige Forststraßen queren und der Beschilderung Richtung Beisteineralm folgen. Hinter der Alm am Rücken weiter bis zur Baumgrenze. Am Grat in einen kleinen Sattel. Über den steilen Gipfelhang zum Griesmoarkogel. Kurz bergab und über den Grat zum Gipfel des Himmelecks!

ABFAHRT: Vom Gipfelkreuz noch kurz Richtung Norden und auf dem NO-Rücken ("Steinernes Mandl") einige Meter hinab. Nun direkt nach Norden (links) in die von Rinnen und Mulden durchzogene Flanke einfahren. Unten haben wir uns weit links gehalten, je nch Fahrkönnen sind aber auch direktere Varianten möglich. Über den flachen Boden hinab und linkshaltend zur Leistenkaralm.
Hier Wiederaufstieg auf den Rücken hinter der Hütte und auf diesem hinauf zum Silberling. Abfahrt über den breiten Rücken in den Leckensattel. Nun nach rechts in den Sauboden abfahren und weiter der linken Grabenseite bis zur Aufstiegsspur vom Schober. Dem schmalen Steig zur Haggenalm folgen und über den Forstweg zurück zum P.

SCHNEE/LAWINENGEFAHR: 2, Gut gesetzte Schneedecke, keine frischen Einwehungen. Südseitig nur teilweise firnig, nordseitig Pulver.

MIT WAR: Tanja

WETTER: Sonne, dann aufziehende Bewölkung

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 19592.gpx Track der Tour

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT3
AD-
8 Feb 14
Skitour Grießmoarkogel und Silberling · Matthias Pilz
AD
24 Jan 10
Skitour Himmeleck · Matthias Pilz
PD
23 Mar 08
Griesmoarkogel/Himmeleck · guenter
F

Post a comment»