COVID-19: Current situation

Langsam pressiere: Schneeschuhtour am Ritómsee


Published by TomClancy , 22 January 2014, 21h09.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike:10 December 2013
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo del Sole 
Time: 5:00
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.

Versehen mit einer dicken Reiselektüre mache ich mich heute auf ins Tessin zum Schneeschuhwandern. Die Ausrüstung wird im Bahnhof Luzern mit Kaffee und Gipfeli der Bäckerei Bachmann komplettiert, mittlerweile eine Tradition. Gemütlich lesend fahre ich nun ins Tessin, nach Airolo. In Airolo gilt es den nächsten Anschluss abzuwarten, das macht man natürlich am besten bei einem Kaffee. Was zwöitelet, drettelet, sagt man bei uns und siehe da, auch in Piotta gibt es einen Bus abzuwarten, natürlich (Bidi35 hätte Freude) bei einem Kafi!
Aber dann geht es wirklich los. Der kleine Bus mit dem freundlichen Chauffeur schraubt sich die Windungen der Strasse nach Altanca hoch. So eine schöner, exotischer Name, da kommt richtig Andenstimmung auf! In herbstlichem Ambiente geht es über apere Wiesen Richtung Valle. Im Wald, auf 1500 Metern Höhe, zeigt sich zum ersten Mal der Winter in Form von hartem Schnee auf dem Weg. Noch geht es aber gut zu Fuss voran. Der Weile Valle liegt still und verlassen und schon bald stehe ich vor der Staumauer des Lago Ritóm. Hier beginnt der anstrengende Teil der Tour mit den Schneeschuhen. Kräfte zehrend geht es im unverspurten Gelände ca. 150 Höhenmeter hinauf Richtung Pinett. Die Wegfindung ist einfach: immer geradeaus aufwärts. Der Schnee hat hier wohl dieselbe, körnige, grundlose Konsistenz wie der Dolomit in der berüchtigten Pioramulde. Auf jedenfall ist das Vorwärtskommen echt mühsam. Ich entsinne mich des T-Shirts des legendären Surprise-Verkäufers im Bahnhof Bern auf dem es heisst: „Langsam pressiere!“. Nach diesem Motto erreiche ich Pinett schwitzend, aber immerhin nicht all zu sehr ausser Atem. Jetzt öffnet sich das Gelände und das Gehen macht richtig Freude. Auf dem Passo Forca wende ich mich nach Nord-Osten und steige noch auf bis zum Punkt 2296. Dort entschliesse ich mich zur Mittagsrast und zur Umkehr. Der Grat zum Poncione d’Arbione erscheint mir für meine Fähigkeiten etwas zu ausgesetzt. So geniesse ich die Einsamkeit der Gegend und mache mich nach dem Picknick auf den Rückweg. Ich baue noch einen Abstecher zur Forca ein. Dann marschiere ich entlang der Aufstiegsroute zurück zum Ritómsee. Eine Lärche lädt mich noch zu einem kurzen Nickerchen ein, eine Aufforderung, der ich gerne nachkomme. Schon bald versinkt die Sonne jedoch hinter dem Foisc und es wird kühler. Grund genug, mich auf die letzte Etappe nach Altanca zu machen. Die Heimreise verläuft über die gleichen Stationen wie die Anreise. In Airolo reicht die Zeit sogar für einen feinen Teller Spaghetti Carbonara! So rundet man doch einen Tessiner Prachtstag stilgerecht ab!

Hike partners: TomClancy


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

Seeger says: Ritom-Bahn
Sent 23 January 2014, 10h31
Hallo TomClancy
Tolle Idee, einmal das Ritomgebiet für sich alleine zu haben. Wunderschöne Bilder!
Zur Info: Die Ritom-Bahn ist vom 31.10.2013 bis 1.06.2014 geschlossen.
Also noch genug Zeit für einen Besuch vom Lukmanierpass her :-))
Gruss
Andreas

TomClancy says: RE:Ritom-Bahn
Sent 24 January 2014, 23h03
Merci Andreas!

Der Tag war sehr einsam und ein wirklich eindrückliches Erlebnis. Ich hab letztes Jahr das Tessin wieder entdeckt und möchte heuer noch vertiefter in der Südschweiz aktiv werden. Das Wandergefühl im Tessin ist einfach ganz ein anderes als ennet des Gotthards. Ich hab mir heute den Thelesklaf vom Val Grande gekauft und bin schon ganz kribbelig...

Deine Berichte sind auf jedenfall sehr inspirierend und ich freue mich auf die Sommersaison.

Liebe Grüsse
TC

PS.: Das Pioragebiet würde mich schon interessieren, aber diese Jahr soll ja die SAc-Hütte aus irgendeinem Grund geschlossen sein und mit dem ÖV ist somit eine Tour leider nicht möglich.

Henrik says: Und wo hast du den
Sent 23 January 2014, 13h07
Teller-Genuss vorgenommen?

> feinen Teller Spaghetti Carbonara!

TomClancy says: Touren und tafeln :-)
Sent 23 January 2014, 15h22
Hier war das, im Ristorante Cristallina. Ob die Spaghetti allerdings Henrik-Feinschmecker-Standards entsprechen, kann ich nicht sagen. Mir haben sie nach dem anstrengenden Gewühle bestens geschmeckt. :-)

Felix Pro says:
Sent 23 January 2014, 20h33
schön gemacht ...

hast du diese Tour - und ebenso, persönlich "untermalt", geschildert; das war bestimmt eindrücklich - das gönn ich dir.

lg Felix

TomClancy says: Danke, Felix!
Sent 24 January 2014, 23h05
Ich geb mir doch immer Mühe, meine Eindrücke anschaulich zu schildern, auch wenn mein Hikr-Buch in erster Linie für mich ist...

Sportliche Grüsse
TC


Post a comment»