nach Vulkanboden in Island, nun...........


Published by Baldy und Conny , 13 October 2013, 21h29.

Region: World » Italy » Sicilia
Date of the hike: 5 October 2013
Waypoints:
Geo-Tags: I   Sicily   Parco dell Etna 

.......Lavastrom in Sizilien.

Auf unserem kurzen Hafenstopp in Catania, wollten  wir die Gelegenheit nutzen um auf den Ätna zu wandern. Da die Zeit nur kurz war, erschien uns eine organisierte Wanderung  sinnvoll, ist doch der Hafen von Catania ca. 80km oder 1 1/2 Stunden Fahrt entfernt. Bei der Anmeldung mit dem Titel "Ätna, hoch hinaus" liessen wir uns vom Titel her blenden und gingen dem gar nicht mehr weiter nach, was das das alles beinhalten sollte. Da es noch etliche andere Angebote gab, alle tiefer gelegen, war für uns jedoch klar, das geht bis ganz hinauf.

Beim vereinbarten Treffpunkt hielten sich zu unserem Erstaunen sehr viele Leute auf. Da begann es bei uns blitzartig zu dämmern.

Nach 1 1/2 Std. erreichten wir die Talstation. Die Preise für  die Fahrt mit der 6er Gondelbahn und dem Transport mit Geländebussen auf 2940m sind horrend. Etwa gleich viel wie auf das Mittelallalin.

Tatsächlich hatten wir hier unsere Höhe erreicht und es ging nicht mehr weiter. Es konnte nur das Touristenziel umrundet werden. Der Weitergang wäre nur mit einem Guide erlaubt gewesen. Die Zeit wäre allerding für uns äusserst knapp geworden. So liessen wir es bleiben und folgten unserer Gruppe. Die Landschaft ist faszinierend und der Gedanke, dass da regelmässige Ausbrüche stattfinden macht der Ort sehr speziel.

Ob das mit den Guides tatsächlich kontrolliert wird wissen wir nicht. Beim nächsten mal, möchten wir auf jedden Fall der Hauptkrater besuchen.



Hike partners: Baldy und Conny


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T3+
T2
13 May 10
Aetna · Andre
T2
T3
1 Nov 14
Ätna · schimi

Comments (1)


Post a comment

Ivo66 says: Wie am Vesuv...
Sent 13 October 2013, 23h47
...so erging es uns am Vesuv vor einigen Tagen: Eintritt €10.00 für einen Spaziergang von 20 Minuten zum Kraterrand (!) und der Gipfel ist dann verboten... Also einen unbestechlichen Preisüberwacher scheinen sie dort nicht zu haben, dafür aber viele andere schönen Sachen - und vom Essen und Trinken ganz zu schweigen:-)

LG Ivo


Post a comment»