COVID-19: Current situation

Hinteres Sustenlimihorn (3216m) von Chelenalphütte


Published by Mistermai , 14 July 2013, 17h41.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:12 July 2013
Mountaineering grading: PD+
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Time: 1 days
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:Chelenalphütte - Hinteres Sustenlimihorn retour (5km)
Access to start point:Reservationspflichtiges Postauto von Göschenen auf Göscheneralp, dann T3-Hüttenzustieg (3h)
Accommodation:Chelenalphütte

Prolog
Diese Tour fand im Rahmen eines Kurses mit 2 Bergführern und 11 Teilnehmern statt. Der Hüttenzustieg zur Chelenalphütte ist nicht weiter nennenswert und dauert 3h (Wegweiserzeit) bei einer Schwierigkeit von T3. Nachdem am Vortag eine Tour aufs [Sustenhorn post67149] auf dem Programm stand, wurde es heute technisch interessanter

Hauptteil
Die ersten Zeilen kann praktisch ich vom vorigen Bericht "CTRL+C, CTRL+V"-en:
Um 5:30 6:00 gings los in der Chelenalphütte. Zuerst steiler Anstieg auf T4-Wanderweg richtung Brunnenfirn. Auf 2600m stiessen wir auf die ersten ausgedehnten Schneefelder, die trotz Regen am Vorabend wunderschön gefroren waren. So montierten wir bereits die Steigeisen und nutzten den Schnee für den Aufstieg. Auf gut 2900m wurde dann angeseilt und richtung Sustenlimi Chelenalplücke weitergegangen.

Für den Aufstieg wählten wir das Culoir östlich des Vorderen Sustenlimihorns. Dieses wird gegen oben immer Steiler, am Ende wohl 40-45°. Danach Steigeisen abmontiert und auf dem äusserst brüchigen und ziemlich ausgesetzten Grat aufs Sustenlimihorn. Zurück auf derselben Route.

Epilog
Interessante Tour, die aber nicht unterschätzt werden darf. Der brüchige Fels macht das sichern schwierig, doch der Lerneffekt war ziemlich gross

Hike partners: Mistermai


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»