Dängelstöck 2361m, Ratoser Stein 2474m, Hochwang 2534m und Tüfelsch Chopf 2480m


Published by Sputnik Pro , 27 May 2013, 20h36.

Region: World » Switzerland » Grisons » Schanfigg
Date of the hike:26 May 2013
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 7:30
Height gain: 1700 m 5576 ft.
Height loss: 1550 m 5084 ft.
Route:Zirka 17km
Access to start point:Von Chur mit dem Bus nach Sankt Peter, Achtung der Bus fährt nicht oft. Zudem fährt jede Stunde eine Bahn der RhB von Chur nach Sankt Peter - Molinis, jedoch muss dann 100 Höhenmeter mehr aufgestiegen werden.
Access to end point:Analog Zufahrt zum Ausgangspunkt. Die Oben gennanten Höhenmeter beziehen sich auf unseren abgekürzten Abstieg da wir oberhalb Sankt Peter als Anhalter mitgenommen wurden.
Accommodation:Keine auf der Route. Hotels in Sankt Peter.
Maps:LKS 1:25000 Arosa (Nr.1196)

ERNEUTER WINTEREINBRUCH ENDE MAI - EINE FAMOSE SCHNEESCHUHTOUR ÜBER GIPFEL UND GRATE OBERHALB CHUR.

Ein Schneeschuhtour in der Schweiz auf Gipfel um 2500m Ende Mai sind normalerweise nicht mehr möglich, doch dieses Jahr will der Winter oberhalb der Walsgrenze einfach nicht dem Frühling weisen. Nach einem erneuten Wintereinbruch schneite es sogar in Sankt Peter (1259m) als wir aus dem Postauto stiegen. So präsentierte sich die Landschaft weiss und wir erlebten eine überraschend schöne Schneeschuhtour in einer unüblichen Jahreszeit. Am interessantesten waren die Überschreitung des Ratoser Steins und der Ostgrat vom Tüfelsch Chopf.

Von Sankt Peter konnten wir auf Fahrsträsschen oder Wanderwege noch bequem mit eher wenig Schnee zu den Alphütten "In der Pleis" (2144m) hinauf wandern, danach änderte sich die Schneehöhe schlagartig. Nach etwas mühsmer Schneestapferei hinauf zum Dängelstöck setzten wir die Tour mit Schneeschuhe fort die wir erst wieder bei den Alphütten "In der Pleis" auszogen.

Die Gipfel

Dängelstöck (2361m):
Von den Alphütten "In der Pleis" stiegen wir über die Hänge der Goldgrueben zur Bergstation des Skiliftes. Von dort gelangten wir rasch zum darüber liegenden, wenig selbstständigen Gratgipfel Dängelstöck.

Ratoser Stein (2474m):
Nach kurzem Abstieg vom Dängelstöck folgten wir bei Nebel stets dem Grat bis auf den Gipfel vom Ratoser Stein. Der meist mehrere Meter breite Grat war einfach begehbar doch mussten wir stellenweise auf Wechten achten. Vom Gipfel stiegen wir über einen mässig steilen Grat nach Norden in Sattel P.2390m ab.

Hochwang (2534m):
Vom Sattel war der Hochwang-Gipfel mit Schneeschuhe ohne Schwierigkeiten zu erreichen. Etwas anspruchsvoller war der ziemlich steile Abstieg nach Südwesten in Sattel P.2391m. Vor der Scharte mussten wir noch einen sehr steilen Grasbuckel überschreiten was aber erst der Auftakt zum spannenden Tüfelsch Chopf Ostgrat war.

Tüfelsch Chopf (2480m):
Der Ostgrat vom Tüfelsch Chopf ist teilweise ausgesetzt doch mit Schneeschuhen durchwegs begehbar Dabei wechseln sich Aufschwünge, kleine Scharten stets ab. Ein Genarm lässt sich leicht südseitig umgehen. Vom Gipfel stiegen wir über die zuoberst sehr steile Südostflanke ab und folgten danach dem Sommerwanderweg zurück zu den Alphütte "In der Pleis".

Genaue Route: Sankt Peter Bushaltestelle Volg - Bofel - P.1424m - Fatschel - P.1542m - Matroz - Triemel - Im Berg - In der Pleis - Goldgruoben - Dängel Stöck - Ratoser Stein - P.2390m - Hochwang - P.2391m - P.2455m - Tüfels Chopf - Walpagära - Pagiger Pleis - In der Pleis - Im Berg - Triemel - Matroz - P.1542m - Fatschel - P.1424m.

Tourenbericht von Oli: http://www.hikr.org/tour/post65219.html

Hike partners: Sputnik, TeamMoomin


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3+ WT4
26 May 13
Im tiefsten Winter auf den Hochwang · TeamMoomin

Comments (6)


Post a comment

Felix Pro says:
Sent 10 June 2013, 18h15
unglaublich, diese Verhältnisse - gratuliere euch zu dieser sehr winterlichen Tour Ende Mai!

lg, Felix

Sputnik Pro says:
Sent 10 June 2013, 20h03
Salü Felix,

Das war echt unglaublich in dieser Höhenlage, aber nun haben wir ja endlich den Sommeranfang! Dennoch werde ich wohl kommendes Wochende wieder mit Schneeschuhen unterwegs sein, aber auf über 3500m siehts wohl immer noch aus wie im WInter :-)

LG, Andi

Felix Pro says: RE:
Sent 10 June 2013, 21h08
ich wünsche dir viel Erfolg!
wo bist du denn unterwegs?

lg, Felix

Sputnik Pro says:
Sent 14 June 2013, 18h09
Hi Felix,

Oli hat leider morgen nicht frei, jetzt geht's auf den schönen 3000er Piz Paradisin in hintersten Graubünden.

LG, Andi

Felix Pro says: RE:
Sent 14 June 2013, 19h49
viel Glück und Gipfelfreuden!

lg, Felix

Sputnik Pro says:
Sent 16 June 2013, 16h58
Danke Felix, ich bin nun wieder zurück von der wunderschönen Tour. Da ich viele Fotos hae wird der Bericht wohl etwas länger dauern bis ich ihn geschrieben habe :-)

Wünsch dir noch ein schönen Sonntag


Post a comment»