COVID-19: Current situation

Ylläs - eine etwas andere Skitour


Published by joe , 9 February 2013, 19h21.

Region: World » Finland » Lappland
Date of the hike: 1 February 2013
Ski grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: FIN 
Height gain: 300 m 984 ft.
Height loss: 500 m 1640 ft.
Route:Skistation Y1 - (geschlossene) Pisten x, y, z - Restaurant Gondola - Piste y und z - Infozentrum des Nationalparks - beleuchtete Loipen bis zum See Äkäslompolo
Access to start point:Mit Skibus (3,50 EUR/Person) bis zur Skistation Y1.

Siehe auch hier für eine weitere Skitour.


Aktivitäten:


Langlauf

In der Umgebung von Äkäslompolo gibt es eine Vielzahl an Langlaufloipen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad: 330 km präparierte Loipen; 38 km davon durchgehend beleuchtet.

Wir haben zwei Touren unternommen: a) von Äkäslompolo  im Uhrzeigersinn um den See. Dann weiter bis zum Infozenter des Nationalparks und weiter bis zur Skistation Y1. Über die beleuchtete Loipe zurück an das Südende vom See und über diesen zurück zur Blockhütte. b) von Äkäslompolo  unterhalb des Kuer vorbei zur Velhonkota. Aufstieg zum Tunturijärvi, westlich am Ylläs vorbei mit steiler Abfahrt hinunter nach Äkäslompolo. Wieder über den See zurück zum Ausgangspunkt. 



Skitour:

Der Ylläs ist die höchste Erhebung bei Äkäslompolo. Daher wollten wir auch hier rauf gehen. Der Berg hat eigentlich nur zwei Problemstellen: a) durch viele Pisten erschlossen und b) durch ein Naturschutzgebiet begrenzt, dass nicht befahren werden darf.

Als wir mit dem Skibus die Talstation Y1 erreichen, studieren wir erst einmal den Pistenplan. Schnell erkennen wir, dass die Pisten im westlichen Bereich des Ylläs geschlossen sind. Wir entschliessen uns über die roten Pisten, die wenig präpariert sind, aufzusteigen. Die Sicht ist anfangs gut, aber je höher wir kommen nimmt der Nebel immer mehr zu und die Sicht ab. Jetzt erreichen wir einen Lift und nach dem Blick auf den Pistenplan wissen wir, dass es nicht mehr weit zum höchsten Punkt ist. Im Nebel helfen uns die roten und am Schluss blauen Pistenmarkierungen den Weg zu einer Kota zu finden. Im Cafe Gondol wärmen wir uns auf und geniessen das Treiben in der Hütte mit warmen Essen und Getränken.

Die Abfahrt erfolgt direkt über die Pisten hinunter zur Talstion Y1. Über die Skating Loipe gleiten wir zurück nach Äkäslompolo.



Hinweise:

Wetterverhältnisse.

Polarlichter.


Hike partners: joe


Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT3
WT2
WT2
WT3
PD-

Post a comment»