Cornone di Blumone(2843m) - unterwegs in den schönen Südalpen


Published by ADI , 28 September 2011, 22h41.

Region: World » Italy » Lombardy
Date of the hike:22 September 2011
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 8:00
Height gain: 1450 m 4756 ft.
Height loss: 1450 m 4756 ft.
Route:P-Albergo Gaver-Rifugio Nikolajewka-Casinetto di Blumone-Passo di Blumone-Gipfel-Passo di Blumone-Lago della Vacca-Talabstieg
Access to start point:mit dem PKW über das Val Caffaro via Bagolino(778m); P links der Strasse)Bushaltestelle), wo nach rechts die Fahrstrasse zum Albergo Gaver weggeht. Besser aber: die Forststrasse darf die 800m zum Albergo aber mit dem Auto gefahren werden, hinten gibt's viele Parkmöglichkeiten!
Accommodation:Albergo Gaver; div. andere Hütten in der Nähe
Maps:Kompass Nr. 103 Le Tre Valli Breciane 1: 50000

Schneit's im Norden, dann ab in den Süden:
Zeit wurde es endlich mal wieder etwas neues zu entdecken, so schön das Karwendel auch ist....

Der Cornone di Blumone ist der höchste Berg in der südlichen Adamellogruppe, leicht zu erreichen, leicht zu besteigen und präsentiert sich mit einer herrlichen Aussicht.
Man macht ihn am besten als Runde von Ost nach West(wegen dem besseren Fotolicht), der Berg wird praktisch umrundet und bestiegen.

Los geht's an der Fahrstrasse, wo nach rechts die lange Forststrasse zum Rif. Gaver abgeht.
Besser natürlich nach hinten gleich mit dem Auto fahren, das spart Zeit + Hatscherei.
Da ich aber zum ersten Mal dort war, bin ich zu Fuß los.
Hinter zum E-Werk und weiter auf Weg. Nr. 26 hoch zum Casinetto di Blumone(2100m); dort verspicht ein Wegweiser 3.30 Std. zum Gipfel.
Weiter auf Weg Nr. 27 hoch zum Passo di Blumone in schönem Gelände.
Die Routenführung ist sehr umständlich, man könnte nämlich direkt(weglos) über die NO-Flanke zum Gipfel ansteigen.

Die Route lohnt aber dennoch, wegen der stets schönen Ausblicke.

Vom Passo di Blumone(2633m) verspricht ein weiterer WW: noch 1.45 Std. zum Gipfel!
Für gut 210 HM fast noch 2 Std.???? Kann nicht sein, dachte ich.

In Wirklichkeit sind es noch gut 1 Std. zum Gipfel, denn der Weg zieht sich und verliert auch etwas an Höhe.
Alles ist gut markiert, die Kraxelei echt easy.
Oben eine Traum - Rundsicht zur Bernina, Adamelloberge, Gardaseeberge, Gardasse(!), Bergamasker Alpen....nur das Karwendel ist etwas zu weit weg.

Runter wieder zum Passo di Blumone und weiter auf schönem Weg zum fast ausgetrockneten Lago della Vacca(2357m) mit angrenzenden Rifugio(Tita Secchi).

Runter geht's dann über einen gelb/weiss bez. Weg zu einer Fahrstrasse und an einer Malga vorbei über die steile Karrenwegstrasse ins Tal.

Eine Klasserunde in den Südalpen, sehr lohnend!

Die Tour aber nur bei klarem Wetter angehen, wegen der schönen Aussicht!!!

Hike partners: ADI


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

Elmo says:
Sent 14 October 2011, 11h11
Dann müsstest du meine Fußstapfen im Schnee gesehen haben; ich war zwei Tage vor dir da oben - ebenfalls auf der Flucht vor dem vielen Neuschnee im Norden. Ich habe mich, da die Markierung vom Passo Blumone teilweise noch unter Schnee verborgen war, erst einmal auf die Felsspitze zwischen den beiden Gipfeln verfranzt :(

ADI says: RE:
Sent 26 October 2011, 08h41
Hallo, Elmo!

Hab ich gesehen, waren auch eine kleine Orientierungshilfe.
War schon eine echt schöne Tour im Süden.

LG aus München, ADI

Grimpeur says: sehr lohnend
Sent 9 October 2018, 19h33
jetzt im Herbst bei AKW und damit bester Fernsicht. Feiner Vorschlag mal wieder vom Hr.Grafen....weiter so!


Post a comment»