Hackelstein mit Augsburger Felsen (Klettersteig)


Published by Jackthepot , 30 April 2011, 21h27.

Region: World » Germany » Östliche Mittelgebirge » Fichtelgebirge
Date of the hike:25 April 2011
Hiking grading: T1 - Valley hike
Via ferrata grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 1:15
Height gain: 100 m 328 ft.
Height loss: 100 m 328 ft.
Route:Wanderparkplatz beim Gasthaus Hackelstein - Felsgruppe Hackelstein (738m) - Klettersteig Augsburger Stein - und zurück
Access to start point:Autobahn A93 Ausfahrt Wiesau (Nr. 18) - Richtung Wiesau/Fuchsmühl - nach ca. 7km Fuchsmühl - im Dorf auf Hauptstrasse den Berg hinauf - kurz vor der Kirche - links abbiegen Gasthof Hackelstein / Wanderparkplatz. Alternativ: aus Richtung Marktredwitz kommend ca. 12km Richtung Wiesau/Fuchsmühl - im Dorf kurz nach der Kirche - rechts abbiegen Gasthof Hackelstein / Wanderparkplatz.
Accommodation:Div. Gasthöfe und Ferienwohnungen in Fuchsmühl, z.B. Hotel/Restaurant Hackelstein http://www.hackelstein.de
Maps:Fritsch Wanderkarte Naturpark Fichtelgebirge-Steinwald 17. Auflage, Maßstab 1:50.000

Fichtelgebirge und Steinwald sind waldreiche Mittelgebirge im Norden Bayerns, die das Wandererherz in allen Jahreszeiten höher schlagen lassen und ein reichhaltiges Repertoire an zumeist einfachen Wanderwegen bieten. Heute sollte auch der EINZIGE Klettersteig erstbegangen werden.
Ein kurzer Vormittagsspaziergang mit Hund führt auf den Hackelstein (723m) im Steinwald. Vom Ausgangspunkt dem Wanderparkplatz in Fuchsmühl nahe bei der Gaststätte Hackelstein, geht's recht flach los - ich wähle die "nördliche Runde". Ein Informationspavillon erläutert viel Wissenswertes über die Region. Auf dem Waldweg dahinter geht's ca. 600m westwärts. Man trifft auf einen größeren Forstweg und hält sich rechts. Nach ca. 150m kreuzt der "Kühtoiweg" (Schild), diesen links bergan. Am Ende der Gerade wieder rechts. Keine 150m später zweigt links (Schild 'Gebirgsweg') nicht mehr ein Steiglein [wie bei meiner Tour im *Winter 2009], sondern ein breite Fahrspur von schwerem Forstgerät ab . Die steile Spur führt durch einen 'verwüsteten' Wald direkt auf die Felsenburg "Hackelstein zu, auf dessen Gipfelfelsen ist ein "Aussichtspunkt " -halt ohne Aussicht, weil : >> Wald zu hoch<< ...aber trotzdem sehr schön.

Der Klettersteig: Etwas östlich unterhalb der Felsgruppe des Hacksteins wächst inmitten des Hochwaldes ein steiler zerklüfteter Felsen in die Höhe, auf dessen Gipfel ein straff gespanntes, funkelnagelneues Stahlseil leitet.
Der Augsburger Felsen: Über den kleinen Vorbau ('Schlüsselstellchen' / der erste ungesicherte Absatz kann auch von der anderen Seite des Felsens her über ein breites Grasband umgangen werden) hinauf zum Anfang des Stahlseiles. Gerade hinauf, rechts um eine Kante und weiter gerade hinauf zur Querung die nach rechts hinüber führt unter den etwas schwierigeren und etwas Armkraft erfordenden Einstieg zu einer Rampe. Von deren Ende nach rechts zum Gipfelplateau des Augsburger Felsen und wieder etwas absteigend zum Gipfelkreuz mit Kassette.
     * Schwierigkeit: B/C
     * Höhe ca. 30m

 {[( * Klettersteigausrüstung - naja, wer's zur Sicherheit braucht... )]}
     * Bei Nässe würde ich von dem Steig abraten, da der Fels sehr rutschig und wenig griffig ist.

Zurück zum Parkplatz geht's diesmal über den Forstweg der südlich des Hackelsteins steil den Hang hinunterführt Richtung Fuchsmühl (Wanderwegweiser folgen). Nach ca. 400m mündet der Weg in ein weiteren Forstweg ein. Auf diesem nun flach immer in östliche Richtung bis dieser in eine breite Forststrasse mündet. Dort links und nun schnurstraks gerade aus, geradeaus über ein großes Wegekreuz bis man schließlich den schönen Fichtenhochwald beim Gasthof Hackelstein verlässt. Der Wanderparkplatz ist knapp 200m ostwärts davon.


Hike partners: Jackthepot


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»