COVID-19: Current situation

Önsberg und andere kleine Gipfel (BL-AG)


Published by Makubu , 2 February 2021, 23h10.

Region: World » Switzerland » Basel Land
Date of the hike:31 January 2021
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BL   CH-AG 
Time: 6:30
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:Arisdorf - Eileten - Halmet - Iglinger Hof - Önsberg - Maisprach - Schönenberg - Auf Neu - Buus
Access to start point:Liestal - Arisdorf, Kreuz
Access to end point:Liestal - Gelterkinden - Buus, Dorf

Der Wärmeeinbruch der letzten Tage führt zu einer heiklen Lawinensituation in höheren Lagen. Zudem ist das Wetter nur mässig schön. Das bedeutet: es ist der ideale Zeitpunkt um Gipfelchen zu besuchen, die man sonst gar nicht beachten würde. Eine ganze Reihe hab ich mir vorgenommen. Sie sind alle leicht zu erreichen, liegen aber manchmal etwas abseits des Weges. Stefan schliesst sich gerne an. So fahren wir mit dem Bus zu unserem Starpunkt in Arisdorf.

Start also in Arisdorf, Kreuz. Erstes Ziel ist der Eileten. Wie oft heute, gehen wir nicht auf dem kürzestem Weg. Bei Schöffleten vorbei besuchen wir zuerst die Feuerstelle beim Bechhofhüttli. Danach steigen wir zum Gipfel auf. Abstieg in den Sattel zwischen Eileten und Halmet und Aufstieg zum Gipfel. Wir folgen dem Weg gegen Nordosten und kommen dabei an der Gsägnete Eich vorbei. Die Sage um diesen Baum findet sich auf der Webseite der Gemeinde Magden. Wir steigen zum Talhof ab und nehmen nun den Wanderweg bis kurz vor Magden. Dann wenden wir uns gegen Osten und gelangen zum Iglingerhof und zur St. Niklauskapelle.

Vom Iglingerhof aus steigen wir zum Wintersingeregg auf. Nun führt uns ein Weglein auf die Höhe hinauf. Wir müssen nur noch etwas gegen Osten queren. Wer den höchsten Punkt nicht unbedingt besuchen will, kann es getrost sein lassen. Der Önsberg erschwert einem den Zugang von dieser Seite her mit vielen Stechpalmen. Die gleiche Strecke geht's wieder zurück. Danach folgen wir einem nicht auf der Karte eingezeichneten Weglein zu einem Hüttlein, wo wir Mittagsrast machen. In gleicher Richtung gehen wir anschliessend weiter zum Wegweiser Glückaufshöhle. Soweit man ohne Kriechen kommt, beschauen wir sie uns. Zu dieser Höhle findet man gleich mehrere Sagen auf der Magdener Webseite!

Von der Höhle aus steigen wir ab nach Maisprach. Wir sind noch etwas früh dran. Also hängen wir noch weitere Gipfelchen dran. Aufstieg zum Sattel zwischen dem Chleine Sunneberg und dem Schönenberg. Den Gipfel des Schönenbergs erreicht man auf Forststrässchen und Waldwegen. Danach folgen wir der Kantonsgrenze und gelangen schliesslich zu Punkt 580m. Die Zeit haben wir gut im Griff und können uns hier eine weitere Pause leisten. Danach geht's über Mittleres und Oberes Eigenried zum höchsten Punkt von Auf Neu. Das Gipfelfoto eignet sich leider nicht für den aktuell laufenden Fotowettbewerb Tiefblicke. Bald ist nun auch Buus mit der Haltestelle Dorf erreicht.

Die Zeit 6h 30min ist inklusive die Pausen
Schwierigkeit: meist T1, weglose Abschnitte manchmal T2
Link zur Magdener Webseite: Sagen

Hike partners: Makubu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T1
25 Jun 10
Ün spass cun Lotti · chamuotsch
T3
7 Apr 10
Eilete 626m · Sputnik
T1
T1
31 Oct 10
Sunnenberg 636m · saebu
T1
14 Oct 12
Sonnenberg 636m, x-mal........ · Baldy und Conny
T2

Comments (2)


Post a comment

Sent 3 February 2021, 07h52
Nette Runde. Uns zog es letzten Sonntag auf den Sonnenberg. Trotzdem zeigte sich uns die Sonne nur sehr spärlich.

Makubu says: RE:
Sent 3 February 2021, 12h38
Den Sonnenberg haben wir auch gesehen ... oder eben nicht!



Post a comment»