COVID-19: Current situation

Piz Blaisun 3200 m


Published by StefanP , 25 July 2020, 19h09.

Region: World » Switzerland » Grisons » Albulatal
Date of the hike:25 July 2020
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Mountaineering grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:30
Height gain: 949 m 3113 ft.
Height loss: 949 m 3113 ft.
Route:7.2 km
Access to start point:Parkplatz für Keschhütte
Maps:1237 Albulapass

Der Piz Blaisun liegt über dem Albulapass und ist ein typischer Bündner Schiefer-Schutt-Berg. Er zählt zum Keschmassiv und mit seinen stattlichen 3200 m Höhe präsentiert er ein prächtiges Panorama.

Route:
Start am Parkplatz 2255 m. Kaum angekommen fragte uns eine Camperin, ob wir ihr Auto überbrücken könnten? Offenbar hatten sie mit der Standheizung über Nacht die Batterie entleert… Machten wir natürlich gerne und hatten unsere erste gute Tat heute vollbracht J.
Dann ging‘s aber richtig los, auf dem Wanderweg Richtung Chamanna d‘Es-Cha CAS bis zur Fuorcla Gualdauna auf 2486 m. T1 45 min.

Auf der Fuorcla Gualdauna stiegen wir links hoch über Rasen auf den Ostgrat T3 30 min.

Über diesen schönen, aber langen Grat geht’s mal steiler, mal flacher Richtung Gipfel. Es hat durchgehend Wegspuren. Auf gut 3000 m vor dem Gipfel wichen wir in die Nordflanke aus. Das war der einzig mühsame Teil, weil das Terrain dort sehr steil und weich ist. 2 Schritte vor, 1 Schritt abgerutscht…. Nach dem Aufschwung erreichten wir wieder die Gratkante und kurze Zeit später den Gipfelgrat.
T4 2 Std.

Abstieg über den Westgrat, nach kurzem Gratstück stiegen wir in die Südwestflanke ab Richtung Seelein westlich des Gipfel’s. Weiter ging‘s flott abwärts durch die Foura da l’Üertsch zum Punkt 2543 m, durch die steilen Wiesenhalden direkt wieder zum Parkplatz runter.
T3 1 ½ Std.

Oben auf dem Gipfel stach uns die Tafel mit dem digitalen Gipfelbuch ins Auge. Das erste Mal, dass wir so eine Tafel auf einem Gipfel antrafen. Natürlich hält auch die Digitalisierung auf den Berggipfeln Einzug. So kann nachher über die Adresse www.gipfelbuch.gr der eigene Eintrag und auch von allen anderen Besuchern nachgelesen werden.

Bis wir oben waren, riss das Wetter auf und wir konnten mit Sonne und einigen Wolken die Aussicht geniessen. Interessant, wie gut man zum Piz Üertsch rüber sieht und auch den Piz Kesch mal von der Südseite bestaunen, war allein ein Besuch wert.

Gesamtzeit: Aufstieg 3 ¼ Std. (gut gerechnet), Abstieb 1 ½ Std.

Hike partners: Conny_71, StefanP


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»