COVID-19: Current situation

Scheinbergspitz von Osten


Published by klemi74 , 22 May 2020, 22h43.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike:22 May 2020
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 5:00
Height gain: 960 m 3149 ft.
Height loss: 960 m 3149 ft.
Access to start point:Sägertalparkplatz
Accommodation:keine

Schon auf Anfahrt wird anhand der am Straßenrand liegenden Parkplätze klar, dass auch heute viele Leute unterwegs sind. Auf der Suche nach einem stillen Anstieg kommt mir der ostseitige Kamm zum Scheinbergspitz in den Sinn. Das wird dann auch mein Ziel...

Vom Parkplatz aus gehe ich kurz ins Sägertal, biege aber direkt nach der Brücke links in einen unmarkierten Forstweg ein. Nach einigen Windungen zeigt die Wintermarkierung nach rechts in einen alten Ziehweg, dem ich folge. Die Skiroute zweigt nach links in eine Schneise ab, bald steht dort ein weiteres Schild - ich interpretiere dieses so, dass man sich hier nach links in den Wald wenden soll und stehe bald im dichten Gebüsch. Durch dieses Gestrüpp aus jungen Buchen kämpfe ich mich hoch zum Ostrücken, wo das Unterholz langsam lichter wird. Wo es endet, setzt ziemlich unvermittelt eine Trittspur an, die auf dem Rücken in schönem Bergwald hinaufführt. 
Nach ein paar Latschen (man passiert sie nur) geht es auf einer weiten Wiese völlig weglos hinauf zum Ende der offiziellen Skiroute. Man hält sich nun auf einen plattigen Aufschwung zu, der rechts in brüchigen Schrofen oder auf Graspolstern umgangen wird. Es folgen ein schmales Gratstück und der finale Gipfelhang, der durch ein Stahlseil entschärft wird.

Was nun? Auf gleichem Weg zurück gehen will ich nicht, den latschenreichen Übergang zum Lösertalkopf brauche ich auch nicht und bei einem Abstieg auf dem Normalweg komme ich am falschen Parkplatz raus. 
Die letztere Alternative scheint die beste zu sein, also steige ich auf dem offiziellen Steig nach Süden ab. Ist es in den Latschen noch etwas holprig zu gehen, so wird das Weglein danach immer flacher und besser. Ein kurzes Stück auf breiter Schotterstraße bringt mich schließlich zum Parkplatz hinab.
Vier Kilometer Straßenrand stellen den Abschluss der heutigen Runde dar, immerhin ist aufgrund der Sperrung in Richtung Plansee nur sehr wenig Verkehr...

Fazit:
Schöne Tour, der Anstieg von Osten gefällt mir deutlich besser als der Normalweg. Er ist aber auch schwieriger und anfangs nicht ganz leicht zu finden - ob man das Dickicht kurz nach dem Fahrweg umgehen kann, entzieht sich meiner Kenntnis, ich habe es auch bei früheren Versuchen zielsicher gefunden. 

Gehzeiten:
Aufstieg 2h10
Abstieg 1h5
Rückweg an der Straße 40min

Hike partners: klemi74


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»