Fortsetzung der Kammbegehung des Vortages über die Kampen und auf den Fockenstein


Published by Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II , 29 March 2020, 17h24.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:28 March 2020
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 10:00
Access to start point:Mit PKW von Garmisch nach Lenggries (3 Routen zur Auswahl)
Access to end point:Mit PKW von Lenggries nach Garmisch

Wegen Schnee, noch zu kurzer Tageslänge u. Wassermangel hatte ich am Vortag die Kammbegehung am Brandkopf abgebrochen, war über die Lenggrieser Hütte abgestiegen u. nachhause gefahren.

Am Folgetag fand ich Mühlbach nicht u. parkte stattdessen bei Lenggries kaum mehr als 5min. Fußweg von einem Weiher entfernt.

Auf dem Forstweg im Hirschtal, auf dem ich Passagen mit Eis u. hartem Schnee vorfand, wanderte ich zum Hirschtalsattel. Vorher hatte mich ein E-Biker überholt u. es vor der letzten eisigen Passage abgestellt. Ich traf den etwas älteren Mann am Hirschtalsattel u. unterhielt mich kurz mit ihm.

Vom Sattel ging es steil teils im harten, zertrampelten Schnee, teils auf (fast) schneefreien Passagen auf dem Steig, zuletzt auf dem ausgeaperten Steig auf den Ochsenkamp. Der Übergang zum Spitzkamp war schneebedeckt mit Fußspuren, eine felsige Passage auf der Südseite zwischen Auerkamp u. Spitzkamp schneefrei.

Nach Rückkehr über dieselbe Route wanderte ich noch auf den Fockenstein. Eine längere Passage querte ich auf der Ostseite des vorgelagerten Kamms im Schnee. Von einer Scharte ging es dann über den schneefreien Steig auf den Gipfel.

Auf dem Rückweg kürzte ich über Forstwege, ehemalige Wege u. durch den Wald ab. Ob ich dabei tatsächlich Zeit sparte, weiß ich nicht, aber Hauptsache ist, dass es ein wenig abenteuerlich war!




Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»