Von St. Stephan auf das Flöschhore


Published by poudrieres , 12 January 2020, 15h50.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:12 January 2020
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 4:15

Flöschhore (2078m).
Das Flöschhore gehört zu den beliebteren Wintergipfeln im Simmental. Von dem dem Wiestätthore mit seinen Nebengipfeln Laagle- und  Rüwlishore vorgelagerten Gipfel bieten sich schöne Aussichten auf die Spillgerten und das Albristhore.
Flöschhore.
Die Zustiege zur Flöschhore sind heute noch überraschend winterlich, ab 1300m sind die Bedingungen immer noch gut.

Bemerkungen: Trotz der weissen Hänge ist die Fahrstrasse nur wenig winterlich und gut fahrbar.

Schöner als die Fahrstrasse ab Ougstbode ist die Traverse über Blatteweid. Im Abstieg kann man über Obere Chatzhalde nach Lüss queren. Bequemgeher scheinen den kurzen Abstieg zum Dürewaldbach zu meiden und bevorzugen die Fahrstrasse über Gläckmeder zur Eggmatte.

Im Abstieg von der Flöschhore bietet es sich an, noch P. 2023 zu überschreiten und dann erst zur Ziegerritz abzusteigen.

Route: (Matten) - Brendli - Eggmatte - Flösch - Flöchhore - Zigerritz - Obere Chatzhalde - Lüss - Brendli.
Karte: SwissTopo.
Orientierung: Schneeschuhroute 65.
Schwierigkeit: WT2-WT3.
Bedingungen: Absonnig immer noch Pulverschnee, sonst meist Harschdeckel. Gipfel und Kammlagen weitgehend abgeblasen.
Ausrüstung: Schneeschuh-Tourenausrüstung.
Parkmöglichkeit: St. Stephan, Brendli (ca. 1300m).
Literatur: Westschweiz; E. Ackermann , A. Wandfluh; SAC-Verlag.


Hike partners: poudrieres


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»