Fundusfeiler (3079m)


Published by Tef Pro , 13 January 2020, 21h22.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Date of the hike:26 October 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 1750 m 5740 ft.
Height loss: 1750 m 5740 ft.
Access to start point:im Ötztal nach Umhausen rechts hinauf nach Köfels. Gebührenpflichtiger Parkplatz
Maps:outdooractive.com

Ganz allein an einem Samstag bei Traumwetter auf einem der beleibtesten 3000er des Ötztales? Tja, in der sog. Übergangszeit ist es möglich. Die Hütte schon zu, viele beim Skiopening weiter drin n Sölden oder verunsichert wegen der Bedingungen. Dabei ist der Berg geradezu ideal für diese Zeit, denn der Schlußaufsiteg ist ideal ausgerichtet um ersten Schnee gering zu halten.
Aus dem Ötztal kann man etwas erhöht von Köfels starten und so die Höhenmeter etwas reduzieren, denn die Tage sind ja schon deutlich kürzer.
Vom Dorf zuerst auf einer Almstraße höher, dann führt der Steig über eine Schneise geradewegs aufwärts, später geht es im Wald in Serpentinen hinauf zum Block übersäten Schartle.
Hier sieht man nicht nur das Gipfelzel, sondern auch den weiten Kessel und die auf der anderen Seite liegenden Frischmannhütte. Um dorthin zu kommen, hat man nun zwei Möglichkeiten: entweder mit Zwischenabstieg direkt hinab ins Fundustal und zur Hütte, oder dem Waalweg folgend im leichten Auf und Ab den ganzen Kessel ausgehend. Ich wähle die zweite Variante, da man dabei beste Ausblicke genießt, auch wenn nun am morgen große Teile im zapfigen Schatten liegen. Aber so bleibt der Schritt flott und man erreicht den Talschluß der Frischmannhütte.
Man kann schon etwas vor der Hütte links zum weiteren Aufstiegsweg queren und folgt diesem zu einer Verzweigung. Hier rechts in die Schotterhänge und aufwärts, nach einer versicherten Steilstufe wird es wieder flacher. Nun schräg nach links aufwärts zur Feilerscharte und nach rechts über den unschweren Südwestgrat hinauf zum Kreuz mit fulminanter Gipfelschau der nördlichsten Ötztaler 3000er.
Fazit: zur richtigen Zeit einsamer 3000er, bei normalen Verhältnissen ohne jegliche Schwierigkeiten, gewisse Anforderungen an die kondition ausgenommen. Sehr schöne Landschaftseindrücke, geniale Aussicht. macht zusammen 5 Sterne!

Hike partners: Tef


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»