COVID-19: Current situation

über 5 Bäche zum Hirsernbad


Published by Felix Pro , 8 January 2018, 14h54. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Oberaargau
Date of the hike: 2 December 2017
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 460 m 1509 ft.
Height loss: 460 m 1509 ft.
Route:Kleindietwil, P. 559 - Mühle - P. 572 - P. 597 - Grauenstein - (P. 718) - P. 736 - P. 730, Weid - Underi Wurst - P. 637 - P. 727 - P. 719 - P. 689, Waldmatt - Bergwald - P. 709 - Hirsernweidli - Hirsernbad, Landgasthof - Bad - Ursenbach - Scheine - P. 672 - Schynensattel - P. 597 > Kleindietwil, P. 559
Access to start point:PW via Huttwil nach Kleindietwil
Maps:1128 - Langenthal

Mit einer Mischung aus Wolken und Sonne, Herbst und Winter, Wärme und Wind, wie auch nassfeuchter und Schneeunterlage, sind wir im südlichen Oberaargau über einige Bäche, in verschiedenen Tälern und auf für uns neuen Höhenzügen unterwegs.
 

Wir beginnen die Rundwanderung in Kleindietwil bei P. 559 (in der Nähe des Agrola-Shops) und überschreiten in der Ebene alsbald die Langete; bei der Mühle müssen wir wohl unbemerkt auch das hier unter der Strasse verlaufende (früher wohl als Antriebsaggregat fürs Mühlenrad dienende) Bodebächli überquert haben.
 

Ab P. 572 bei Scheine steigen wir erst nur moderat, später auf dem Forstweg, steiler an Richtung Erhebung (P. 718). Kurz darauf treten wir an die Sonne hinaus, und marschieren über die leicht verschneite Hochfläche bei Liemberg. Oberhalb von Äschi wandern wir bei viel Sonnenschein, abschnittweise am Waldrand entlang, weiter und wenige Meter hinunter zum P. 736.
Über ein weiteres Flachstück erreichen wir Walterswil, Weid; via Underi Wurst steigen wir ab ins Tal des Walterswilbachs, welchen wir bei P. 637 überschreiten.
 

Südlich des Hofes auf Thüelen nehmen wir die nächste Steigung in Angriff und gelangen auf P. 727 auf den nächsten Höhenzug und rasch nach Walterswil, Egg. Hier beginnt sogleich der nachfolgende Abstieg ins kleine Tal des Moosbachs; eine nun längere schattige Wegstrecke liegt nun vor uns: ab P. 689, beim Hof Waldmatt treten wir in den winterlichen Bergwald ein, und gewinnen den WW auf dem Hügelrücken, welchem wir in nördlicher Richtung folgen bis zur Waldhütte auf 723 m. Hier finden wir einen geeigneten Unterstand, wo wir unsere Imbisspause einlegen können.
 

Im heute sehr ruhigen Wald schlendern wir weiter bis zu P. 709; hier benutzen wir bis ausgangs Walds den Forstweg, danach kürzen wir über den verschneiten Weidehang direkt ab zum Hof auf Hirsernweidli. Auf sehr feuchter, oft sumpfiger, Unterlage wandern wir durch den Wald hinunter zur Verbindungsstrasse Ursenbach-Oeschenbach. Nachdem wir den Öschebach überschritten haben, folgen wir ihr bis zum Landgasthof Hirsernbad; hier gönnen wir uns im feinem, auch für kulturelle, musikalische, Veranstaltungen weit herum bekannten Landgasthof Hirsernbad Lokal unsere geschätzten Getränke - dazu gehört auch einheimisches Bier
 

Später, nach einigen weiteren Metern auf der Landstrasse, queren wir noch einmal den Öschebach und wandern ihm entlang, am Bad vorbei nach Ursenbach. Am schmucken Pfarrhaus sowie der stilvollen Kirche vorbei nehmen wir unseren letzten „Bergpreis“ unter die Füsse: über Scheine streben wir dem kleinen Wäldchen zu, unter welchem der WW zum Schynensattel hochleitet.
 

Bei zunehmend düsterem Wetter kehren wir via P. 597 und Mühle zurück zum Ausgangspunkt Kleindietwil, P. 559.
 


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»