COVID-19: Current situation

Kletterspass an der Arête des Sommêtres (Kraxel-Grat-Serie 3/6)


Published by Resom , 1 May 2017, 20h31. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Jura
Date of the hike:30 April 2017
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Mountaineering grading: PD+
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-JU 
Time: 4:00

"Ueli Steck im Himalaya tödlich verunglückt". Ich schlucke leer beim Lesen dieser Zeilen, die auf meinem Smartphonebildschirm aufleuchten. Jungens und ich fahren gerade an der Etang de la Gruèr vorbei in Richtung Le Noirmont. Wir wollen an diesem herrlich warmen und sonnigen Sonntag die Arrête des Sommêtres klettern. Die Vorfreude wird in diesem Moment jedoch getrübt. Eine drückende Stille breitet sich im Auto aus. Wieso sollte Steck am Nuptse einfach so abstürzen? Es tut gut raus zu kommen und sich zu bewegen. Wir stellen unseren Wagen bei der Klinik ab und wandern rüber in Richtung des Sommêtres. Wir haben Zeit über den Absturz von Ueli Steck zu sprechen. Wir können es beide immer noch nicht richtig glauben. Bei Chez le Bôle angekommen werden wir aus unseren Diskussionen gerissen. Wir müssen uns entscheiden: Gleich zum Grat hochsteigen oder doch noch etwas richtung Goumois absteigen, um dann den gesamten Grat zu klettern. Wir entscheiden uns für zweiteres und folgen dem Wanderweg. Als rechterhand die dritte Wegspur auftaucht, gehen wir auf dieser weiter und stehen rasch am Anfang des Grats. Leichte Kraxelei in bestem Jurakalk. Perfekt um uns etwas aufzuwärmen und uns von den Geschehnissen im Himalaya abzulenken. Schnell haben wir das erste Stück, das von mir aus zu unrecht als "wenig lohnenswert" bezeichnet wird, hinter uns gebracht. Wir stehen nun in der Lichtung mit Feuerstelle und Waldhaus. Die offizielle Einstiegsstelle in die Arête des Sommêtres.

Der Einstieg führt über eine schräg nach oben rechts verlaufende Rinne auf ein Plateau. Dort erbickt man dann die Einstiegswand. Sie ist, wie die meisten etwas schwereren Stellen, durch einige H und Bh abgesichert. Stand kann man an einem Baum einrichten. Es folgt eine herrliche Gratüberschreitung die mal luftig, mal schwerer (III) und mal weniger schwer (I - II) ist. Einige Stellen müssen abgeklettert werden, jedoch ist häufig ein Baum nicht weit, an dem man sich allenfalls auch abseilen könnte.
Die vermeintliche Schlüsselstelle Le Rasoir empfinden wir als nicht schwierig. Ich balanciere sogar über den soliden Fels ohne die Hände zu benutzen und klettere dann die paar unschwierigen Meter am Ende ab. Um uns noch etwas zu fordern klettern wir in der Schlusswand anstatt im Couloir linkerhand eine Rippe hoch (IV). Die SL ist sehr empfehlenswert! Griffiger Jurakalk und zahlreiche Bh bieten eine sichere und lohnende Kletterei. Am Ende der SL stehen wir beim Gipfelkreuz. Die Arête des Sommêtres ist überschritten! Wir genissen den herrlichen Weitblick in Richtung Frankreich und lassen uns unseren Lunch schmecken.

Zurück zum Auto geht es alles dem Wanderweg folgend. In ca. 15 Minuten erreichen wir den Parkplatz. Kaum ist das Radio eingeschaltet werden wir wieder an das tragische Unglück von Ueli Steck erinnert. Die Schweizer Radioschaffenden berichten von nichts anderem. Traurig, dass mit Steck ein so grossartiger Alpinist und Mensch von uns gegangen ist, schön dass die Schweiz sich so verbunden mit dem Bergsport uns seinen Protagonisten fühlt.

FAZIT: Lohnenswerte "Plaisir Tour" an einem für uns Deutschschweizer eher unbekannten Fleck der Schweiz. Bester Jurakalk und wenig bis keine losen Steine. Wir gingen am laufenden Seil und nutzten die zahlreichen H & Bh und setzten hier und da auch mit Schlingen Zwischensicherungen. Es hat einige Standhacken in der Route. Ansonsten kann häuftig gut an Bäumen Stand eingerichtet werden.

Material: Kletterausrüstung inkl. Helm jedoch ohne Kletterfinken, 6 Expressen, Bandschlingen

Hike partners: Resom, jungens


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T6 3
23 Jun 19
Aréte Sometres · markus1968
III
T6+ 3
25 Apr 10
Arête des Somêtres · Janine
T6 III
T6 III
9 Apr 07
Arète des sommetres · ossi

Post a comment»